welcher mppt Regler

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

welcher mppt Regler

Beitragvon El Aleman » 10.02.2014, 16:52

Hallo Zusammen,
ich bräuchte eine Empfehlung zum Kauf eines mppt Reglers.

Ich habe in meiner Inselanlage die 720 W amorph Kaneka Module gegen 4 x 250W mono ausgetauscht.
Da ich für die Kaneka fast nichts mehr bekomme würde ich die gerne auf ein anderes Dach mit ausschliesslich westlicher ausrichtung packen.
Bei dieser Ausrichtung werde ich wohl kaum noch 30 A an Ladestrom erreichen, würde aber gerne, da vorhanden, das bischen Abendsonne noch ausnutzen.
Hierzu brauche ich einen Laderegler der den Strom aber auch die Leerlaufspannung von 91V mitmacht.
Einen zweiten Outback möchte ich hierfür nicht anschaffen da die Ausbeute wohl eher gering ist.
Kann mir jemand einen geeigneten und günstigen Laderegler empfehlen?

Schon mal ein merci an alle
Inselanlage im Ferienhaus in Spanien
Batterie: Hoppecke 7-1300 12V, Regler: Outback MX60, Panele: 4 Module je250 W mono, Victron Phönix 12V /3000VA
El Aleman
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2009, 08:40
Wohnort: Baden / Oliva vlc
Info: Betreiber

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon pezibaer » 10.02.2014, 17:22

El Aleman hat geschrieben:Ich habe in meiner Inselanlage die 720 W amorph Kaneka Module gegen 4 x 250W mono ausgetauscht.
Da ich für die Kaneka fast nichts mehr bekomme würde ich die gerne auf ein anderes Dach mit ausschliesslich westlicher ausrichtung packen.
Bei dieser Ausrichtung werde ich wohl kaum noch 30 A an Ladestrom erreichen,

Wieso solltest das nicht schaffen? Keine Ahnung wie steil dein Westdach ist.. Sommer 14Uhr --- 50% ist wohl ein bissal arg wenig als Annahme

720W 12V => 60A.. Tristar 60 mppt..... wennst von 75% ausgehst sind es noch immer 45A .. Tristar 45A
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13426
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon landlord » 10.02.2014, 17:26

Mal abgesehen von den China - Reglern fällt mir da als günstigste Lösung nur ein TriStar ein:


http://www.photovoltaik-shop.com/ladere ... splay.html
Mit 400.- Ocken bist Du dabei.....bis 45A und bis 150V......

ups, pezi war schneller...... :mrgreen:
landlord
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 549
Registriert: 31.05.2013, 07:52
Wohnort: Niederrhein
Info: Betreiber

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon El Aleman » 10.02.2014, 18:16

merci für die schnellen Antworten,
das Dach hat etwa 5 Grad Neigung und ist um 14 Uhr noch Teilbeschattet.
Die 400 für den Tristar wollte ich eigentlich nicht ausgeben, zumindest im Moment nicht.
Was spricht gegen die günstigeren?
Inselanlage im Ferienhaus in Spanien
Batterie: Hoppecke 7-1300 12V, Regler: Outback MX60, Panele: 4 Module je250 W mono, Victron Phönix 12V /3000VA
El Aleman
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2009, 08:40
Wohnort: Baden / Oliva vlc
Info: Betreiber

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon landlord » 10.02.2014, 19:08

El Aleman hat geschrieben:merci für die schnellen Antworten,
das Dach hat etwa 5 Grad Neigung und ist um 14 Uhr noch Teilbeschattet.
Die 400 für den Tristar wollte ich eigentlich nicht ausgeben, zumindest im Moment nicht.
Was spricht gegen die günstigeren?


Den Tristar kenne ich und ich weiss, dass davon schon viele tausend Stück verkauft wurden.
Die günstigen China LR kenne ich nicht, hier im Forum scheint es auch keine Berichte darüber zu geben.
Kauf Dir doch einen solchen,dann kannst Du als erster hier über Deine Erfahrungen damit berichten.....
landlord
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 549
Registriert: 31.05.2013, 07:52
Wohnort: Niederrhein
Info: Betreiber

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon pezibaer » 10.02.2014, 20:11

El Aleman hat geschrieben:merci für die schnellen Antworten,
das Dach hat etwa 5 Grad Neigung und ist um 14 Uhr noch Teilbeschattet.


Wenn das Dach erst um 14Uhr teilbeschattet ist hast du Mittags mit 5° bis 14Uhr hier im Sommer volle Modulleistung drauf ..

... welchen "günstigen" 60A mppt meinst du denn?
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13426
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon El Aleman » 11.02.2014, 12:04

pezibaer hat geschrieben:
El Aleman hat geschrieben:merci für die schnellen Antworten,
das Dach hat etwa 5 Grad Neigung und ist um 14 Uhr noch Teilbeschattet.


Wenn das Dach erst um 14Uhr teilbeschattet ist hast du Mittags mit 5° bis 14Uhr hier im Sommer volle Modulleistung drauf ..

... welchen "günstigen" 60A mppt meinst du denn?


Ich habe Schatten "bis" 14 Uhr auf dem Dach, im Winter sogar länger.
Deshalb denke ich auch das ich die 60 A nicht bekommen werde.

Bei den günstigeren dachte ich an die Chinaregler, die scheinen aber offenbar etwas verschrieen zu sein.......
Inselanlage im Ferienhaus in Spanien
Batterie: Hoppecke 7-1300 12V, Regler: Outback MX60, Panele: 4 Module je250 W mono, Victron Phönix 12V /3000VA
El Aleman
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2009, 08:40
Wohnort: Baden / Oliva vlc
Info: Betreiber

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon pezibaer » 11.02.2014, 12:30

El Aleman hat geschrieben:
pezibaer hat geschrieben:
El Aleman hat geschrieben:merci für die schnellen Antworten,
das Dach hat etwa 5 Grad Neigung und ist um 14 Uhr noch Teilbeschattet.


Wenn das Dach erst um 14Uhr teilbeschattet ist hast du Mittags mit 5° bis 14Uhr hier im Sommer volle Modulleistung drauf ..

... welchen "günstigen" 60A mppt meinst du denn?


Ich habe Schatten "bis" 14 Uhr auf dem Dach, im Winter sogar länger.
Deshalb denke ich auch das ich die 60 A nicht bekommen werde.


denkst du oder weißt du es 100% das nie alle Module zu 100% in der Sonne sind um 14:00.. die 60A sind ja kein Tagesdurchschnitt sondern eine Momentleistung.. . und wenn ja.. wieviele sind gleichzeitig in der Sonne 50%,60%,70%,80%,90%.. und das darf nicht auf Vemutungen basieren sondern du mußt das ganz genau wissen .. wennst kurzfristig 45A statt 30A hast kannst dich ansonsten gleich verabschieden vom billigen 30A Regler
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13426
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon El Aleman » 11.02.2014, 14:24

pezibaer hat geschrieben:
El Aleman hat geschrieben:
pezibaer hat geschrieben:
El Aleman hat geschrieben:merci für die schnellen Antworten,
das Dach hat etwa 5 Grad Neigung und ist um 14 Uhr noch Teilbeschattet.


Wenn das Dach erst um 14Uhr teilbeschattet ist hast du Mittags mit 5° bis 14Uhr hier im Sommer volle Modulleistung drauf ..

... welchen "günstigen" 60A mppt meinst du denn?


Ich habe Schatten "bis" 14 Uhr auf dem Dach, im Winter sogar länger.
Deshalb denke ich auch das ich die 60 A nicht bekommen werde.


denkst du oder weißt du es 100% das nie alle Module zu 100% in der Sonne sind um 14:00.. die 60A sind ja kein Tagesdurchschnitt sondern eine Momentleistung.. . und wenn ja.. wieviele sind gleichzeitig in der Sonne 50%,60%,70%,80%,90%.. und das darf nicht auf Vemutungen basieren sondern du mußt das ganz genau wissen .. wennst kurzfristig 45A statt 30A hast kannst dich ansonsten gleich verabschieden vom billigen 30A Regler


Danke Dir, jetzt kommen wir der Sache schon näher.
Der Outback mx60 regelt automatisch bei 60 A ab und der Rest verpufft, ich dachte das wäre bei den billigen Regler auch so. Sieht so aus als ob die billigen Regler auch an der Leerlaufspannung von bis zu 95,6V scheitern.

Dann hab ich jetzt wohl die Wahl zwischen Outback = höhere Kosten und Morningstar oder ???
Inselanlage im Ferienhaus in Spanien
Batterie: Hoppecke 7-1300 12V, Regler: Outback MX60, Panele: 4 Module je250 W mono, Victron Phönix 12V /3000VA
El Aleman
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2009, 08:40
Wohnort: Baden / Oliva vlc
Info: Betreiber

Re: welcher mppt Regler

Beitragvon pezibaer » 11.02.2014, 14:30

El Aleman hat geschrieben:[
Danke Dir, jetzt kommen wir der Sache schon näher.
Der Outback mx60 regelt automatisch bei 60 A ab und der Rest verpufft, ich dachte das wäre bei den billigen Regler auch so. Sieht so aus als ob die billigen Regler auch an der Leerlaufspannung von bis zu 95,6V scheitern.

Dann hab ich jetzt wohl die Wahl zwischen Outback = höhere Kosten und Morningstar oder ???


Es gibt schon Geräte wie den Tracer usw.. mit 40Ah .. wobei der Tracer 4210 nur bis 100V kann .. und der 4215 bis 150V könnte .. nur hab ich den 4215 bei uns noch nie entdeckt... geben tuts dann sicher den 3215 mit 150V .. wobei einer fast sicher mit 30A nicht ausreicht.. schon sehr riskant.. überlasten würd ich den mal nicht .. vorallem nicht in dem möglichen Ausmaß wie bei dir.. und 2 Kaufen... das kostet dann auch schon nicht so wenig für ein "billig" Produkt

probieren kannst noch den http://www.ebay.de/itm/60A-MPPT-Laderegler-Solarladeregler-12v-24v-36v-48v-LCD-/130572415779?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Staubsaugerbeutel_PM&hash=item1e66b8f323


dann wäre noch der da http://westech-pv.com/index.php?a=2069.. aber so richtige Schnäppchen iin dem A Bereich gibt es eigentlich nimmer

lg
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13426
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Nächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste