von EPSolar zu Victron

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

von EPSolar zu Victron

Beitragvon DO5MZ » 14.05.2018, 12:46

Hallo Zusammen,

Am Freitag habe ich in den Verteiler der Insel einen BMV 700 eingebaut und den EPSolar Laderegler gegen einen SmartSolar 100/20 ausgetauscht.
Heute ist schlecht Wetter und hier zeigen sich die Unterschiede zwischen den beiden Reglern, der EPSolar hat es nicht geschafft die Nennspannung des Solarmoduls zu erreichen sondern hat das Solarmodul immer auf ~14V runter gezogen soll eigentlich ~29V. Der Victron hat das Solarmodul schon bei 2W Belastung auf ~29V was jetzt Aktuell bei 100% Bewölkung mehr ausbeute bedeutet fast die doppelte Ausbeute bedeutet :D .
EPSolar kommt mir nicht mehr in eine Anlage rein.

Gruß Markus
Auf Gartengrundstück 235W Solarmodul SmartSolar 100/20 625Ah @ 12V
Daten Log mit dem Raspberry Pi Ventus Software über eine 5GHZ Richtfunkstecke.
DO5MZ
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 26.04.2017, 09:40
PV-Anlage [kWp]: 0,235
Speicher [kWh]: 6,204
Info: Interessent

Re: von EPSolar zu Victron

Beitragvon Tommmi » 14.05.2018, 12:53

Ich weiß was Du meinst und habe ähnliches gesehen....
2x250W Module in Reihe am Ep Regler. Morgens hat er ne Weile die Module auf fast Batteriespannung gezogen ca 29V (24V Batterie).
Wie lang das immer morgens ging habe ich nicht weiter verfolgt und die Module parallel geklemmt.
Zufrieden bin ich trotzdem mit dem Regler, ich glaube auch nicht das in der Startphase morgens da wirklich viel verloren geht.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 3x SMA2100TL 6,6kwp, Insel Outback Flexmax80 3kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1289
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber

Re: von EPSolar zu Victron

Beitragvon cdE_Evil-Homer » 14.05.2018, 16:02

Servus,

ich oute mich auch mal als Umsteiger....... :mrgreen:

Hatte zwei 40 Amp Tracer an zwei Strings.
Nun sind es seit einiger Zeit zwei Victron Laderegler (150/35) und ich war auch erstaunt wie schnell der MPPT arbeitet und bei wie wenig Licht da noch was rauskommt.

Erstaunlich finde ich das, wenn die mal in Betrieb waren (PV-Spannung über Batt-Spannung) die Teile am Abend Strom liefern obwohl PV unter Batteriespannung gefallen ist.
Das geht bis etwa 11 Volt PV-Spannung runter bei einem 48 Volt Batteriesystem.

Und nein, es ist kein Phantomstrom in einer Anzeige sondern mit dem Amperemeter gemessen, die Regler scheinen etwa 10 Watt Leistung als Minimum zu halten...........hab mich schon gefragt ob da für die Eigenversorgung ein Step-Up-Wandler drin ist der das ganze was der Regler nicht verbraucht in die Batterie schiebt. :?:

Auf jeden Fall......super zufrieden mit Victron, wüsste grade nicht warum ich noch etwas anderes kaufen sollte........ :mrgreen:

Grüße
Michael
cdE_Evil-Homer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.08.2016, 21:59
PV-Anlage [kWp]: 1,69
Speicher [kWh]: 14,4 LiFe
Info: Betreiber

Re: von EPSolar zu Victron

Beitragvon DO5MZ » 14.05.2018, 18:20

Hallo Tommmi,

bei den EP geht richtig viel verloren mal ne dunkele Wolke drüber und schwups war die Spannung des Moduls auf 14V runter und brauchet dann der EP regler bis zu einer Stunde wieder rauf zu kommen. Das Solarmodul wandelte dann alles überschüssige in Wärme um was auch nicht für dieses gut ist. Ich konnte das Spiel ganz gut durch ein Loggen mit Thingspeak verfolgen.
Bei schlecht Wetter spielt der Victron eindeutig seine vorteile aus mal sehen was ich mehr an Ertrag bei einem Tag mit klarem Himmel raus bekomme bisher war so bei 1,4KWh das Ende des 235W Moduls am Tag erreicht.

@ Michael den 150/35 habe ich auch für ein neues Projekt vorgesehen hier soll eine Anlage 24/7 laufen mit einer Grundlast von 2A und und bei Nutzung mit 5A @12V

Gruß Markus
Auf Gartengrundstück 235W Solarmodul SmartSolar 100/20 625Ah @ 12V
Daten Log mit dem Raspberry Pi Ventus Software über eine 5GHZ Richtfunkstecke.
DO5MZ
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 26.04.2017, 09:40
PV-Anlage [kWp]: 0,235
Speicher [kWh]: 6,204
Info: Interessent


Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast