Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon kalle bond » 05.07.2018, 13:19

e-zepp hat geschrieben:
kalle bond hat geschrieben:Gerade jetzt im Sommer bei guter Einstrahlung und hohen Temperaturen geht die Spannung stark runter und du wirst Schwierigkeiten haben, den Akku voll zu bekommen.

Nö, so pauschal stimmt es eben null, egal wie oft Du und viele andere hier das behaupten.
Deswegen erwähne ich es ja mal wieder :roll:
Klar schreibt Steca ect.das so weil es mit einem 72 Zeller/ 24V-Akku/ PWM-LR unter allen Umständen funktioniert.
wieviel Leistungsverlust man so pro installierter Wp hat kann denen ja auch wurscht sein,
dem Käufer des PV-Moduls halt vielleicht nicht :wink:


Das kommt daher, weil es keine 33 Zeller (12 V Akku) mehr gibt.
Die waren unter unseren klimatischen Verhältnissen am Besten geeignet für PWM Regler.
Dann kamen Beschwerden aus südlichen Ländern, weil die Akkus nicht voll geladen werden konnten.
Für 33 Zeller braucht man außerdem 2 Anschlußdosen, war dann eh nicht mehr lukrativ, die zu bauen.
Als beste Lösung wurden dann wieder die 36 Zeller hergenommen, mit 18.x V mpp Spannung.
Funktioniert auch noch in anderen Ecken der Welt, wo es noch heißer ist.

Die 60 Zeller sind erst mal als Netzeinspeisemodule in die Welt gekommen.
Bei 12 V Akkus ist die Spannung des Moduls viel zu hoch, daher nur mit MPPT Regler voll nutzbar.
Für 24 V Akkus sind 60 Zellen zu wenig, wegen der hohen Temperaturen im Sommer, da verlierst du jede Menge Leistung.

Eins noch zu Steca und das trifft sicher auf andere LR Hersteller zu:
Bevor die irgendetwas behaupten, machen die zahlreiche Tests und Feldtests mit ihren LR.
Die wollen nicht einfach nur verkaufen, sondern die Kunden auch noch gut beraten.

zeppi: Alle fahren auf der rechten Seite, nur du meinst, es wären tausende Falschfahrer unterwegs! :)

Auf der Intersolar hab ich von Victron die neuen 250 V (!) MPPT und von Steca die neuen 30 u. 50 Amp MPPT gesehen.
Feine Teile. Und gute Preise :D
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9434
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon e-zepp » 05.07.2018, 13:39

kalle bond hat geschrieben:zeppi: Alle fahren auf der rechten Seite, nur du meinst, es wären tausende Falschfahrer unterwegs!

@kalli bondi , echt toller Vergleich :roll:
Ich geb Dir einen besseren: VW schreibt für den alten VW T4 2,4D alle 15kkm oder 1/a einen Ölwechsel samt Filter vor.
Ich mache alle 100kkm einen :shock:
Der Motor hat jetzt 450kkm drauf, braucht so gut wie kein Öl (1l/10kkm) schnurrt wie ein Kätzchen und
springt auch bei -25°C problemlos an.
Tststs, stell Dir vor das würden alle/viele machen weil sie erfahren würden dass es u.U auch geht :shock:

lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5695
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon digger1108 » 06.07.2018, 09:00

Hallo an alle - und Danke

Der Victron Regler
BlueSolar MPPT 150/70-MC4 Solarladeregler 12/24/36/48V 70A
dazu ein Display und ggfl. den Dongle fürs Handy - komme ich auf knapp 780 Euros
Dann gibt es noch den:
SmartSolar MPPT 150/85-MC4 Solarladeregler 12/24/36/48V 85A der kostet mit Display und integriertem Dongle knapp 750 Euro

Der Steca Tarom 4545 gibts schon ab 250, wäre also schon ein deutlicher Sprung nach oben.

Wobei mir beim Victron gefällt, dass er 2 Eingänge für Solarmodule hat, wenn dann die weiteren Platten dazu kommen, kann man die direkt anschließen und muss sie nicht mit den alten zusammen verbinden.

Wobei ich jetzt ehlrich gesagt leicht verwirrt bin, nach euren Antworten
digger1108
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 43
Registriert: 04.07.2016, 15:44
Info: Betreiber

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon e-zepp » 06.07.2018, 10:11

Servus, naja, Du kannst ja schlecht einen 45A-LR mit einem 70A-LR vergleichen, PWM / MPPT hin oder her.
Dann kommt es halt auf die Nutzung an. Bei einer reinen, knapp ausgelegten Sommerinsel (z.B Gartenlaube mit Pool)
können die Leistungsverluste vom PWM-Regler schon schmerzen.
Ebenso wenn Du die Überschüsse z.B mit einem GTI ect. ins Netz einspeisen willst :wink:
Brauchst Du die Insel aber fast das ganze Jahr musst Du generatorseitig sowieso auf Herbst/Frühjahr auslegen und dann
sind die sogenannten "Verluste" bei hohen Temperaturen plötzlich nur noch weniger abgeregelter Überschuss :roll:
Da lohnt es sich oft die Kohle eher in mehr Module zu investieren als in teure Mppt-Regler-LR.

lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5695
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon digger1108 » 06.07.2018, 10:40

Hi e-zepp

es ist eine kleine Inselanlage für den reinen Sommerbetrieb, ohne Pool und Einspeisung ins Netz gibt es auch nicht.
Ich gehe davon aus, dass es der MPPT Regler wird, müssen die weiteren Module noch etwas warten.
digger1108
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 43
Registriert: 04.07.2016, 15:44
Info: Betreiber

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon kalle bond » 06.07.2018, 11:31

digger1108 hat geschrieben:Hi e-zepp

es ist eine kleine Inselanlage für den reinen Sommerbetrieb, ohne Pool und Einspeisung ins Netz gibt es auch nicht.
Ich gehe davon aus, dass es der MPPT Regler wird, müssen die weiteren Module noch etwas warten.


Den Victron würde ich eher mit dem Steca 5020 vergleichen, der sollte für deine Anwendung (incl. Erweiterung) ausreichen.
https://www.elektroboerse-smarthouse.de/photovoltaik/energiespeicher/artikel/154971/
Leider wurden auf der IS keine Preise genannt.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9434
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon DO5MZ » 06.07.2018, 13:45

Hallo Digger

nach dem VE Mppt Calc Tool 2.7 reicht bei den 4 x 250W Modulen der SmartSolar MPPT 150/45 im 24V system voll aus blos im Winter wird auf 45A gedrosselt. Im Sommer kommen je nach Themeratur der Module ~35A raus bei voller Sonneneinstrahlung. also Solarmodule habe ich die verlinkten MüchenSolar 250W genommen und die Daten in die Excel Tabelle eingetragen.
verwendet dazu habe ich das Tool im Link https://www.victronenergy.com/upload/software/VE-MPPT-Calc-2_7.xlsx

Gruß Markus
Auf Gartengrundstück 235W Solarmodul SmartSolar 100/20, BMV 700, 625Ah @ 12V
Daten Log mit dem Raspberry Pi Venus Software über eine 5km 5GHZ Richtfunkstecke mit Ubiquiti LiteBeam ins Internet.
DO5MZ
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 26.04.2017, 09:40
PV-Anlage [kWp]: 0,235
Speicher [kWh]: 6,204
Info: Interessent

Re: Inselanlage (Fehler?) und Erweiterung

Beitragvon digger1108 » 10.07.2018, 14:32

Hallo und Danke für die Unterstützung.

Wir haben jetzt folgenden Regler bestellt, victron SmartSolar MPPT 150/85-TR mit dem Battery Monitor BMV-712 Smart

Da wir beabsichtigen die Module auf dem Dach zu erweitern, haben wir uns für diesen entschieden.

Ist es bei den 4 Batterien eigentlich sinnvoll einen Ladungsausgleicher zwischen zu schalten? Bzw. gibt es das auch für die 6Volt Batterien?
digger1108
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 43
Registriert: 04.07.2016, 15:44
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste