Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 12.04.2017, 04:28

Guten Morgen zusammen,

nach einigen Thread wo allgemeine Fragen geklärt wurden, habe ich mich nun entschieden zum Proberen mit einer Mini-Insel-Anlage anzufangen. Kurz mal in China shoppen gewesen und relativ zügig kamen die Einzelteile bis auf 1 an, auf das letzte warte ich noch (ist aber noch im Zeitrahmen).

Geworden ist es:
- ein 18V / 20W-Monokristalines-PV-Modul
- ein PWM-Laderegler der 10A und 12/24V-Systeme kann
- ein 12V / 18Ah-Akku (Effekta BT 12-18 / 12V 18Ah Blei Akku / Blei-Vlies Akku AGM VRLA)
- Step-Down-Modul auf 5V mit 4 USB-Anschlüssen (der fehlt noch) und
- ein digitales Voltmeter

Ich weiß ziemlich sicher das sich diese Anlage nicht rechnen wird, aber das ist mir egal, ich möchte einfach nur ausprobieren.

Nun habe ich noch kurz zwei Fragen:

- Ich kann den Laderegler auf unterschiedliche Akku-Typen einstellen (Sealed (Default), Gel, Flooded) -> Flooded wäre nach Google-Übersetzer eine normale, Gasende Batterie, die ich nicht habe, da meine komplett geschlossen ist. Ich würde sie auf "Sealed" lassen, da dies ja soviel wie "geschlossen" heißen sollte. Was würdet ihr machen?

- Gibt es eine einfache Möglichkeit, den Strom, der am Step-Down-Modul gezogen wird, zu messen? Im Prinzip wie ein normaler Stromzähler, allerdings kleiner, da das Modul ja nur 20 Watt hat? Gibt es da was um es dazwischen zu klemmen?

Danke schön und Grüße
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 12.04.2017, 17:05

So, die ersten Testläufe laufen:

Modul steht am Fenster, auf Grund des Wetters und des Windes allerdings von innen. Muss mir mal was überlegen wie ich das draußen befestigen kann.
Aktuell werden rund 10V erzeugt (schwankt zwischen 9 und 11V, gemessen an den Anschlussklemmen des LR) je nach Bewölkung. Die Batteriespannung betrug vorhin 12,84V - da würde ich mal behaupten, der Akku war voll.
Jetzt habe ich am Laderegler ein Handy angeschlossen zum Laden (dank USB-Buchse), dabei sank die Akku-Spannung auf 12,5V und hat sich da eingependelt - gemessen an den Anschlussklemmen am LR.

Mal sehen was der Akku nachher anzeigt wenn das Handy voll ist.
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon kalle bond » 12.04.2017, 17:27

Innen bringt das Modul viel zu wenig Leistung, das gehört in die Sonne :D

Miss mal die Leerlaufspannung des Moduls, also vom LR abklemmen und an den Kabelenden messen.
Ist das denn ein 36 Zellen Modul? Mit 10 V kannst du sicher keine 12 V Batterie laden.
Und mit der Spannung allein ist es nicht getan, da muss schon ein "Strömchen" fließen.

Hast du die Anlage in der richtigen Reihenfolge in Betrieb gesetzt - Batterie mit LR verbinden, Solarmodul an LR anschließen?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8385
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 12.04.2017, 17:36

Ja, das muss in die Sonne - schon klar, aber ohne korrekte Befestigung und bei dem Wind leider im Moment nicht machbar. Vielleicht fällt mir im Laufe des Abends noch etwas ein.

Leerlaufspannung sind innen am Fenster rund 10V, außen vor´m Fenster sind es rund 13,5V.

Ja, 36 Zellen.

Strömchen? Fließt bestimmt ... ;-)

Ja, auf die Reihenfolge habe ich geachtet.
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon kalle bond » 12.04.2017, 17:46

Nochmal - wenn das Modul am Eingang des LR 10 V abliefert, wie willst du dann die 12 V Batterie volladen?
Gab es da gerade etwas Schatten, wie du gemessen hast?
Selbst 13.5 V sind zuwenig für ein 36 Zellen Modul, du schreibst doch selbst was von 18 V?
Wenn deine Aussage stimmt, wirst du die Batterie nur entleeren, aber nicht laden können?
Gibt es ein Datenblatt vom Modul?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8385
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 12.04.2017, 19:53

Das Wetter war vorhin alles andere als gut, bedeckt, dunkle Wolken. Werde morgen mal schauen wie die Spannung sich den Tag über verhält. Leider komme ich erst später nach Hause, aber ab Freitag werde ich den ganzen Tag da mal ein Auge drauf werfen.

Handy voll, Akku zeigt 12,79V an.

Das Datenblatt vom Modul:

Pmax: 20W
Ipmax: 1,1A
Vpmax: 18V
Isc: 1,3A
Voc: 21V

Datenblatt Laderegler (LS1024EU):

Datenblatt LR.jpg
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 13.04.2017, 15:27

Gerade mal etwas gemessen - das Modul erreicht in der Sonne die Voc von 21V, das klappt also (gemessen ohne Laderegler an den Anschlüssen). Der Akku wurde auch geladen und steht im Moment bei 13,07V (gemessen ohne Kabel an den Anschlüssen). Allerdings war er bis jetzt nur 2 Std. in der Sonne am Laden, da ich, als ich nicht zu Hause war, alles wieder abgebaut habe - muss erst Vertrauen entwickeln, grad in den Akku.

Das Modul ist mittlerweile von außen am Fenster befestigt worden und somit mehr oder weniger komplett in der Sonne, zumindest so ab 12-13Uhr.

Ähm, welche Werte sind noch wichtig für mich, gerade was die Spannungen am Akku angeht? Wo sollte er abschalten beim Laden, wo sollte er abschalten beim Entladen?

Noch was eingefallen:

Werde heute Abend mal 1 oder 2 Handys Laden und morgen dann den ganzen Tag mal die Werte im Blick behalten. Morgen früh messen und morgen abend messen und dann mal sehen. Apropos, wie kann ich den noch die aktuelle Spannung vom Modul messen? Hat gestern doch geklappt ... Wird doch normal an den beiden PV-Anschlüssen am Laderegler gemessen???
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 13.04.2017, 18:59

Und weiter geht es mit Zahlen ... Aktuell liegen wir bei etwas über 13V (gemessen an den angeschlossenen Ladereglerklemmen des Moduls). Abschalten tut der Laderegler bei ?6,7V?, einschalten bei 8,0V - also dann wird die LED ab- und angeschaltet.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wird dann der Akku nur nicht mehr geladen weil die Quelle unter die Akku-Spannung fällt oder zieht er damit lustig den Akku leer?

Könntet ihr kurz sagen, an Hand der Daten oben, auf wieviel ich meinen Akku füllen darf, bzw. unter welche Spannung ich nicht kommen darf? Oder anders gesagt, bei welcher Spannung sollte der Laderegler abschalten wenn er voll ist und bei welcher Spannung sollte er abschalten wenn er auf ?30%? entladen wurde?

Danke schonmal
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Touaregstef20 » 21.04.2017, 11:42

Hallo zusammen,

mit welchem Bauteil kann ich meinen Solarertrag bestimmen? Gibt es einen so kleinen Zähler für ein 20W Modul?

Danke schön
Touaregstef20
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.09.2016, 05:43
PV-Anlage [kWp]: 0,02
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Betreiber

Re: Mini-Insel-Anlage nun vorhanden

Beitragvon Backo » 21.04.2017, 12:00

Hallo,

das machen schon selbst billige PWM Laderegler - geladene Amperestunden zählen. Du könntest so ein Wattmeter zwischen Laderegler und Akku schalten (benötigt dann aber immer einen kleinen Strom). Theoretisch sollte es auch zwischen LAderegler und PV Modul funktionieren.


MfG
770 Wp PV, Tracer 4210A MPPT Laderegler, 4 x Trojan TE35 12 V 490Ah (C20), MPP Solar PIP1212(1500VA), Victron BMV 700

Infoseite zum Thema PV-Inselanlagen für Anfänger
Benutzeravatar
Backo
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1292
Registriert: 09.12.2011, 20:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
PV-Anlage [kWp]: 0,770
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste