Mindestentladeleistung bzw. Wirkungsgrad 3xSI8.0

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Mindestentladeleistung bzw. Wirkungsgrad 3xSI8.0

Beitragvon sunshineh » 13.07.2018, 10:28

Hallo,
ich habe folgende Grafik zum Wirkungsgrad der Sunny Island 8.0 gesehen. Bei einer Bemessungsleistung von 6000W wäre ich ja etwa bei 300W Ausgangsleistung an der Stelle, an der der Wirkungsgrad überhaupt erstmal in den Bereich von 86% kommt. Was passiert darunter?

Wenn man nun ein 3phasiges System hat und Nachts eine Gesamtentnahme von nur ca 1kWh hat, was bedeutet das für meinen Wirkungsgrad?
Wann genau braucht der SI den Leerlaufverbrauch? Wenn keine Sonne scheint, oder wenn nichts aus der Batterie gezogen wird?
Was macht es für den Wirkungsgrad für einen Unterschied, wenn das System Off-Grid oder On-Grid läuft?
Dateianhänge
20180713-SMA SI_OFF_ON_6H_8H-DDE1421W.jpg
sunshineh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 85
Registriert: 26.04.2017, 13:06
PV-Anlage [kWp]: 24,4
Info: Betreiber

Re: Mindestentladeleistung bzw. Wirkungsgrad 3xSI8.0

Beitragvon eba » 13.07.2018, 14:38

sunshineh hat geschrieben:Hallo,
ich habe folgende Grafik zum Wirkungsgrad der Sunny Island 8.0 gesehen. Bei einer Bemessungsleistung von 6000W wäre ich ja etwa bei 300W Ausgangsleistung an der Stelle, an der der Wirkungsgrad überhaupt erstmal in den Bereich von 86% kommt. Was passiert darunter?

Wenn man nun ein 3phasiges System hat und Nachts eine Gesamtentnahme von nur ca 1kWh hat, was bedeutet das für meinen Wirkungsgrad?
Wann genau braucht der SI den Leerlaufverbrauch? Wenn keine Sonne scheint, oder wenn nichts aus der Batterie gezogen wird?
Was macht es für den Wirkungsgrad für einen Unterschied, wenn das System Off-Grid oder On-Grid läuft?


Aus diesem Grund läßt man unter 2kW Leistung das System netzparallel nur 1-phasig laufen
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1621
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Mindestentladeleistung bzw. Wirkungsgrad 3xSI8.0

Beitragvon machtnix » 13.07.2018, 20:42

nachts sollte man gar kein Strom verbrauchen, das Gerät ausschalten und Schlafen gehen.
Wenn doch dann kleinere Geräte direkt am DC Ausgang der Batterie betreiben.
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2360
Registriert: 25.06.2014, 19:17
Info: Betreiber

Re: Mindestentladeleistung bzw. Wirkungsgrad 3xSI8.0

Beitragvon sunshineh » 16.07.2018, 17:48

Danke für deine Antwort. Steht das mit den 2kW? Gibt es irgendwo eine Info zur "vernünftigen" Minimalleistung?

Wäre es auch möglich, jetzt erst einen SI-12 zu nutzen (auch als Insel- bzw. im Notstromfall) und wenn die Altanlage aus dem EEG fällt noch 2 weitere SI-12 zu ergänzen und das dann als Drehstromsystem laufen zu lassen?

Oder wäre es dann doch besser, nun einen SBS 5.0 statt dem SI-12 zu kaufen?
sunshineh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 85
Registriert: 26.04.2017, 13:06
PV-Anlage [kWp]: 24,4
Info: Betreiber

Re: Mindestentladeleistung bzw. Wirkungsgrad 3xSI8.0

Beitragvon sunshineh » 17.07.2018, 16:14

Gut ich habe mir nun die folgenden technischen Werte aus dem Datenblatt bzw diesem Vergleich hier genommen:
https://www.pv-magazine.de/themen/batte ... rgebnisse/

SBS 5.0/6.0 technische Daten:
Eigenverbrauch im Standby-Betrieb ohne zur Versorgung der Batterie notwendigen Last: < 5 W
Eigenverbrauch ohne zur Versorgung der Batterie notwendigen Last: < 10 W

BYD HV-Speicher:
Eigenverbrauch Standby 13,7W
Eigenverbrauch Leerlauf 15,7W

Batteriewechselrichter schaltet nach 5min in den Standby
>>Standby gesamt: 5W + 13,7W = 18,7W
>>Leerlauf gesamt: 10W + 15,7W = 25,7W

Batterie-Wirkungsgrad (Vollast/Teillast/Schwachlast): 95,6% / 95,0% / 92,9%
//-------------
SI 8.0 technische Daten:
Standby: 6,5W
Leerlauf: 25,8W

BYD NV-Speicher:
Eigenverbrauch Standby 9W
Eigenverbrauch Leerlauf 9W

Sunny Island schalten nach 120min in den Standby
>>Standby gesamt: 6,5W + 9W = 15,5W
>>Leerlauf gesamt: 25,8W + 9W = 34,8W

Batterie-Wirkungsgrad (Vollast/Teillast/Schwachlast): 94,2% / 94,9% / 95,1%

Was heißt das nun für mich? Wann würde ich einen SBS und wann einen SI nehmen? Angenommen man hat nur eine Grundlast von etwa 300W.
Wann ist für mich der Trafo wichtig, den der SI besitzt, der SBS aber nicht?

Wenn ich nun eine Sunny Boy Storage kaufe, ist dieses System dann noch erweiterbar, wenn ich die PV-Leistung meiner Altanlage mit nutzen möchte?
sunshineh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 85
Registriert: 26.04.2017, 13:06
PV-Anlage [kWp]: 24,4
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste