Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg!

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Vollkorn » 11.09.2018, 12:40

Also Teichpumpe, die AQUAFORTE AIR PUMP V20 und ein Labor-Rückschlagventil sind bestellt. Ich hab wohl das gleiche auch auf Ebay gefunden, da in dem Shop Mindestbestellwert gilt und dann noch die Versandkosten...

Ich hab jetzt noch keinen blassen Schimmer, was da jetzt mit Mischen auf mich zukommt, eZepp wird es mir dann schon erklären...

LKW-Fahren geht bei mir schon fast im Schlaf, hab ja schon über 3 Millionen Kilometer runter! Ich hab jetzt auch einen neuen Scania New Generation mit allen Extras, das ist schon ein feines Teil, der nimmt einem auch ne Menge ab mit all seinen elektronischen Helferlein. Anstrengend sind halt täglich die ganzen Harakiri-Kandidaten, für die man mitdenken muss. Ist nicht selten dass einem wegen so einem Vollhorst der Notbremsassistent eingreift! Heutzutage braucht man ein dickes Fell im Straßenverkehr...

LG, Vollkorn
4,5kWp Insel, Conversol 5kVA (pip 4048), Pzs 625 Ah, 160m² Süd-Dach, 4500kWh per anno, neuer Logger: https://emoncms.org/Vollkorn gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter
Benutzeravatar
Vollkorn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1091
Registriert: 19.11.2014, 11:09
Wohnort: Irschenberg
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon e-zepp » 11.09.2018, 14:00

Vollkorn hat geschrieben:Anstrengend sind halt täglich die ganzen Harakiri-Kandidaten, für die man mitdenken muss.

:mrgreen: :mrgreen:
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5827
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Alexander_Z » 11.09.2018, 17:50

frankenbub09 hat geschrieben:Den Bammel hätte ich auch


Achwas: wohlan ein junger Mensch muss sich was trauen!
Zur Not einfach in den Estrich leiten! :ironie:
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1130
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Janne » 11.09.2018, 23:07

;-) fast im Schlaf 3 Mkm? Jetzt bekomme ich Angst, wenn ich nen Autotransporter überhole...

Wenn Du mit Base flutrst, stell Dir doch noch nen Bautrockner dazu, muss ja nicht gelb und groß sein, Türe und Fenster zu und laufen lassen... Nicht das die eingebrachte Feuchtigkeit schon unterm Estricht der Praxis angekommen ist. Denn Dein Keller sollte ja dicht sein und die Ytong Wand ist ja nicht soo dicht...

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1636
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Vollkorn » 12.09.2018, 13:55

Hab ja ne Wärmepumpe laufen, ist ja quasi das Selbe wie ein Bautrockner! :)
4,5kWp Insel, Conversol 5kVA (pip 4048), Pzs 625 Ah, 160m² Süd-Dach, 4500kWh per anno, neuer Logger: https://emoncms.org/Vollkorn gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter
Benutzeravatar
Vollkorn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1091
Registriert: 19.11.2014, 11:09
Wohnort: Irschenberg
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Havokll » 12.09.2018, 22:45

Naja kalte Luft speichert weniger Wasser wie bei einer Bau Trocknung . Da wird Luft hoch geheizt und abgesaugt. Sonst wären bei Wasser Schäden Klimas aufgestellt..... Aber ist nicht so ;)
3x 4048Ms Ext Bypass BMV gesteuert
0,72kwp Ost
5Kwp SSO
1,44Kwp West
48V 750Ah Pzs 250zykl (Gebraucht)
http://Meine-Insel.TK
15m2 Röhrenkollektor, 300L WW, 2000l Puffer
Havokll
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.07.2015, 10:21
Wohnort: Dinkelsbühl
PV-Anlage [kWp]: 7
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Vollkorn » 13.09.2018, 08:53

Morgen,

aber im Heizkeller ist es warm genug! ;)
4,5kWp Insel, Conversol 5kVA (pip 4048), Pzs 625 Ah, 160m² Süd-Dach, 4500kWh per anno, neuer Logger: https://emoncms.org/Vollkorn gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter
Benutzeravatar
Vollkorn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1091
Registriert: 19.11.2014, 11:09
Wohnort: Irschenberg
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Bastel » 13.09.2018, 08:58

Auch unter dem Estrich? Bei der Bauwerkstrockenlegung bläst man durch Öffnungen oder Spalten warme Luft in den Boden, um die Feuchtigkeit abzutransportieren und Schimmel zu vermeiden. Mit einem Provisorium ist da sicher schon viel zu erreichen, zumindest aber würde ich die Fußbodenheizung (falls vorhanden) durchlaufen lassen.
780 Wp Inselanlage
Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

Einfaches und nachhaltiges Leben: http://www.smarticular.net/ Die Natur ist essbar: http://www.kostbarenatur.net/
Bastel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 25.02.2012, 14:11
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,8
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Alexander_Z » 13.09.2018, 18:36

Irritiert doch den armen Pechvogel nicht mit Tatsachen!
Er hat die Lösung gefunden...

Wenn es grünnlicher Schimmel ist der an der Wand blüht ist es n icht so schlimm - wie der Schwarze!
Aber in einer Arztpraxis sollten solche Kleinigkeiten eh kein Problem darstellen....

Mein Beitrag könnte Spuren von Ironie und Sarkasmus innehaben... - wäre aber dann auch so gewollt
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1130
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon e-zepp » 13.09.2018, 21:33

Alexander_Z hat geschrieben:Mein Beitrag könnte Spuren von Ironie und Sarkasmus innehaben... - wäre aber dann auch so gewollt

Ich hab ehrlich gesagt mehr Probleme damit dass er "nichts sagend " ist, sorry.
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5827
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste