Festival Insel richtige AGM Typ Einstellung zum Laden

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Festival Insel richtige AGM Typ Einstellung zum Laden

Beitragvon DidiD » 08.06.2018, 18:59

AliGeenius hat geschrieben:Dann werd ich mal einen Strom- und Spannungslogger anschließen und aufzeichnen, wass das interne billig Ladegerät treibt.


Laut Datenblatt handelt es sich um ein 190Ah C10 Akku. Ich würde zur Batteriepflege ein Victron Blue Power 24/V12A
den Akku am Netz an diesem Ladegerät ausserhalb der Festival-Zeiten lassen.
Ladespannung normalerweise 28.8V. Dann sollte das passen.
Der max. Ladestrom dieses Akkutyps würde ich mit ca. 27A taxieren. 40A halte ich für zu hoch.
Wichtig ist, den Akku längere Zeit bei 28.8V zu laden, damit sich keine größeren Sulfatkristalle bilden können.
Einfach das Victron machen lassen.
Das schaltet selbstständig auf Erhaltungsladung um. Zus. hat das dann auch noch einen Lagerungsmodus mit
noch einmal herabgesetzter Ladespannung, damit wird die Korrosion des + Pols minimiert.

Falls es dann doch mal Probleme gibt, kannst eine Regenerierung durchführen. Dabei wird bei ca. 32V die Sulfatkristalle
teilweise wieder in Lösung gebracht. Dauer 1h. Aber nur machen, wenn es "brennt", da ein verschlossener Akku
dann Wasser verliert bzw. ungewollt ausgast.
Ist aber im Handbuch beschrieben.

VG Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 735
Registriert: 25.05.2015, 10:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Re: Festival Insel richtige AGM Typ Einstellung zum Laden

Beitragvon quattro1975 » 08.06.2018, 20:35

Hi Ditmar,
hast du wirklich die Datenblätter gelesen?
Wenn man die teile einmal auf 32 V bringt kann mann sie anschliesend entsorgen.
Benutzeravatar
quattro1975
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.02.2014, 22:35
PV-Anlage [kWp]: 9,45
Speicher [kWh]: 34
Info: Betreiber

Re: Festival Insel richtige AGM Typ Einstellung zum Laden

Beitragvon DidiD » 08.06.2018, 21:50

quattro1975 hat geschrieben:Hi Ditmar,
hast du wirklich die Datenblätter gelesen?
Wenn man die teile einmal auf 32 V bringt kann mann sie anschliesend entsorgen.


Das ist die letzte "Rettungsmöglichkeit", wenn sie tiefentladen waren.
Auf Dauer geht das natürlich nicht. Aber wie gesagt ist im Victron-Handbuch beschrieben.

Ansonsten ist es am besten bei möglchst niedriger Ladespannung mehrere Tage aufzuladen.
Ich würde über mehrere Tage zwischen 27.2-27.6V verwenden.
Mache ich mit meinen eigenen - Ein Panasonic AGM hält das bereits 12 Jahre durch. Der wird
1x die Woche entladen.
Im Fahrzeug aufladen geht das natürlich nicht. Auf dem Festival sicherlich auch nicht. Daher dann
Normalladen bei 28.8V möglichst lange.

VG Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 735
Registriert: 25.05.2015, 10:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste

cron