Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generator

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon schlossschenke » 31.10.2018, 13:59

ripper1199 hat geschrieben:Kommt der Multi mit solchen Generatoren klar? Die Drehzahlschwankung war doch immer wieder mal Thema, dieser hat sicher einen Fliehkraftregler oä.


Es gibt hierzu verschiedene Einstellungen, die den Multi an nahezu allem laufen lassen, allerdings geht das zu Gunsten des max. möglichen Ladestroms und der Verbraucher.

Die Einstellungen sind:
- Weak AC
- Dynamische Strombegrenzung (übernimmt die Lastwechsel für den Generator, damit dieser nicht einknickt)
- Breiten Eingangsfrequenzbereich akzeptieren (45-65Hz)

darüber hinaus lassen sich die Spannungswerte einstellen, die von (glaube ich) 185-265V akzeptiert werden.

Wenn es dann noch immer nicht läuft produziert der Generator irgendwas, aber keine halbwegs konstanten 230V mit 50Hz.
Solange keine extrem hohen Anlaufströme benötigt werden ist ein Inverter-Generator immer zu bevorzugen.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.02.2013, 18:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon pezibaer » 31.10.2018, 14:35

schlossschenke hat geschrieben:Es ist so: Mit der PV-Leistung wird dein Kühlschrank ewig durchlaufen. .


Sagts mal gings hier nicht um ein gartenhaus?? Der würde auch mit 1000WP durchlaufen. Wobei durchlaufen im Winter in einerm Gartenhaus für einen Kühschrank alles andere als Notwendig ist. Mich wundert viel mehr eine Planung mit 9 Modulen wenn eh ein Generator eingeplant ist. Solche dimensionierung für ein Gartenhaus find ich schon bissal übertrieben, was nicht heißt das ich niemanden kenne der soviel oben hat, wegen haben vollen und gewachsen. 9 Module "Gartenhausanlagen" "neuplanung" hatten wir für ein einzelnes Gartenhaus bedarfstechnisch echt noch nie außer bei Gemeinschaftsanlage für 3 Gartenhäuser.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13405
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon Rohrby » 31.10.2018, 14:57

Hallo Leute
Ihr macht mich fertig! Jetzt weiß ich wieder nicht mehr was ich will!
Ich würde die PV Anlage wirklich nur für die Beleuchtung, Kühlschrank und TV nutzen. Wenn ich größere Verbraucher habe würde ich die an dem Aggregat betreiben und ich hätte es gern das ich nach einer schlechten Woche am WE Fußball dort schaue nicht das Bild weg geht und ich im dunklen sitze. Da muss halt der Generator einspringen. Von mir aus auch manuell.
Nun habt ihr mich auch von neuen Batterien überzeugt und ich gebe jetzt mal 3500€ Budget vor (ohne Generator)
Was würdet ihr machen?

Richtig ist auch das mir dann kosten vom Generator egal sind. Wenn ich mir den Luxus von mehr Leistung gönnen will muss ich das eben bezahlen.
Rohrby
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2018, 08:10
Info: Interessent

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon schlossschenke » 31.10.2018, 14:59

@pezibaer: Das Problem ist hier die/meine überschlagene Verbrauchsermittlung, die nicht realistisch sein dürfte. Der tatsächlcihe Verbrauch wäre Grundlage einer vernünftigen Berechnung, aber es gibt keine realen Verbrauchsdaten.
Das nächste Problem ist, falls wirklich Tagesverbräuche von 1,5-2kWh täglich tatsächlich möglich sind und das im blödsten Fall noch eben am Herbstwochenende, dass die Akkukapazität zu klein ist.

Dann stellt sich noch die Frage ob ein Generator überhaupt notwendig ist. Das Ziel ist ja es ohne hinzubekommen. Rohrby möchte den Generator ja nur, weil er Angst hat, dass der Saft ausgehen könnte. Wenn man jetzt in große Akkus investiert kann der Akku das Wochenende auch ohne Generator und Sonne locker stemmen.

Soll der Generator zwingend her, dann reichen natürlich auch 1000W. Hatte ich ja auch schon geschrieben. Die Frage ist halt ob man das möchte.

Der Sky-Receiver mit Fernseher für 8h hauen schon rein. Ich frage mich ob der Receiver tatsächlich 40W verbraucht.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.02.2013, 18:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon pezibaer » 31.10.2018, 15:05

Rohrby hat geschrieben:Hallo Leute
Ihr macht mich fertig! Jetzt weiß ich wieder nicht mehr was ich will!
Ich würde die PV Anlage wirklich nur für die Beleuchtung, Kühlschrank und TV nutzen.



Siehste und damit kannst mit den Kosten auf knapp 2500 runter auch mit neuen batterien ;)

Nichts desto trotz wenn du selber bauen willst dann darfst nicht was nehmen was man dir hier vorkaut sondern du muß es verstehen. Sollang du nicht verstanden hast warum du was kauft darfst du auch nix kaufen. Das ist halt der Unterschied zwischen selber bauen oder bauen lassen. Den hauptfehler einfach drauf Loszubauen hast du ja schon mal nicht gemacht.. somit mein ratschlag.. lass dir zeit damit.. zurück lehnen.. abstand nehmen und nöchste Woche noch mal überlegen
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13405
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon schlossschenke » 31.10.2018, 15:09

Nun habt ihr mich auch von neuen Batterien überzeugt und ich gebe jetzt mal 3500€ Budget vor (ohne Generator)
Was würdet ihr machen?

Erstmal den genauen Verbrauch ermitteln. Man muss eine Anlage ja nicht übergroß planen, wenn es nicht nötig ist. Mit 3500€ kommst du schon sehr weit.
Hast du die Möglichkeit den Verbrauch von deinem Sky-Receiver zu messen? Es macht einen riesen Unterschied ob der wirklich 40W+ oder nur 10W braucht. Läuft der Fernseher im Sommer täglich 8 Stunden am Tag oder ist das eher die Ausnahme? Du darfst gerne auch eine durchschnittliche Woche mal aufzählen, wie lange was läuft.

Eine kurze Gegenüberstellung:

Receiver 10W für 8h: 0,08kWh
Receiver 40W für 8h: 0,32kWh

Fernseher 50W für 2h: 0,10kWh
Fernseher 50W für 8h: 0,40kWh

Hingegen braucht der 1000W Wasserkocher um 1 Liter Wasser zum Kochen zu bringen nur ca 0,1kWh, weil er nicht lange läuft.

Es ist somit sehr wichtig eine genaue Verbrauchsanalyse zu erstellen. Dazu kommt dann der Wirkungsgrad des Wechselrichters.


Stört es dich, falls es möglich ist, den Generator komplett wegzulassen bzw. sehr klein halten und die angesprochenen großen Verbraucher direkt mit PV-Strom zu versorgen? Was wären das möglicherweise für Verbraucher und wie oft/lange laufen die (z.B. die Gartenpumpe)?

Wenn die Anlage mit Generator günstiger zu realisieren wäre, würdest du diesen dann vorziehen und öfter mal anschmeißen oder wäre dir eine zuverlässige benzinfreie Lösung einen kleinen Aufpreis wert?

@pezibaer: Sehr guter, weiser Einwand!
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.02.2013, 18:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon Rohrby » 31.10.2018, 15:38

Ich würde eine Variante mit Generator bevorzugen! Ganz einfach um 100%ig auszuschließen das ich mal im dunklen sitze. Der Verbrauch begrenzt sich in der Woche auf Abends und am WE auf den ganzen Tag. Am WE kann es schon mal sein das der TV 8h läuft. Lieber mit etwas mehr rechnen und lieber die Anlage größer dimensionieren. Ich sage mal das was das Budget hergibt ausnutzen. Dann werde ich dies testen und sehe ja dann wie ich klar komme, ob ich noch weitere Verbraucher dran hängen kann. Aber der Generator als Backup muss sein. Das geht nicht das bei einer Geburtstagsfeier das Licht ausgeht
Rohrby
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.10.2018, 08:10
Info: Interessent

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon Jepe » 31.10.2018, 15:40

Tip: PV Module sind heutzutage sehr billig-mach das ganze Dach damit zu. Wenn du den reinkommenden Strom nicht verwursten kannst ist doch egal-dafür hast du aber evtl. noch genug Strom von den Modulen wenn es mal tagelang z.B. nebelig ist.

LED TV gibt es auch mit 24V oder 12V, Kühli auch und Beleuchtung sowieso. Damit sparst du dir den Wechselrichter der ja auch kaputt gehen kann.

Inverter Stromerzeuger dann nur für die Stromfressenden Gartengeräte verwenden und zur Not über Honeywell Akkulader von Völkner die Akkus laden.

Laderegler Steca Solarix MPPT 5020, Trojan Akkus, 60 Zellige Module und einen schönen Schaltschrank und LS Automaten als Sicherung. Fertig ist die Laube.

Aber du solltest die elektrische Auslegung und das elektrische Handwerk verstehen wenn du diese Lösung wählst und baust.
Jepe
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 31.08.2014, 16:01
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 0,55
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon schlossschenke » 31.10.2018, 16:17

Rohrby hat geschrieben:Der Verbrauch begrenzt sich in der Woche auf Abends und am WE auf den ganzen Tag. Am WE kann es schon mal sein das der TV 8h läuft. Lieber mit etwas mehr rechnen und lieber die Anlage größer dimensionieren.

Das ist ja eben genau das Problem, dass du den Verbrauch nicht kennst. Aus diesem Grund habe ich die Anlage größer dimensioniert und wir kommen nach allen bekannten Angaben auf 1,5-2kWh Tagesverbrauch. Dass der Verbrauch hauptsächlich abends statt findet geht natürlich zu Lasten des Akkus. Im Endeffekt bleibt dann alles beim alten, nur die neuen Akkus kommen dazu. Für eine genaue Planung ist zwingend der Verbrauch erforderlich.

Es gibt nun zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:
Wechselrichter groß auslegen, Generator klein auslegen. Alles wird über den Akku und ohne Generator betrieben. Der Generator dient einzig zum nachladen der Batterien, falls die PV nicht reicht. Das dürfte auch für eine Geburtstagsparty ausreichend sein.
Optional: Batteriebank und PV so groß auslegen, dass ein Generator praktisch nie benötigt wird.

Möglichkeit 2:
Generator groß auslegen und Wechselrichter sowie optional Batterie kleiner auslegen. In dem Fall wird der Generator öfter gestartet werden mussen, nämlich immer dann, wenn große Verbraucher ins Spiel kommen oder die Batterie einen Ladestand von unter 50% erreicht.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.02.2013, 18:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generato

Beitragvon ripper1199 » 31.10.2018, 16:40

Bei der Grösse von Generator würde ich dann zum Diesel gehen und mit Heizöl fahren. Müssen ja rauschende Feste sein wenn man 8kW installieren möchte ;) Wenn der Generator nicht mindestens 50m oder gar 100m wegstehen kann wird er nervig sein. In einer Hütte oder nicht wenn das Abgas rausgelegt wird. Bei der Afterparty um 1 Uhr morgens hört man alles und zumal einen ungedämmten kernigen Einzylinder.
ripper1199
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: 25.07.2018, 12:42
PV-Anlage [kWp]: 1
Speicher [kWh]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste