EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Kenny » 08.05.2018, 10:04

@PV-Express,

hast du denn seine Koordinaten, Dachneigung usw berücksichtigt?
Lt. PVGIS müsste er (mit 16% Verlusten) beispielsweise auf einen Duchschnitt von 1360 Kwh für die Monate November bis April kommen. Soviel zur Theorie der langjährigen Durchschnitte.
Tatsächlich waren es 1284 Kwh für diese Monate, was etwa 94,4% der PVGIS-Prognose entspricht, also völlig im Rahmen.

Nimmt man nur 10% Systemverluste bei PVGIS, was eher nicht der Realität entspricht, ergibt das einen theoretischen Ertrag von 1456 Kwh von vorher beschriebenen Monaten. Macht dann bei 1284 Kwh 87,9% der PVGIS-Prognose.

Was ist insgesamt daran so schlecht?
Na gut, der Wirkungsgrad ließe sich beispielsweise mit NiFePO-Zellen erhöhen. Das war jedoch bei seiner Planung nicht das Ziel.

LG Kenny
Benutzeravatar
Kenny
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.12.2017, 16:48
Wohnort: nördlich von Berlin
Info: Interessent

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Seevetaler » 01.06.2018, 08:44

Hier die Monatswerte für 1. - 31.5..2018:

Gesamtverbrauch Haus: 800,06 kWh
Verbrauch Stromzähler VNB: 132,8 kWh
Verbrauch Stromzähler Anlage:
Netz: 110,63 kWh (also 22,17 kWh direkt vom VNB bezogen)
Von der Batterie: 107,8 kWh
Von der Solaranlage (Direktverbrauch): 559,46 kWh
Hausverbrauch eigenerzeugter Strom: 667,26 kWh (Soll 546 kWh)
Eigenerzeugungsanteil: 83,4 %
Erzeugung PV-Anlage: 788,72 kWh
Wirkungsgrad Gesamtanlage (incl. Speicherverluste): 84,6 %

Die Heizungsanlage läuft mittlerweile als Kühlanlage und sorgt dafür, dass es im Haus nicht wärmer als 24° wird, während draußen das Thermometer regelmäßig über 30° zeigt (Rekord derzeit 34,6°!).

Diesen Monat habe ich 123(!) kWh aufgeholt und der Rückstand auf das erhoffte Jahressoll von 3.700kWh hat sich auf 20 kWh verringert. Es zeichnet sich ab, dass die Sollvorgabe sicher erreicht wird :D

Das System läuft problemlos - auch wenn diverse Schreiber es in diesem Thread bezweifelt haben... :wink:
20x Heckert 265 Wp, Victron MPPT 250/100, 2x MultiGrid 48/3000, Hoppecke OPzV 48/180Ah
https://vrm.victronenergy.com/installation/14738/share/d7ee80c5

Bekennender Tesla-Skeptiker: Erwarte Chapter 11-Antrag für diese Firma bis Ende 2018
Seevetaler
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1079
Registriert: 14.04.2016, 09:19
PV-Anlage [kWp]: 1,08 + 5,3
Speicher [kWh]: 8,6
Info: Betreiber

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Seevetaler » 08.06.2018, 13:00

BaschiLe hat geschrieben:Ein paar Bilder wären sichtlich auch für die anderen Interessant.

Unsere Architektin hat ihre Homepage überarbeitet und Bilder von der Bauphase und vom fertigen Haus eingestellt.
Klickst du hier: http://www.architekten-heitmann.de/?page_id=23
20x Heckert 265 Wp, Victron MPPT 250/100, 2x MultiGrid 48/3000, Hoppecke OPzV 48/180Ah
https://vrm.victronenergy.com/installation/14738/share/d7ee80c5

Bekennender Tesla-Skeptiker: Erwarte Chapter 11-Antrag für diese Firma bis Ende 2018
Seevetaler
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1079
Registriert: 14.04.2016, 09:19
PV-Anlage [kWp]: 1,08 + 5,3
Speicher [kWh]: 8,6
Info: Betreiber

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Zellenschaden » 08.06.2018, 15:39

Seevetaler hat geschrieben:Hier die Monatswerte für 1. - 31.5..2018:

Gesamtverbrauch Haus: 800,06 kWh
Verbrauch Stromzähler VNB: 132,8 kWh
...
Von der Batterie: 107,8 kWh
Von der Solaranlage (Direktverbrauch): 559,46 kWh
Hausverbrauch eigenerzeugter Strom: 667,26 kWh (Soll 546 kWh)
Eigenerzeugungsanteil: 83,4 %
Erzeugung PV-Anlage: 788,72 kWh
Wirkungsgrad Gesamtanlage (incl. Speicherverluste): 84,6 %
...Das System läuft problemlos - auch wenn diverse Schreiber es in diesem Thread bezweifelt haben... :wink:


Glückwunsch, auch wenn Du u.a. mich mit dem letzten Satz meinen solltest, wobei sich meine Bedenken eigentlich auf die Lebensdauer der Batterie beziehen und hier lass ich mich gerne überzeugen, aber dazu ist es noch zu früh.

Mich würde aber letztlich ärgern, wenn mein Bezug zwischen Mai und Juli, also den Tagen mit den höchsten Sonnenständen höher wäre, als das was die Batterie lieferte. dies ist mit 132 Bezug / 108 Batterie bei Dir der Fall. Liegt das an der Auslegung oder hattest Du mit dem Bezug einfach wettermäßig Pech gehabt? Wenn letzteres kannst Du das vielleicht ja noch ändern, das Dach deines Hauses scheint ja noch Platz für das eine oder andere Modul zu haben und schlimmstenfalls bräuchtest Du noch einen Laderegler oder vielleicht doch ein bisschen mehr Batteriekapa...
Schickes Haus übrigens und das generelle Konzept gefällt mir prinzipiell ja auch gut 8)
Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...
Benutzeravatar
Zellenschaden
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3270
Registriert: 20.12.2012, 13:08
Wohnort: vorderer Odenwald
Info: Betreiber

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Seevetaler » 08.06.2018, 19:15

Zellenschaden hat geschrieben:Liegt das an der Auslegung oder hattest Du mit dem Bezug einfach wettermäßig Pech gehabt?

Das liegt an der Auslegung. Ich will nicht autark sein... :wink:
20x Heckert 265 Wp, Victron MPPT 250/100, 2x MultiGrid 48/3000, Hoppecke OPzV 48/180Ah
https://vrm.victronenergy.com/installation/14738/share/d7ee80c5

Bekennender Tesla-Skeptiker: Erwarte Chapter 11-Antrag für diese Firma bis Ende 2018
Seevetaler
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1079
Registriert: 14.04.2016, 09:19
PV-Anlage [kWp]: 1,08 + 5,3
Speicher [kWh]: 8,6
Info: Betreiber

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Havokll » 09.06.2018, 19:11

Ist doch mittlerweile eigentlich klar das sein System Funktioniert. Verstehe die Diskussion nicht.
Direkt verbrauch und fertig, der Akku dient lediglich als Überbrückung. Zu mehr taugt er ja auch nicht bei der Last.

Wenn man die neue Generation der billig WR so verfolgt wäre sein System für ca 700€ umsetzbar gewesen ohne PV Platten.
Kriegt man den Direkt verbrauch so verbaten ist das alles ok. Ob sinnvoll oder nicht .

Wo geht eigentlich ausgerechnet zur Sonnenzeit diese ganze Energie hin ?

Alles meine Meinung ohne die neuen Pips je getestet zu haben ! Komme ich erst nächstes Jahr dazu
3x 4048Ms Ext Bypass BMV gesteuert
0,72kwp Ost
5Kwp SSO
1,44Kwp West
48V 750Ah Pzs 250zykl (Gebraucht)
http://Meine-Insel.TK
15m2 Röhrenkollektor, 300L WW, 2000l Puffer
Havokll
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1555
Registriert: 09.07.2015, 10:21
Wohnort: Dinkelsbühl
PV-Anlage [kWp]: 7
Info: Betreiber

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon pezibaer » 09.06.2018, 21:17

Seevetaler hat geschrieben:
Das System läuft problemlos - auch wenn diverse Schreiber es in diesem Thread bezweifelt haben... :wink:


Was heißt bezeifelt? Das ist todsicher!! Nur dein relativierendes Resumee kommt nur ein bisserl sehr früh.. unterhalten wir uns mal nach dem 3 Winter und dann machst mal einen innenwiderstandsableich, du hast immerhin OPZV die eigentlich 15 Jahren laufen..Dein Optimismus und Begeisterung in ehren, ist eh lobenswert wenn auch schon etwas Naiv.. Ich gehe aus du bist vom Fach, deswegen wundert mich das halt noch mehr. Aber deine Akkus kommen niemals an deine hier angenommene Lebensdauer, das wirst du auf jedenfall noch früh genug bemerken ;) Ich hab erste gestern mal deine Logs durchgesehen...ist Bleitechnisch absolut Hardcore was du da machst. DOD 50 täglich und das bei deiner niedrigen Ladespannung die ein laden ermöglichen jedoch angleichen erschwert bzw fast verhindert..in einem verschlossenen GEL System.. ohne Zellausgleichsmöglichgkeit, das wird seine Wirkung in 2-3 Jahren zeigen anfangen.. ein drift auch wenn er noch so klein ist wird hier seine Wirkung nicht verfehlen.auch normale 08/15 Gitterplatten aus dem Hobbybereich hätten hier bis jetzt keine Probleme.. dazu ist die Zeit viel zu Kurz.. allein mal als beobachtung ist deine durchschnittliche Ruhespannung nach DOD50 im laufe der letzten 2 Monate um 0.1V gefallen
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13020
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Seevetaler » 10.06.2018, 10:36

pezibaer hat geschrieben:...ist Bleitechnisch absolut Hardcore was du da machst. DOD 50 täglich und das bei deiner niedrigen Ladespannung die ein laden ermöglichen jedoch angleichen erschwert bzw fast verhindert..in einem verschlossenen GEL System.. ohne Zellausgleichsmöglichgkeit, das wird seine Wirkung in 2-3 Jahren zeigen anfangen..

Ach was, das geht viel schneller... :mrgreen:
BaschiLe hat geschrieben:Da stimmt ich voll und ganz Zelle zu. Die Geler überstehen so bestimmt kein Jahr.
Gruß

Potzblitz hat geschrieben:Wenn jemand so beratungsresistent ist obwohl er gefragt hat:
Laufen lassen, zurück lehnen und genießen...

doker13407 hat geschrieben:BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO was das hier
warum tut ihr euch dieses verhalten an????? machen lassen und in einem jahr lachen ....fertig

pezibaer hat geschrieben:Wenn ich mir dein VRM log ansehen, bin ja total gespannt wie lang das bei dir die OPZV mit machen.. weil der Betrieb von 10-20 März ist hardcore für verschlossen.. 10 Tage nie voll mit viel Zyklelleistung + DOD 60 Zyklen dabei.. und dann 70A Ladestrom auf eine 180Ah GEL Bank..wenn ich mich richtig erinnere Vicrapptor hat seine Systeme so anfangs mit Solar.Bloc von Hoppecke zusammen gestellt und betrieben, da waren die Batterien dann ca nach 1-2Jahren Platt.. wäre auch meine Einschätzung dazu
20x Heckert 265 Wp, Victron MPPT 250/100, 2x MultiGrid 48/3000, Hoppecke OPzV 48/180Ah
https://vrm.victronenergy.com/installation/14738/share/d7ee80c5

Bekennender Tesla-Skeptiker: Erwarte Chapter 11-Antrag für diese Firma bis Ende 2018
Seevetaler
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1079
Registriert: 14.04.2016, 09:19
PV-Anlage [kWp]: 1,08 + 5,3
Speicher [kWh]: 8,6
Info: Betreiber

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon pezibaer » 10.06.2018, 10:53

Seevetaler hat geschrieben:
pezibaer hat geschrieben:...ist Bleitechnisch absolut Hardcore was du da machst. DOD 50 täglich und das bei deiner niedrigen Ladespannung die ein laden ermöglichen jedoch angleichen erschwert bzw fast verhindert..in einem verschlossenen GEL System.. ohne Zellausgleichsmöglichgkeit, das wird seine Wirkung in 2-3 Jahren zeigen anfangen..

Ach was, das geht viel schneller... :mrgreen:


Sag mal bist du ein Troll oder was geht in dir vor das du dich hier noch drüber Lustig machst?? Das ist erwiesenes Wissen von vielen vielen Anlagen. VIC Raptor hat am Anfang genau das gleiche gesagt wie du .. und dann enorm viel Lehrgeld für die Anlagen seiner Kunden bezahlt das ihm sehr teuer gekommen ist.. Wie man erwiesenes Wissen und Erfahrung von vielen Anlagen so ignorieren kann und und den Karren so vorsätzlich mit Anlauf an die Wand fährt und sich darüber Lustig macht?? Sogar Victron selbst predigt auf jeder Schulung das man kein Blei für ESS nehmen soll..und dann schon garnicht so klein und so hartes DOD gezykelt .. Meinen Respekt ich hoffe du hast viel Spaß dabei so lang es noch funktioniert... so wie du hier schreibst würdest du eh niemals zugeben das du hier Mega mist baust bzw gebaut hast wenn die Batterien dann Hopps gehen... Du zeigst halt genau wie man es nicht machen sollte.. :roll:
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13020
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: EFH-Neubau - Inselplanung mit Speicher

Beitragvon Seevetaler » 10.06.2018, 13:40

pezibaer hat geschrieben: Du zeigst halt genau wie man es nicht machen sollte.. :roll:

Jau!
Gel-Batterien sind eh Teufelszeug und für PV-Anwendung völlig ungeeignet.
Und der größte Frevel ist, die Batterien in den ertragreichen Sonnenmonaten regelmäßig auf 50% zu entladen.
Wenn dann beim Beladen die 180Ah-Akkus bei 57,2V über Stunden nur noch 0,8A oder noch weniger aufnehmen, dann ist ein Sulfatieren quasi vorprogrammiert... :ironie:

ymmd :danke:
20x Heckert 265 Wp, Victron MPPT 250/100, 2x MultiGrid 48/3000, Hoppecke OPzV 48/180Ah
https://vrm.victronenergy.com/installation/14738/share/d7ee80c5

Bekennender Tesla-Skeptiker: Erwarte Chapter 11-Antrag für diese Firma bis Ende 2018
Seevetaler
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1079
Registriert: 14.04.2016, 09:19
PV-Anlage [kWp]: 1,08 + 5,3
Speicher [kWh]: 8,6
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste