Inselspeicher

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Inselspeicher

Beitragvon Hinundher » 09.06.2018, 07:23

Mit Schukostecker ins Hausnetz , Insel ohne Netztrennung

http://www.eet.energy/

keine Einspeisung ins öffentliche Netz , kann das funktionieren ??

Start September 2018 !

lg.
Benutzeravatar
Hinundher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 761
Registriert: 11.03.2012, 21:35
Wohnort: EU
PV-Anlage [kWp]: 2,55
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon FelzenSolar » 09.06.2018, 08:34

Ein Weg in die richtige Richtung. Schon heute gibt es eine riesige Nachfrage
nach Klein- Systemen mit Speicher, aber keine der Last angepasste
Lösung zu einem akzeptablen Preis.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 642
Registriert: 06.10.2009, 21:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: Inselspeicher

Beitragvon machtnix » 09.06.2018, 10:09

Hinundher hat geschrieben:Start September 2018 ! lg.


warum erst Start September 2018? Dann ist sonnenreiche zeit des Jahres schon wieder vorbei. :|
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2608
Registriert: 25.06.2014, 18:17
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon Hinundher » 09.06.2018, 15:48

machtnix hat geschrieben: warum erst Start September 2018? Dann ist sonnenreiche zeit des Jahres schon wieder vorbei. :|


Hab de Support auch schon gefragt , sie fangen grad mit der Nullserie an und sind " vermutlich " im September soweit so die Auskunft.

lg.
Benutzeravatar
Hinundher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 761
Registriert: 11.03.2012, 21:35
Wohnort: EU
PV-Anlage [kWp]: 2,55
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon Backo » 09.06.2018, 17:47

Das macht doch die Anlage Anmeldepflichtig? In Kombination mit dem 48 V 20 Ah Akku wird das sicherlich über 1000€ kosten und der Wirkungsgrad auch nicht besser.

Ob sich das finanziell lohnen wird? Mal ganz vom ökologischen Aspekt abgesehen.


MfG
770 Wp PV, Tracer 4210A MPPT Laderegler, 4 x Trojan TE35 12 V 490Ah (C20), MPP Solar PIP1212(1500VA), Victron BMV 700

Infoseite zum Thema PV-Inselanlagen für Anfänger
Benutzeravatar
Backo
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1636
Registriert: 09.12.2011, 20:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
PV-Anlage [kWp]: 0,770
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon Hinundher » 12.06.2018, 02:44

Backo hat geschrieben:Das macht doch die Anlage Anmeldepflichtig? In Kombination mit dem 48 V 20 Ah Akku wird das sicherlich über 1000€ kosten und der Wirkungsgrad auch nicht besser.


Wiso , die Ablage speist nicht ein !
€ 1000 sind viel zu wenig 2500 € für das Gesamtpaket ist das Ziel :(

lg.
Benutzeravatar
Hinundher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 761
Registriert: 11.03.2012, 21:35
Wohnort: EU
PV-Anlage [kWp]: 2,55
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon Backo » 12.06.2018, 15:16

Hinundher hat geschrieben:Wiso , die Ablage speist nicht ein !


Wird aber mit dem Netz der Wohnung oder dem Haus mittels Steckdose verbunden. Laut technischen Angaben synchronisiert sich der 500 Watt Wechselrichter mit der Netzspanunng.

Das heißt, es muss entweder beim VNB angemeldet oder technisch verhindert werden einspeisen zu können, inkl. den entsprechenden Zählern. Ansonsten ist es halt illegal.

Hinundher hat geschrieben:€ 1000 sind viel zu wenig 2500 € für das Gesamtpaket ist das Ziel :(


Dann werden die das schlecht an den Mann bringen können. So ziemlich jeder der sich für PV Anlagen interessiert hat auch den Kosten/Nutzenfaktor im Blick.

Bin aber gespannt wie sich das weiter entwickelt ;).


MfG
770 Wp PV, Tracer 4210A MPPT Laderegler, 4 x Trojan TE35 12 V 490Ah (C20), MPP Solar PIP1212(1500VA), Victron BMV 700

Infoseite zum Thema PV-Inselanlagen für Anfänger
Benutzeravatar
Backo
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1636
Registriert: 09.12.2011, 20:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
PV-Anlage [kWp]: 0,770
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon machtnix » 12.06.2018, 21:04

die Firma sucht noch technische Entwickler, es kann also noch etwas dauern,
warten wir es mal ab :juggle:
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2608
Registriert: 25.06.2014, 18:17
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon Hinundher » 17.06.2018, 09:11

Onkelchen1972 hat geschrieben: ich verstehe es so es regelt nach Verbrauch wenn ich 300 Watt verbrauche und erzeugt grade 500 watt, gehn 300 Watt auf Beispiel Phase 1 und 200 in die Akku.
was aber wenn auf Phase 1. 100 Watt Verbrauch ist und auf Phase 2. 200 Watt. und von mir aus auf Phase 3 auch 100.


eet hat angeblich ein Messverfahren entwickelt das den den Verbrauch in Wohnung/Haus kontrolliert und bei Anforderung Max 500 Watt aus dem Speicher ins Haus/Wohnungsnetz dazuschiebt .
Ein weiteres "Balkonmodul" oder andere PV die auch "einspeist" darf allerdings nicht vorhanden sein , so die Antwort von eet auf meine Frage , was ist wenn schon andere PV einspeisen !

Aja der Anlagenpreis ist noch nicht in Stein gemeißelt.

lg.
Benutzeravatar
Hinundher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 761
Registriert: 11.03.2012, 21:35
Wohnort: EU
PV-Anlage [kWp]: 2,55
Info: Betreiber

Re: Inselspeicher

Beitragvon mbrod » 17.06.2018, 12:28

Hinundher hat geschrieben:eet hat angeblich ein Messverfahren entwickelt das den den Verbrauch in Wohnung/Haus kontrolliert

Das Messverfahren gilt nur für die Phase, an der das System angeschlossen ist. Das geht aus einer Antwort auf meine Anfrage hervor. Die beiden anderen Phasen werden nicht berücksichtigt.
Schade, denn das wäre nach meinen Randbedingungen notwendig. Unser Haushaltsstromverbrauch ist optimiert und liegt bei maximal 1.200 kWh im Jahr. Mit E-Auto wäre es mehr. Wenn das System dann auf einer anderen Phase arbeitet: Pech gehabt.
mbrod
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 322
Registriert: 23.04.2011, 19:56
Wohnort: Frankfurt am Main
PV-Anlage [kWp]: 0,25
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu PV-Inselanlagen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste