Hilfe bei Inselanlage

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon Michaelmiletitsch » 11.09.2018, 18:43

Update.
Im Moment bin ich bei 8 x 180 Watt Modulen.
Victron 100/50 laderegler.
Spannungswechsler Cotek SB-2000.
2x 80 Ah AGM Batterie. Wobei eine kaum noch zu gebrauchen ist.

Wichtig wäre für mich als nächstes Ordentliche Batterien.
Als Optionen stehen mir gerade
die 480AH Staplerbatterie für 550€
4x Mastervolt 225Ah für 170€ das Stück.
Oder die 8x LifePo4 Zellen mit 180 Ah Stück 130€.
Bin ein wenig überfragt was ich nehmen soll.
Ich tendiere ja zu den LifePo4 Zellen.
Michaelmiletitsch
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2018, 10:40
Info: Interessent

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon schlossschenke » 11.09.2018, 22:22

Michaelmiletitsch hat geschrieben:Die Staplerbatterie kommt von der Lufthansa und hat 80% Kapazität.

Und hat damit nach Definition das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Funktionieren wird sie zwar noch, aber würde ich höchstens geschenkt nehmen.

Dann werde icj mir erstmal den MPPT mit 150 einganspannung und mind 30 amp besorgen.

Weshalb denn nun ein 100/50? Das wird bei

erweitern mit 30x 230Watt Modulen.

lustig mit dem Verkabeln werden.

Ich hätte auch eher auf 48V gesetzt.

Die Lithium Batterie erscheint mir noch immer zu klein.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon Janne » 11.09.2018, 22:51

Geschenkt ist dann natürlich zu günstig, Du kannst Die ruhig auch zum Schrottpreis übernehmen. Dann musst Du nur noch Muskelktaft investieren. Den Schrottpreis bekommst Du dann bei Entsorgung wieder zurück (stabile Preise vorausgesetzt)

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1636
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon schlossschenke » 12.09.2018, 10:08

gute getestete Stapplerbatterie mit 740ah für 700€ bekommen


Michaelmiletitsch hat geschrieben: die 480AH Staplerbatterie für 550€

Ist das jetzt wieder eine andere? 24V?

Schrottpreis für 2x schleppen kann man in Kauf nehmen. Oder eintauschen bei Neulieferung :wink:
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon Michaelmiletitsch » 12.09.2018, 22:04

Bin im Moment nicht Gut bei Kasse und den 100/50 habe ich sehr günstig erworben, für mich schon eine Steigerung zu dem 15er.
Natürlich möchte ich auch keine 30 Module da anklemmen.
48v System hätte ich auch gerne, wird aber aus finanziellen Gründen erstmal bei 24v bleiben.
Michaelmiletitsch
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2018, 10:40
Info: Interessent

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon Michaelmiletitsch » 12.09.2018, 22:05

2 unterschiedliche Staplerbatterien.
Michaelmiletitsch
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2018, 10:40
Info: Interessent

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon schlossschenke » 12.09.2018, 22:48

Nun, du planst ja noch mehr Module, also kannst du den 75/15 vorerst noch behalten und beide Regler parallel betreiben.
Auch würde ich, wenn das Geld knapp ist, du aber sofort starten möchtest, doch die ältere und verbrauchte Staplerbatterie in Erwägung ziehen. Du kannst auch beide Staplerbatterien kaufen und parallel schalten, dann addieren sich deren Kapazitäten bzw. das was noch davon übrig ist. Damit lernst du dann erstmal etwas über Batteriepflege und Ladeverhalten ohne viel Lehrgeld zu zahlen wenn du mal einen Fehler machst. Das setzt natürlich einen gut belüfteten Raum vorraus.

Die LiFePO4 Zellen kannst du dir dann mal zulegen wenn mehr Geld vorhanden ist und die alten Stapler die Grätsche gemacht haben.

Grundsätzlich würde ich dazu raten erstmal auf vernünftige Komponenten zu sparen und dann alles gemeinsam zu kaufen. Aber nachdem du jetzt sowieso schon kreuz und quer alles zusammengekauft hast wirds mit den Staplern auch nicht mehr schlimmer. Sie sollten ihren Zweck noch erfüllen, wenn auch mit schlechterem Wirkungsgrad :wink:
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon Ryven » 13.09.2018, 09:51

Wenn du umsonst an die Akkus kommst, kannst du die auch durchheizen.
Der Wirkungsgrad ist zwar schlechter, aber mit mehr Panels kann man das auch ausgleichen.

Der 3000er Easy ist nicht so schlimm, weil du später weiter 3000er parallel schalten kannst.
Ist zwar nicht so preiswert aber ein möglicher Weg.
Ryven
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 166
Registriert: 11.03.2016, 16:47
PV-Anlage [kWp]: 2,88
Info: Betreiber

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon Michaelmiletitsch » 21.09.2018, 12:19

Es sind jetzt 4x Victron Deep Cycle 220ah geworden.

Ich habe jetzt an dem Victron Blue Solar 100/50
String 4x2 180 Watt 5a Modulen mit 36Voc bin ich bei 1440 Watt. Da die Module mit 175 Watt getestet wurden genau 1400 Watt.
Der Regler (50) ist jetzt mit den Modulen bei 40A
Jetzt hab ich gelesen das der Regler auch mehr Amper abkönnte.
Wie sieht das denn mit den Watt aus aus könnte ich auch mehr dran hängen. Regelt der das dann??
Möchte gern noch 2 Module anschliessen.
Damit wäre ich bei 50A aber über der angegebenen Watt Leistung.

Gruß Michael
Wart mir bisher schon ne Grosse Hilfe, Danke dafür
Michaelmiletitsch
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.08.2018, 10:40
Info: Interessent

Re: Hilfe bei Inselanlage

Beitragvon schlossschenke » 21.09.2018, 17:27

Ja geht, wurde auch erst einen Thread unter deinem besprochen ;). Der Regler verträgt 60A am Eingang. Bei deiner Konfiguration:

String 4x2 180 Watt 5a Modulen mit 36Voc

Wären das also 24 Module. Sinn macht das aber keinen mehr. Mehr als 12 würde ich nicht dran hängen (außer sie liegen sonst nur rum), aber es wäre zulässig.

Btw: Falls das Datenblatt im ersten Post stimmt hast du VOC 44,80V und ISC 5,3A. --> 22 Module und Spannung im Winter im Auge behalten.
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 283
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste