SolarEdge "Leistungsoptimierer"

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon egegeg » 13.05.2018, 11:40

Hi,

ich hätte ein paar Fragen zu den Leistungsoptimierern von SolarEdge.

0. Kann man die auch ohne weitere SolarEdge Hardware betreiben?
1. Lohnt sich das bei einer 2 Modul einer Inselanlage?
2. Kann man dann als Laderegler einen normalen PWM Laderegler verwenden, oder muss da ein MPPT her? Eigentlich übernehmen doch die Leistungsoptimierer den "MPPT"-Part, oder nicht?
3. Kann man verschiedene Module (12V/24V) kombinieren?
egegeg
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.04.2015, 18:51
PV-Anlage [kWp]: 0,1
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon scauter2008 » 13.05.2018, 12:25

Hallo.

Was versprichst du dir von so einen gerät ?

Dein "Leistungsoptimierer" ist ein MPPT Laderegler.
Insel mit Netzumschaltung
~10kWp
PZS 48V 420Ah
4kW Wechselrichter
scauter2008
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 270
Registriert: 29.05.2017, 21:22
Wohnort: Plößberg
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon smoker59 » 13.05.2018, 12:26

egegeg hat geschrieben:Hi,

ich hätte ein paar Fragen zu den Leistungsoptimierern von SolarEdge.

0. Kann man die auch ohne weitere SolarEdge Hardware betreiben?
1. Lohnt sich das bei einer 2 Modul einer Inselanlage?
2. Kann man dann als Laderegler einen normalen PWM Laderegler verwenden, oder muss da ein MPPT her? Eigentlich übernehmen doch die Leistungsoptimierer den "MPPT"-Part, oder nicht?
3. Kann man verschiedene Module (12V/24V) kombinieren?

0. Ja, die P350i kann man an jedem Fremdwechselrichter betreiben.
https://www.solaredge.com/sites/default ... eet-de.pdf
Allerdings braucht man mindestens 4 Leistungsoptimierer/Module pro String.
1. Nein, 2 Module sind viel zu wenig. Und wer legt schon die Module einer Inselanlage in den Schatten :juggle: , nur da (bei komplizierter Verschattung oder mehr als 2 Ausrichtungen) würden die Optimierer Sinn machen.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8325
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon egegeg » 13.05.2018, 17:58

Habe aktuell nur ein Panel und würde gerne ein zweites dazu holen. Allerdings kann ich aus Platzgründen nicht beide nebeneinander stellen bzw. gleich Ausrichten. Deshalb war mein Gedanken das ich die beiden Module unterschiedlich ausrichte. Meiner Meinung nach bringt _ein_ normaler MPPT Laderegler dann doch nicht so viel, oder? Und ich erhoffe mir von den "Leistungsoptimierern" das jedes Modul einzeln getrackt wird. bspw. Vormittag/Mittag Modul 1 mehr Leistung bringt und Mittag/Nachmittag Modul 2 mehr Leistung bringt. Aktuell ist mein Module ab Nachmittag verschattet.

Und deshalb wären für mich auch die anderen beiden Fragen interessant... habe aktuell ein 12V Modul und könnte günstig ein 24V Modul bekommen, deshalb die Frage ob man das mischen kann, wenn man die Leistungsoptimierer Verwendet.

Und überhaupt was für ein Laderegler ich dann bräuchte - ob mein jetztiger PWM ausreichend wäre?
egegeg
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.04.2015, 18:51
PV-Anlage [kWp]: 0,1
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon smoker59 » 13.05.2018, 18:04

egegeg hat geschrieben:Und ich erhoffe mir von den "Leistungsoptimierern" das jedes Modul einzeln getrackt wird. bspw. Vormittag/Mittag Modul 1 mehr Leistung bringt und Mittag/Nachmittag Modul 2 mehr Leistung bringt.

Vergiss es, dafür sind die Dinger nicht geeignet.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8325
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon egegeg » 13.05.2018, 18:19

smoker59 hat geschrieben:
egegeg hat geschrieben:Und ich erhoffe mir von den "Leistungsoptimierern" das jedes Modul einzeln getrackt wird. bspw. Vormittag/Mittag Modul 1 mehr Leistung bringt und Mittag/Nachmittag Modul 2 mehr Leistung bringt.

Vergiss es, dafür sind die Dinger nicht geeignet.


Alternative Vorschläge?
egegeg
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.04.2015, 18:51
PV-Anlage [kWp]: 0,1
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon Dragonsword1981 » 13.05.2018, 18:31

egegeg hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:
egegeg hat geschrieben:Und ich erhoffe mir von den "Leistungsoptimierern" das jedes Modul einzeln getrackt wird. bspw. Vormittag/Mittag Modul 1 mehr Leistung bringt und Mittag/Nachmittag Modul 2 mehr Leistung bringt.

Vergiss es, dafür sind die Dinger nicht geeignet.


Alternative Vorschläge?


Leg dir eine größere Anlage zu und nicht nur 2 Module mit unterschiedlichen Spannungen :juggle: :roll:
7,28 kWp mit 28x Winaico WSP-260M6 Fullblack, Süd 176°, WR Fronius Symo 7.0-3-M, 70% weich
Benutzeravatar
Dragonsword1981
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 15.11.2014, 23:01
PV-Anlage [kWp]: 7,28
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon scauter2008 » 13.05.2018, 18:36

Module Parallel an den PWM.
Das 24V Modul wird halt nur etwa 50% Leistung bringen, da die Hälfte der Spannung nicht genutzt wird.
Insel mit Netzumschaltung
~10kWp
PZS 48V 420Ah
4kW Wechselrichter
scauter2008
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 270
Registriert: 29.05.2017, 21:22
Wohnort: Plößberg
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon egegeg » 13.05.2018, 18:38

An einen normalen MPPT kann man auch keine unterschiedlichen Spannungen anschließen, oder?
egegeg
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.04.2015, 18:51
PV-Anlage [kWp]: 0,1
Info: Betreiber

Re: SolarEdge "Leistungsoptimierer"

Beitragvon smoker59 » 13.05.2018, 18:43

egegeg hat geschrieben:An einen normalen MPPT kann man auch keine unterschiedlichen Spannungen anschließen, oder?

Natürlich nicht, der MPP ist ja bei verschiedenen Modulen auch sehr unterschiedlich.
Warum willst du unbedingt 2 unterschiedliche Module nehmen :?:
Du kannst doch eins dazukaufen was zu deinem vorhandenen Modul besser passt :idea:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8325
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste