Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon ripper1199 » 08.09.2018, 21:05

Das sehe ich - sehr ungern ;) - ein.
Vielleicht muss doch ein Leisehäcksler her. Der hat sicher einen niedriger Anlaufstrom.
ripper1199
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2018, 13:42
PV-Anlage [kWp]: 1
Speicher [kWh]: 1
Info: Betreiber

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon schlossschenke » 08.09.2018, 22:35

ripper1199 hat geschrieben:In mehrere Etappen den Stecker ein und ausgesteckt in denen der Multi 24 3000 wild blinkt und kurz davor ist, keine Lust mehr zu haben, läuft das Ding dann aber.

Vielen Dank, das bestätigt meine Annahme, dass selbst ein 3000er damit schon zu Kämpfen haben könnte.

pezibaer hat geschrieben:Und da er 6000VA für 2 Minuten schaff

Schafft er das tatsächlich so lange? Mein 2000er hat bei 3000VA nach einer halben Minute schon keine Lust mehr.

ripper1199 hat geschrieben:Die Batterien gehen randvoll gerade mal auf 22,4 V runter während dem Hochlauf. Da war ich positiv überrascht.


Zwei Dinge, unabhängig von der Batterieart und Größe:

1. Bei 22,4V ist die Belastung für den Multi eingangsseitig natürlich viel höher als wenn 27+V anlägen. Es fließt ein 20% höherer Strom.

2. Wenn die Batteriespannung 22,4V beträgt werden nicht 22,4V am Wechselrichter anliegen. Deshalb wichtig: Sehr großen Querschnitt verwenden. Welche Kabel hängen denn dran? 70mm2 sollten es insgesamt schon mindestens sein.

ripper1199 hat geschrieben:Das sehe ich - sehr ungern ;) - ein.
Vielleicht muss doch ein Leisehäcksler her. Der hat sicher einen niedriger Anlaufstrom.


Das würde ich eher andersrum sehen. Ein Messerhäcksler braucht zwar Power zum Hochkommen, aber läuft durch die Schwungmasse dann erstmal.

Der Walzenhäcksler rotiert so langsam, dass da kein Schwung dahinter ist. Wenn der gerade 1cm-Zweige häckselt und es kommt ein 4cm-Brummer nach, dann braucht der erstmal Drehmoment, das aber aktuell noch gar nicht zur Verfügung steht. Die Spannung wird also sinken bis der Victron nachregelt und bis dahin kann es sein, dass die Walze schon steht. Da ist Netzstrom natürlich durchzugsstärker. Insofern dürfte der Messerhäcksler die schonendere Variante sein, da ist die Last eindeutig gleichmäßiger verteilt und es bleibt mehr Zeit um nachzuregeln. Meine ursprünglichen Beiträge hatten sich auch auf die Kategorie "Walzenhäcksler" bezogen. Da ähnelt die Leistungsaufnahme je nach Hackgut der Aufzeichnung eines Seismographen. Dafür sind Wechselrichter nicht geeignet.

Zwei Lösungen für deinen Messerhäcksler am Victron:

1. Zum Starten den Generator verwenden (ich meine in einem anderen Thread gelesen zu haben, dass du einen hast/hattest?), am besten mit PowerAssist vom Multi.

2. Die Ausgangsspannung am Multi etwas reduzieren. Ansonsten lässt sich der Strom mit etwas Gebastel auch kurzfristig reduzieren.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 276
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon pezibaer » 09.09.2018, 00:12

schlossschenke hat geschrieben:[

pezibaer hat geschrieben:Und da er 6000VA für 2 Minuten schaff

Schafft er das tatsächlich so lange? Mein 2000er hat bei 3000VA nach einer halben Minute schon keine Lust mehr


Nur wenn dein Trafo heiß wäre weil umgebungstemp erhöht ist. Bei 25° Umgebungstemp gilt doppelt 2min und 30% 30min

Mfg
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13206
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon schlossschenke » 09.09.2018, 00:33

Bei 25° Umgebungstemp gilt doppelt 2min und 30% 30min

Bei diesen Werten muss man sich schon fragen, weshalb Victron nicht offiziell damit wirbt. Bei "Spitzenleistung" im Datenblatt geht man eigentlich eher von wenigen Sekunden als Minuten aus. Studer gibt solche Werte ja offiziell an.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 276
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon ripper1199 » 09.09.2018, 01:27

schlossschenke hat geschrieben:[

1. Zum Starten den Generator verwenden (ich meine in einem anderen Thread gelesen zu haben, dass du einen hast/hattest?), am besten mit PowerAssist vom Multi.

2. Die Ausgangsspannung am Multi etwas reduzieren. Ansonsten lässt sich der Strom mit etwas Gebastel auch kurzfristig reduzieren.


Es sind 50mm2 Kabel, dafür nur 0,8 Meter lang. Bei 240 A (5000W) wurden vom Kabelkonfektionierer 42mm2 vorgeschlagen.

Zu 1, da wäre wenig gewonnen, dann muss man ja den Generator trotzdem rauszerren. Klar könnte man machen 10 Sekunden in den Generator stecken und dann umstecken. Unabhängig davon hielt ich die Power Assist Funktion für andersrum? Die maximale Ausgangsleistung ist begrenzt durch die 3000/6000er Kapazität des Multis, ein kleiner Landanschluss/Generator wird durch die Batterien gepusht und nicht die 3000 vom Multi werden zB auf 3600 oder nochmehr aufgeblasen?

Zu 2, während dem hochlaufen also zB 3 Kabelrollen dazwischen schalten oder jedesmal an den Einstellungen des Multi herumdrehen? Die Stromreduzierung mit Gebastel interessiert mich jedoch. Es gibt ein 150 Eur Zwischensteckding was den Strom auf 16A begrenzt und die Zeit ist zwischen 1 bis 60 Sekunden einstellbar. Was ich jedoch bräuchte, wäre den Strom zB auf 10 A zu begrenzen und da habe ich noch nichts gefunden.
ripper1199
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2018, 13:42
PV-Anlage [kWp]: 1
Speicher [kWh]: 1
Info: Betreiber

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon schlossschenke » 09.09.2018, 10:10

ripper1199 hat geschrieben:Zu 1, da wäre wenig gewonnen, dann muss man ja den Generator trotzdem rauszerren. Klar könnte man machen 10 Sekunden in den Generator stecken und dann umstecken. Unabhängig davon hielt ich die Power Assist Funktion für andersrum?

Rauszerren ist natürlich doof, ich dachte der steht an einem fixen Ort und hängt sowieso bereits am Multi. Dann muss man auch nichts umstecken.
Powerassist mischt bei durchgeschaltetem Generator Strom bei, falls dieser überlastet wird. Ich denke das hast du schon richtig verstanden. Insgesamt hast du dadurch quasi die Power beider Systeme verfügbar. Ein Generator tut sich bei Anlaufströmen leichter, aber der Lebensdauer tut es natürlich nicht gut wenn er nur immer 10 Sekunden läuft.

Es gibt ein 150 Eur Zwischensteckding was den Strom auf 16A begrenzt und die Zeit ist zwischen 1 bis 60 Sekunden einstellbar.

Die Bastellösung würde letztendlich das Selbe tun. Umso besser, wenn es da bereits Fertiglösungen gibt. Die 16A Begrenzung reicht dir normalerweise, wenn sie denn funktioniert. 16A schafft der Multi bis die Nenndrehzahl erreicht ist. Falls nicht, gib das Teil zurück, weil dann stimmt die beworbene 16A Begrenzung nicht.
Kabelquerschnitt bei der Länge ist ausreichend.

Was ich jedoch bräuchte, wäre den Strom zB auf 10 A zu begrenzen und da habe ich noch nichts gefunden.

Erster Suchtreffer auf Amazon:
https://www.amazon.de/Elektrotechnik-Sc ... B003Z7FEII

Keine Ahnung was drin steckt und ob das was taugt.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 276
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon pezibaer » 09.09.2018, 10:31

schlossschenke hat geschrieben:
Bei 25° Umgebungstemp gilt doppelt 2min und 30% 30min

Bei diesen Werten muss man sich schon fragen, weshalb Victron nicht offiziell damit wirbt. Bei "Spitzenleistung" im Datenblatt geht man eigentlich eher von wenigen Sekunden als Minuten aus. Studer gibt solche Werte ja offiziell an.


Najo weil das dazu führt das Leute Geräte in der Überlast betreiben bzw zu klein wählen was ja nicht zielführend ist. Victron ist eigentkich kein Onlineshop/Ebay Massenprodukt sondern ein produkt das hier auf Beratung und Fachwissen bassiert. Große Victronhöndler und Installteure werden da drauf geschult und wissen das. Hat ja auch einen Grund warum nicht alle Unterlagen für Endkunden zur Verfügung stehen. Die Grenzen waren früher klarer es verwässert halt mittlerweile ein wenig
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13206
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon ripper1199 » 09.09.2018, 20:45

schlossschenke hat geschrieben:Erster Suchtreffer auf Amazon:
https://www.amazon.de/Elektrotechnik-Sc ... B003Z7FEII

Keine Ahnung was drin steckt und ob das was taugt.


Ein ähnliches Ding soeben bestellt, jetzt simma gespannt
ripper1199
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2018, 13:42
PV-Anlage [kWp]: 1
Speicher [kWh]: 1
Info: Betreiber

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon 39merlin » 10.09.2018, 14:16

Es ist ein leisehecksler und ein Walzenhecksler um die Gemüter hier zu beruhigen
39merlin
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.09.2018, 16:14
Info: Interessent

Re: Null Plan bei meiner Inselanlage. Hilfe, Hilfe

Beitragvon ripper1199 » 15.09.2018, 12:12

Habe nun diesen

https://www.ebay.de/itm/Anlaufstrombegr ... 2749.l2649

Anlaufstrombegrenzer geholt. Er ist einstellbar von etwa 14 bis 25 A oder so. Die Begrenzung greift für etwa 10 Sekunden, danach gibts eine Überbrückung mittels Relais oder Abbruch des Startvorgangs vom Gerät. Mein Lescha ZAK (wahrscheinlich 3000) braucht bei auf niedrigster Einstellung zu lange zum hochlaufen. Ein wenig am Poti hochgedreht und mein Billig-Einsteckstrommessgerät steigt mit "Überlastung" aus aber es waren kurz 19A zu sehen. Damit kann man ihn starten und in keinem Fall steigt der Multi aus. Mein Tipp wäre jedoch einen Begrenzer mit längerer Begrenzung zu nehmen. 20 Sekunden brauchts bei sowas schon. Bei egal welchem Strom dauern die ersten paar Umdrehungen einfach ewig und danach wirds mit den 10 Sekunden eng.

*anscheinend kann man die 10 Sekunden einstellen, habe soeben Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen.
ripper1199
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2018, 13:42
PV-Anlage [kWp]: 1
Speicher [kWh]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron