PV Anlagen Bau (Neuling)

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

PV Anlagen Bau (Neuling)

Beitragvon Zween » 18.05.2018, 07:57

Hallo,

ich habe vor mir eine Anlage zu betreibung einer Poolheizung und Umwelzpumpe für den Pool zu bauen.

Vorhanden sind schon mal 6 Batterien (Fiamm Bleiakku/Blei Gel Akku Batterie / 12V / 42Ah /)
Jetzt meine Frage wie sollte ich den aufbau gestallten und macht das überhaubt sinn sowas zu bauen ?

Grüße Zween
Zween
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.05.2018, 07:44
Info: Interessent

Re: PV Anlagen Bau (Neuling)

Beitragvon Backo » 18.05.2018, 13:36

Hallo und Willkommen im Forum,

ob es Sinn macht muss jeder für sich selber entscheiden. Ökonomisch und oft auch ökologisch macht es keinen Sinn wenn ein Netzanschluss vorhanden ist. Aber um das näher zu beleuchten helfen Zahlen ungemein ;).

Also ist es erforderlich den täglichen Bedarf zu ermitteln. Dieser ergibt sich aus dem was deine Gerätschaften (Poolheizung/Umwälzpumpe) verbrauchen (in Watt) und wie lange diese laufen (Stunden).

Aber ein kleiner Gedankengang vorneweg, den Pool möchte man ja etwas aufheizen wenn es warm ist und die Sonne in der Regel scheint. Da wäre es effektiver mittels Solarthermie den Pool aufzuheizen und eine Umwälzpumpe direkt mittels kleinem PV Panel zu betreiben.


MfG
770 Wp PV, Tracer 4210A MPPT Laderegler, 4 x Trojan TE35 12 V 490Ah (C20), MPP Solar PIP1212(1500VA), Victron BMV 700

Infoseite zum Thema PV-Inselanlagen für Anfänger
Benutzeravatar
Backo
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1636
Registriert: 09.12.2011, 20:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
PV-Anlage [kWp]: 0,770
Info: Betreiber

Re: PV Anlagen Bau (Neuling)

Beitragvon FelzenSolar » 18.05.2018, 14:33

Mit PV etwas was heizt zu betreiben ist oft kritisch. Leider braucht man Wärme eher im Winter und da
gibt es wenig Sonne und wenig PV Ertrag.

Mit PV zu kühlen passt in der Regel besser.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 642
Registriert: 06.10.2009, 21:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: PV Anlagen Bau (Neuling)

Beitragvon scauter2008 » 18.05.2018, 22:48

Hallo.

Mann könnte die Module direkt an einen Heizstab/Pumpe anschließen, die Akkus braucht man dann nicht.
Oder mit Laderegler und Akku als kleinen Puffer und ohne/mit Wechselrichter (220v Heizstab/Pumpe/Radio)

Deine Akkus kann man bis 50% Entladen, das sind dann etwa 1,5kWh bei neuen Akkus.
Eine Polpumpe mit z.b 30-100W kannst damit nachts ohne Probleme betreiben

Wie groß ist den der Pool ?

Wasser kann sehr viel Energie speichern wie kein anderes Medium.
Das heißt man muss einige an Energie rein stecken dass es warm wird.

m x c x delta t

m = dein Pool Inhalt
c = 4,19 für Wasser
delta t = der Temperaturunterschied.

100L (Kinderbecken)
Ist Temperatur 20°C, soll 35°C, delta t 15°C
100L x 4,19 x 15 = 6285Ws / 3600s = 1,74kWh

Sonniger Tag, von den Modulen kommt ein Faktor von 4.
1,74kWh / 4 = 430Wp

Das schaut ja noch machbar aus.

2000L von 20°C auf 25°C
2000L x 4,19 x 5°C = 41900Ws = 11,6kWh
11,6kWh / 4 = 2,9kWp
Das ist dann schon eine Modulfläche von etwa 18m²

Bei 30°C sind es dann 22kWh bzw 6kWp.
Insel mit Netzumschaltung
~10kWp
PZS 48V 420Ah
4kW Wechselrichter
scauter2008
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 272
Registriert: 29.05.2017, 20:22
Wohnort: Plößberg
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste