Erweiterung PV-Analge

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Erweiterung PV-Analge

Beitragvon jimmyderknopf » 18.05.2018, 10:46

Hi,
ich würde gerne meine PV-Inselanlage vergrößern, da der Strom im Dez/Jan trotz Stromsparens knapp war und es zukünftig eher mehr Elektrogeräte als weniger werden.

Zu meiner bestehenden Analge:
2 PV-Module in Reihe (Pm: 185W; Voc: 44,8V; Vmp: 36,5V; Isc: 5,68A; Imp: 5,07A) beide nach Süden ausgerichtet mit einem Winkel von ca. 45°
1 Epever Tracer4210A (max. Nenn- und Entladestrom 40A, max. Eingangsspannung 100V, max PV-Eingangsleistung (12V): 520W)
2 Q-Batteries 6DC-225 6V 225Ah Deep Cycle Traktionsbatterien (hatte eine geschenkt bekommen, deswegen diese und nicht Trojan), jetzt ca. 1 Jahr alt

Verbraucher:
diverse LED Lampen (insgesamt <30W); USB-Ladegerät; Pumpe für Waschbecken (15W); ab und zu Laptop laden, Akkuschrauber laden etc. über Wechselrichter; bald ein Steca PF 166-H Solar-Kühlschrank (soll nur Frühling bis Herbst laufen);

Erweiterungsidee:
3 PV-Module (Pm: 155W; Voc: 28,3V; Vmp: 22,6V; Isc: 7,63A; Imp: 6,86A) nach Osten ausgerichtet mit einem Winkel von ca. 30° (also eher nach oben zeigend). Ich habe leider nur diese Dachfläche frei. Die PV-Module könnte ich günstig gebraucht kaufen.

evtl. 2 weiter Q-Batteries 6DC-225 6V 225Ah o.ä.

Zu meiner Frage:
Kann ich die 3 neuen PV Module in Reihe schalten und mit den bestehenden 2 parallel? Die Leistung liegt bei den 5 Modulen dann zwar über den 520W die der Tracer aufnehmen darf, aber ich dachte das passt schon wegen der unterschiedlichen Ausrichtung der Module. Stimmt das?

Wenn ich Batterien erweitern möchte, sollte ich dann die alten mit den neuen in Reihe schalten und mir einen DC-DC-Wandler 24/12V holen oder kann ich sie auch parallel verbinden und bei meinen 12v-Systemspannung bleiben oder wäre das schlecht für die neuen Batterien?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe und Antworten.

lg Julian
jimmyderknopf
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.03.2017, 17:58
Info: Interessent

Re: Erweiterung PV-Analge

Beitragvon Backo » 18.05.2018, 14:29

Hallo Julian,

zuerst solltest du deine 2 72 Zellen Module parallel schalten. Zum einen weil sie den max. 100 V EIngangsspannung des Tracers gefährlich nahe kommen und die Effizienz steigt wenn die PV Generatorspannung und die Batteriespannung näher beieinander sind.

Die 3 neuen 44 Zeller an einen separaten Laderegler, wie den Victron BlueSolar anschließen. 3 in Reihe werden hier aber auch bei kalten Temeraturen problematisch bzw. sind grenzwertig.

Auch wenn es nicht optimal ist kann man alte und neue Batterien miteinander verschalten. In deinem Fall, jeweils 2 in Reihe auf 12 Volt, und dann parallel. Immer nur alte und neue separat in Reihe schalten. Nie neu mit alt in Reihe schalten.

Einen Wechselrichter besitztt du nicht?


MfG
770 Wp PV, Tracer 4210A MPPT Laderegler, 4 x Trojan TE35 12 V 490Ah (C20), MPP Solar PIP1212(1500VA), Victron BMV 700

Infoseite zum Thema PV-Inselanlagen für Anfänger
Benutzeravatar
Backo
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1636
Registriert: 09.12.2011, 21:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
PV-Anlage [kWp]: 0,770
Info: Betreiber

Re: Erweiterung PV-Analge

Beitragvon jimmyderknopf » 22.05.2018, 13:30

Dann werde ich das machen mit dem parallelschalten der bestehenden Module.

Ich habe zwei Wechselrichter, beide nicht-Sinus, der eine 300W der ander 1800W. Mit dem kleineren lade ich ab und an meinen Laptop und Kamerakku und benutze (selten) einen Passierstab, mit dem größeren benutze ich z.B. eine Stichsäge (auch selten).

Wenn ich eh einen zweiten Laderegler holen muss, würde ich dann wohl eher 4 Module holen und 2 in Reihe und dann parallel. Besteht da die Möglichkeit 2 auf die nach Osten gerichtete Seite des Daches und 2 auf die nach Westen gerichtete Seite des Daches zu montieren oder sollte man das dann auch jeweils mit einzelnen Laderreglern machen?
jimmyderknopf
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.03.2017, 17:58
Info: Interessent


Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste