Inselanlage im Wohnmobil

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon einstein0 » 15.09.2018, 15:45

e-zepp hat geschrieben:Servus @einstein, Du weißt aber schon dass auch bei LiFePO Ladeschlussspannung nicht mit Ruhespannung
gleichzusetzen ist? Messe mal lieber erst nach einer Stunde und dann nach zwei Tagen.
lg,
e-zepp

Tja, das ist eben genau der Betrug an den Akkus; Es wird immer nur von der Kapazität gesprochen.
Dabei steckt man eine gewisse Arbeit hinein -und möchte möglichst viel davon wieder herausziehen.
Dumm nur, wenn dabei die Spannung gleich um ein paar Prozente sinkt, ohne dass überhaupt etwas bezogen wurde.
Akkus erinnern mich an ein Glas Wasser, woraus immer etwas verdunstet...
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7975
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon e-zepp » 15.09.2018, 16:14

Ja hast Du ernsthaft erwartet dass Du wieder 100% raus bekommst? :lol:
Kennst Du irgend einen technischen Prozess wo das der Fall ist??
Weißt Du wie hoch die reinen Netz- bzw. Übertragungverluste sind ? 7% !:shock:
Der WG fossiler Kraftwerke? https://www.umweltbundesamt.de/sites/de ... -02-14.png :shock:
Aber mess doch mal genau wieviel Wh Du einlädst und wieviel Du entnehmen kannst, etwas mehr als die 93%
sollten es schon sein, eher ca 96-98%.
Kommt halt auch sehr darauf an in welchem Spannungsfenster Du die Li-Klötzchen betreibst...
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5838
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon egn » 16.09.2018, 09:03

The Relationship of Voltage and SOC of LiFePO4 batteries in different temperatures

LiFePO4-OCV.PNG


How does capacity correlate with charge voltage for lithium iron phosphate batteries?

powerstream-lifepo4.PNG


Was war der maximaler Ladestrom?

Hast Du bei erreichen von 3,5 V/Zelle abgeschaltet oder tatsächlich geladen bis nur noch 1 % Ladestrom floss?

Es kann sein dass noch gar keine 100 % erreicht wurden, wenn der Ladestrom mehr als 10 % ist und bei erreichen von 3,5 V/Zelle ohne Absorptionszeit die Ladung beendet wird.

LiFePO4 hat eine Coloumb Effizienz von 99+ % und einen Energetischen Wirkungsgrad von 95 %.
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1504
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon cti » 16.09.2018, 09:21

@egn,
danke für die Tabelle.

Gibt es eine Grafik: Ladestrom und SOC über Zeit von Blei vs. Lithium-Ionen beim Ladevorgang?

Vielleicht wäre "Effektivität" auch von Interesse? Also wieviel Solarenergie wird vom Dach tatsächlich geladen und wieviel könnte die Anlage bei Netzeinspeisung produzieren. Je nach SOC "bremst" der Laderegler ja ab.

Gruß
cti
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 839
Registriert: 06.01.2008, 02:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon egn » 16.09.2018, 10:43

cti hat geschrieben:Gibt es eine Grafik: Ladestrom und SOC über Zeit von Blei vs. Lithium-Ionen beim Ladevorgang?


Hier ist was ähnliches:

Bild

Quelle
Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1504
Registriert: 18.05.2009, 13:27

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon einstein0 » 18.09.2018, 17:07

Einen schönen Gruss aus dem Südtirol. Auf der Webcam des wunderbaren Campingplatzes ist unsere unscheinbare Volkskarre noch knapp zu sehen. Doch eigentlich werden die grossen Womos betrogen;
Haben alles eingebaut wie Dusche und Toilette und kosten mehr als wir, aufgrund ihres grösseren Platzbedarfs.
Schlussendlich zahlen sie auch noch für den Stromanschluss.
Wir dagegen benützen dieselbe Infrastruktur, benötigen keine Gasflaschen -und haben natürlich unseren eigenen Strom dabei. Der halbautomatische Laderegler bewährt sich. Denn von unserem Elektroauto nehmen wir die Erfahrung mit, bergab zu rekuperieren. So kann ich die Zusatzbatterie wahlweise auch bergab mit „Motorbremse“ laden. Ich könnte sogar das Bremslicht ankoppeln, aber will ja meine neuen Lithiums nicht unnötig stressen. Dabei verhalten sie sich unwesentlich anders als Bleiklötze, sind nur leichter…
einstein0
Dateianhänge
ZoegghofWebcam.jpg
Hinter dem Baum (Bildmitte) steht unsere Orange. Achja, macht jemand auf einem Womo PV-Platten aus?
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7975
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Inselanlage im Wohnmobil

Beitragvon einstein0 » 18.09.2018, 19:11

Doch auch die Infrastruktur auf Campingplätzen ist unterschiedlich;
Wos in Italien Anschlussäulen hat mit 4x4x16A rundherum, lesen wir in Österreich;
ELEKTRISCH HEIZEN IST STRENGSTENS UNTERSAGT!
ZUWIDERHANDLUNG HAT DEN SOFORTIGEN PLATZVERWEIS ZUR FOLGE!
Tatsächlich sitzt vor jeder Steckdose ein Feraris, aber da jeder Zähler bloss Geschichte liefert verwirkt die Vorschrift ihren Zweck.
Ja Mai, was wollt ihr denn machen, wenn die ersten Elektrocamper kommen und die ganze Nacht 11 kW ziehen,
bricht dann euer Netz zusammen? :oops:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7975
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste