Wechselrichter an batterie betreiben.

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Wechselrichter an batterie betreiben.

Beitragvon einstein0 » 14.05.2018, 12:19

Reine Batteriewechselrichter gibt es auch hier: https://solarinvert.de/produkte/wechsel ... 00-24.html
ab 600 Watt / 24 VDC.
Sonderangebot: Wenn sich jemand für einen Batteryinvert entscheidet, liefere ich ihm kostenlos ein USI
für seine Ansteuerung (0 - 10 V) zum Testen.
Da diese Anwendung zur Ausregelung der Aufspeisung aus einer Batterie noch offen ist, würde mich die Funktion
im Zusammenspiel mit meinem USI interessieren. :wink:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7581
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter an batterie betreiben.

Beitragvon iot » 14.05.2018, 14:23

stromdachs hat geschrieben:Hört mir bloß auf mit "Umwelt" schonen!
Die "Gesetzgeber sollten zu allererst unsere Nerven schonen! Schaut euch das Bürokratiemonster (genannt EEG) mal an. Das ist der reinste Datenterror!
Die interessiert "Umwelt" überhaupt nicht! Das ist eine Anleitung zum "Nichtstun"!
Die Sonne ist wieder mal nur für die "Großen" da! Es ist wie immer z.k.!
Claus!

Und genau deshalb verstehe ich viele Leute, die auf das EEG pfeifen. Die interessiert kein Einspeisetarif mehr, die interessiert die Reduktion ihres Strom(eigen)verbrauches. Allein die Finanzamtorgie mögen sich viele nicht antun.

Der Trend in DE geht dahin, kleinere PV mit Speichern zu bauen, die möglichst gar nichts mehr ins Netz einspeisen. Das ist gesamtheitlich betrachtet, nicht wünschenswert, aber man sieht was passiert, wenn man Bürokratie ausufern lässt. Damit würgt man eine Energiewende hervoragend ab - still und leise.

VG iot
iot
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 239
Registriert: 02.05.2015, 23:38
Info: Betreiber

Re: Wechselrichter an batterie betreiben.

Beitragvon einstein0 » 14.05.2018, 17:17

Damit kann ich euch auch aus der Schweiz voll zustimmen. Und -ich war ja kürzlich zwei Monate in Australien,
dort stellt man genau dasselbe fest. Der Photovoltaik werden laufend grössere Stolpersteine in den Weg gelegt.
Oder wollen einfach alle vom "Stromkuchen" profitieren -auch an der Elektromobilität?!
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7581
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Xav und 0 Gäste