Solaranlage für den Boiler-Betrieb

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solaranlage für den Boiler-Betrieb

Beitragvon PV-Express » 11.09.2018, 18:40

funkboje hat geschrieben:wir haben eine Inselanlage auf Mallorca.

funkboje hat geschrieben:Wir haben 3500 Wp Solarpanels und einen 5000W Wechselrichter.


Was ungefähr eine Investition von guten 5000€ entspricht, sowie an Sonnenstunden wohl über dem des TS liegt. :wink:


Alexander_Z hat geschrieben:Dann wird auf hohe Grundpreise verwiesen-

Die auch weiterhin bleiben, wenn dauerhaft (Winter) dort bewohnt wird

Alexander_Z hat geschrieben:Ich denke er will uns, gelinde gesagt, verarschen!

Glaube ich nicht und finde dein Gedanke absolut unangebracht.
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Renault ZOE Z.E.40
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3949
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: Solaranlage für den Boiler-Betrieb

Beitragvon Alexander_Z » 11.09.2018, 19:05

Ich habe auch absolut kein Problem damit, wenn ich falsch liege mich zu entschuldigen!

Aber du schreibst ja selbst- die Grundpreise werden hoch bleiben!
Also was soll es bringen wenn er im Sommer (und nur DA!) 500kwh weniger bezahlt?

Am Anfang hatte ich nur Zweifel mitlerweile ist halt noch einiges dazu gekommen, was das Projekt immer unwirtschaftlicher und undurchführbarer macht

Mitlerweile will er auch noch einen Akku!
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1129
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Solaranlage für den Boiler-Betrieb

Beitragvon Bastel » 11.09.2018, 19:21

Immer langsam, vom Akku schrieb er schon im ersten Post :-)

Manchmal kommt bei PV-Neulingen (oder Pappnasen) die Erkenntnis tröpfchenweise, kein Grund sie dafür runterzuputzen oder böse Absicht zu unterstellen 8)

Gehen wir mal davon aus, dass der Threadstarter die besten Absichten hat, und warten auf mehr nützliche Informationen von ihm.
:danke:
780 Wp Inselanlage
Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

Einfaches und nachhaltiges Leben: http://www.smarticular.net/ Die Natur ist essbar: http://www.kostbarenatur.net/
Bastel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1767
Registriert: 25.02.2012, 14:11
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,8
Info: Betreiber

Re: Solaranlage für den Boiler-Betrieb

Beitragvon PV-Express » 11.09.2018, 19:25

Ich glaube ja, dass dem TS gar nicht so recht klar ist, was eine PV Anlage zu leisten vermag bzw. eher nicht ausreichend leistet. Möglicherweise wird/wurde er auch durch irgendwelche Werbeblättchen beeinflußt.

Deshalb nochmals ganz wichtig. Standort, Standortsituation, Dachfläche und Verbraucherangaben

Und auch ganz klar, er wird ohne Grundgebühr sprich Netzanschluß nicht auskommen. Außer, er macht sich erstmal ein Energiekonzept nebst unterschiedlichen Energiequellen. Also PV, Gas, Solarthermie, Aggregat usw. Dazu müsste er auch noch grob seine Verbräuche aller Verbraucher wissen.

Ich sag es auch mal so, eine 100%ige Autarkie (sonst fällt ja der Netzanschluß nicht weg) wird er sehr sehr sehr sehr teuer erkaufen müssen. Auf jeden Fall >10.000€
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Renault ZOE Z.E.40
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3949
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: Solaranlage für den Boiler-Betrieb

Beitragvon jodl » 11.09.2018, 22:08

die entscheidende Frage ist die wieviel eine kWh aus dem Netz kostet.
trotz mehrfacher Nachfrage ist der TS nicht in der Lage oder willens diese zu beantworten.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9619
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Solaranlage für den Boiler-Betrieb

Beitragvon Alexander_Z » 12.09.2018, 18:14

eigentlich ist das die falsche Frage!

Die Richtige Frage lautet: was verspricht man sich davon, wenn man Stromverbrauch einsparen will - aber der Grundpreis der Preistreiber ist!

Zumal die Anlage demnächst ja auch im sonnenscheinreichen SÜD (!) schwedischen Winter betrieben werden soll....
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1129
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast