Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon solarlux » 31.07.2018, 19:47

Hier stelle ich mal diese PV-Inselanlage vor, welche ein (Haus)/-Boot mit Strom versorgt. Die Anlage kommt inklusive dem Speicher von Victron.

Wie findet ihr die Anlage?

Derjenige, der die Anlage aufgebaut und das Video erstellt hat, ist hier im Forum noch nicht angemeldet, freut sich aber über Rückmeldungen zu seiner Anlage - gern auch über sein Youtubekonto Journey with Jono;

Zum Video; https://www.youtube.com/watch?v=Ipe2nDf ... l=RU&hl=ru


Anbei geht er im folgenden genauer auf die Technik ein; https://www.youtube.ru/watch?v=CIVBpSs2ma0
solarlux
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2506
Registriert: 25.12.2009, 16:16
Wohnort: 4.......
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon solarlux » 31.07.2018, 22:37

Nachtrag, die Anlage ist laut seiner Aussage in intensiver zusammenarbeit mit der Fa. Victron aufgebaut worden,
der Hersteller bzw. sein Händler hat ihn die Anlage wohl vergünstigt für seine Videoarbeit verkauft, so wie ich es aufgefasst habe und meine, sein Boot auch auf der Herstellerstartseite eingeblendet und gesehen zu haben.

So oder so denke ich aber, das die Anlage eine lobenswerte Richtung aufzeigt, oder wie seht ihr das?
solarlux
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2506
Registriert: 25.12.2009, 16:16
Wohnort: 4.......
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon pezibaer » 01.08.2018, 07:46

Ist eine nette Anlage wo halt viel von Komponenten von Vic verbaut wurden, jedoch heute ziemlich Standard wenn man mit Vic baut.. Jedoch natürlich nettes Werbevide für Vic. Ich erwähn nur was mir negativ auffällt.
Die Module kippen is ja nett aber das geht so garnet, ok das mit V2A ist ihm eh schon aufgefallen, das andere aber da.. Mittig punktuell am Rahmen unfixiert auf der länge. Das wird den teuren Panasonic Modulen nicht lange gefallen, mal abgesehen wenn da mal der WInd reinfährt... das sind große Module und keine kleinen die verlangen schon einen anständigen Halterung.
Der 300A batterie trenner für die Module ist vollkommen Oversized und eigentlich nicht wirklich nötig. Zum abschalten der PV leistung kann man den lader simpel abschalten und im Falle des umverkabel oben mc4 trennen.

Die Sache mit dem LR Abschalten..Bin mir jetzt nicht ganz sicher. Übernimmt das nicht die CCGX über VE Direkt bei anschluss des VE.BUSBMS an die CCGX sofern eine Vorhanden ist? zumindest kenn ich das so von den großen LI per BMS an der CCGX. Deswegen bin ich etwas über die seperate LR trennung überrascht, das kenn ich nur ohne CCGX. Muß ich mir glatt schnell mal angucken, hab ich in der Kombi noch nie so gebraucht.
Lg
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13206
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon Ryven » 01.08.2018, 16:04

Den LR abschalten, wozu? Da wird die Absorb und Floatspannung eingestellt und läuft. Die regeln das schon sauber.
In meinen Augen etwas überflüssig.
Würde sich ja auch mit dem TX out Kabel beisen.
Ryven
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 166
Registriert: 11.03.2016, 16:47
PV-Anlage [kWp]: 2,88
Info: Betreiber

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon journeywithjono » 04.08.2018, 21:31

Hallo, ich bin Jono vom oben erwähnten YouTube-Kanal. Ich übersetze mein Englisch ins Deutsche, also hoffe ich, dass du es verstehen kannst.

Ich recherchierte verschiedene Hersteller für meine Bootselektrik. Ich hatte immer sehr positive Bemerkungen für Victron.

Kann ich nur darauf hinweisen, dass ich Victron selbst recherchiert, beschafft und gekauft habe. Ich habe sehr hart gearbeitet, um einen kleinen Rabatt vom Lieferanten für die Videos zu bekommen. Erst nachdem meine Videos ein solches Interesse online hervorgerufen hatten, wurde Victron selbst interessiert und fragte, ob sie mein Video auf ihre Website stellen könnten. Ich bin kein Victron-Mitarbeiter und wurde von niemandem von Victron für meine Installation geführt.
journeywithjono
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2018, 21:24
PV-Anlage [kWp]: 650w
Info: Interessent

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon egn » 05.08.2018, 08:19

Hi Jono,

thank you for the nice video about your great installation. It seems that you also have few lessons learned.

:danke:

For a more stable mount of the solar panels you probably should them on a frame instead of mounting them only with the two bolts. You should also be careful with the material mix, because even stainless steel and aluminum cause corrosion. And you should have something to lock the panels in place to avoid damage by heavy wind.

What I am wondering about are the very high values for the charge voltage, float voltage and absorption time.

14.2 V means 3.55 V/Cell and 13.5 V means 3.375 V/Cell. If you charge the cells to 3.55 V for 6 hours with low current from solar, the cells will be charged to 100+ %. Also, if they stay at this charge level for many hours per day, calender aging will be accelerated. The float voltage is also a bit high, as the battery is still charged at this level, and kept at a SOC of 100 %.

LiFePO4_Alterung.jpg


Source

Keeping the cells above 70 % SOC means about 5 % loss of capacity the first 9 months, below 70 % means only 2.5 % per 9 months. Of course, the capacity reduction is largest at the beginning and will be slower afterward. But still, the higher the average SOC the faster the degradation.

Of course, the LiFePO4 cells will be still good for a few 1000 cycles and 10 years, but you can do much better if you keep the maximum SOC lower, if you don't require the full capacity of the battery every day. This may be true especially in the summer in sunny periods, or when you are connected to the grid.

This may be achieved by lowering the charge/float voltages and the absorption time. When you are connected to the grid for extended periods you should keep the battery at below 70 % SOC or about 3,32 V/cell or 13.3 V. For a faster charge you can use 3,4 V/cell or 13,6 V and no absorption time, and a float voltage of 3.3 V.

During other times when you need the storage capacity the you may increase the absorption time to get the battery to a higher SOC level.

To trigger regular internal balancing of the batteries you may use the equalization feature with the parameters which are now default charging with 14,2 V. But this should be necessary only about every few weeks.

I hope this helps. I know of no LiFePO4 installation that is running more than 5 years. Therefore I am staying with my installation on the save side to get as much life as possible.

BTW, at the moment we are happy with our large off-road camper, but we also love narrow boats and we are thinking of buying one and living on it in the future. 8)

In what area are you living and moving?
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1494
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon pezibaer » 05.08.2018, 18:43

journeywithjono hat geschrieben: Ich bin kein Victron-Mitarbeiter und wurde von niemandem von Victron für meine Installation geführt.


Hi Jono. I was a little confused by your video concerning using Batterieprotect as MPPT control. Thats why i reasked Victron R&D and got answer. There was no need for extra Batterie Protect in your case of Using VE.Bus BMS on CCGX and MPPT, because MPPT is controlled "by" CCGX with VE.BUS BMS on CCGX

best regards
Peter
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13206
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon journeywithjono » 08.08.2018, 10:01

Hallo egn

Ich stimme zu, dass die Spannung, die die BMS-Batterie absperrt, viel zu hoch ist, um die Batterien länger gesund zu halten. Also habe ich das Relais vom BMV712 hinzugefügt, um die Ladequelle auf etwa 13,9 V zu reduzieren. Ich verstehe, warum Sie ein noch niedrigeres Niveau von 13.6V vorschlagen, also geben Sie das. Danke für die Information. :-)
Jono
journeywithjono
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2018, 21:24
PV-Anlage [kWp]: 650w
Info: Interessent

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon journeywithjono » 08.08.2018, 10:06

Hallo pezibaer, Soweit ich das beurteilen kann, ist das CCGX nur ein schicker Weg um die Spannungen und Einstellungen anzuzeigen. Es steuert nicht das MPPT. Es zeigt einfach seine Daten an.

Ich habe den Battery Protect im Feed vom MPPT als einen kleinen Schritt zur Absicherung hinzugefügt. Ich wollte wissen, ob die Spannung zu hoch ist, alle Ladequellen würden abgeschnitten werden, unabhängig davon, was ihre Software sagt.

Ein bisschen wie zwei Schlösser an einer Tür, nur um sicher zu sein!
Jono
journeywithjono
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2018, 21:24
PV-Anlage [kWp]: 650w
Info: Interessent

Re: Victron/-Lithium PV-Insel auf einem Boot

Beitragvon pezibaer » 08.08.2018, 18:00

journeywithjono hat geschrieben:Hallo pezibaer, Soweit ich das beurteilen kann, ist das CCGX nur ein schicker Weg um die Spannungen und Einstellungen anzuzeigen. Es steuert nicht das MPPT. Es zeigt einfach seine Daten an.


Nope, thats not
journeywithjono hat geschrieben:Hallo pezibaer, Soweit ich das beurteilen kann, ist das CCGX nur ein schicker Weg um die Spannungen und Einstellungen anzuzeigen. Es steuert nicht das MPPT. Es zeigt einfach seine Daten an.

Ich habe den Battery Protect im Feed vom MPPT als einen kleinen Schritt zur Absicherung hinzugefügt. Ich wollte wissen, ob die Spannung zu hoch ist, alle Ladequellen würden abgeschnitten werden, unabhängig davon, was ihre Software sagt.



You can do that, but that is not the clean way to handel that problem. Simple connect VE.Bus to CCGX. All big LI Systems like BYD an Pylontech are connected by Canbus to CCGX. And CCGX control VE.direkt connectet Mppts. The same Way Victron VE.Bus BMS works for your System. Morover its better to Stop Mppt Charger instead of always completly disconnect them from Batterie.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13206
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler


Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste