Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg!

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon pvx » 10.10.2018, 20:55

Tja, das immer wieder auftauchende Problem: Aus der Zellspannung unter Last den SoC bestimmen. Das hätten die Programmierer gern, schaffen es aber nicht. Es gibt zu viele Einflußfaktoren, die nur mühsam und manuell für jeden Akkutyp individuell bestimmt werden müssten. Deshalb: SoC-Anzeigen sind ganz grob. Sog."Schätzeisen". +/- 20%. Das Einzige, das wirklich verlässlich Auskunft gibt, ist die SD nach EUW unter Angabe der Temperatur ("bei einer relativ warmen Batterie" genügt nicht). Deshalb, Vollkorn, SD und Temperatur messen und mit Angabe des Messzeitpunktes zu den elektrischen Werten stellen. Dann zeigt sich ob der angezeigte SoC 37% wirklich 37 oder 45 oder 30 :evil: ist. Jedenfalls solltest Du bei dieser Entladetiefe (wahrscheinlich SoC < 50%) laden und nicht 3,5 kW ziehen wenn Dir die Lebensdauer Deines Akkus am Herzen liegt.

Freundliche Grüße
pvx
pvx
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1885
Registriert: 04.01.2012, 13:23
PV-Anlage [kWp]: 0,001
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon relativ » 11.10.2018, 08:20

Ich hab die Tage mal Stichproben bei der SD gemacht und kam auf Werte von 1,26 -1,27 bei einer relativ warmen Batterie

Anmerkung: Wenn du den SD Prüfer von Hydrovolt hast ..der zeigt bereits temperaturkompensiert an.
Ein einrechnen warm/ kalt im nachhinein würde zu falschen Schlüssen führen.
PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah
Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp
relativ
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5238
Registriert: 27.05.2014, 11:43
PV-Anlage [kWp]: 5,5
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon nuno » 11.10.2018, 08:28

relativ hat geschrieben:
Ich hab die Tage mal Stichproben bei der SD gemacht und kam auf Werte von 1,26 -1,27 bei einer relativ warmen Batterie

Anmerkung: Wenn du den SD Prüfer von Hydrovolt hast ..der zeigt bereits temperaturkompensiert an.
Ein einrechnen warm/ kalt im nachhinein würde zu falschen Schlüssen führen.
Wobei ich mit meinem hydrovolt noch üben muss. Laut Handbuch sollt das gute Stück egal wie ( vertikal oder ein bisschen schief), immer gleich messen. Bei mir ändert sich der Wert...

Enviado do meu PRA-LX1 através do Tapatalk
Axpert MEX 3K-24 ( PIP 2424 MSE ) an 1110Wp 3x2 185W, 270Ah OPzS Batterie-Bank, BMV 700, Flexmax 60 MPPT
SolPipLog usb logger für PIP. www.solpiplog.tk
Benutzeravatar
nuno
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.11.2015, 12:52
Wohnort: Portugal
PV-Anlage [kWp]: 1.1
Speicher [kWh]: 3.7
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon Vollkorn » 11.10.2018, 13:05

Hallo Relativ,

das ist mal ein guter Tip bei der Sache, das hab ich jetzt nicht gewusst, danke!

Man muss achten, dass er sich auch möglichst voll saugt und eventuell ein bisschen schütteln, damit er möglichst genau anzeigt. Im Zweifel mach ich immer eine zweite Messung!
4,5kWp Insel, Conversol 5kVA (pip 4048), Pzs 625 Ah, 160m² Süd-Dach, 4500kWh per anno, neuer Logger: http://vollkorn.ddnss.de/emoncms/vollkorn gelernter Elektroinstallateur - jetzt Owner-Driver mit 40t Autotransporter
Benutzeravatar
Vollkorn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1107
Registriert: 19.11.2014, 11:09
Wohnort: Irschenberg
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon e-zepp » 11.10.2018, 13:14

nuno hat geschrieben:Laut Handbuch sollt das gute Stück egal wie ( vertikal oder ein bisschen schief), immer gleich messen. Bei mir ändert sich der Wert...

Ola @nuno, im Gegensatz zu einer Spindel verträgt der Hydrovolt schon deutlich mehr Schieflage :)
Wenn es genau gehen soll mach ich es so :
1. Ansaugen, rausdrücken, ansaugen, senkrecht halten
2. Einmal "anklopfen", horizontal ablesen
3. Messung dreimal wiederholen und Durchschnittswert nehmen
lg,
e-zepp
p.s: es gibt echt ein Handbuch zum Hydrovolt? :)
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5882
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon nuno » 11.10.2018, 14:42

"Handbuch" ist sogar ganze vier Seiten lang

https://www.mwands.com/pdf_files/hydrov ... manual.pdf
. Probiere dann mal die klopferei. Bin aber schon OT hier. Sorry @vollkorn

Enviado do meu PRA-LX1 através do Tapatalk
Axpert MEX 3K-24 ( PIP 2424 MSE ) an 1110Wp 3x2 185W, 270Ah OPzS Batterie-Bank, BMV 700, Flexmax 60 MPPT
SolPipLog usb logger für PIP. www.solpiplog.tk
Benutzeravatar
nuno
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.11.2015, 12:52
Wohnort: Portugal
PV-Anlage [kWp]: 1.1
Speicher [kWh]: 3.7
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon frankenbub09 » 11.10.2018, 15:06

Hier sogar noch in deutscher Sprache :mrgreen:
Dateianhänge
voltinfo_de.pdf
(68.31 KiB) 17-mal heruntergeladen
Meine Anlagen:
1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
SENEC.Home G2 +;Speicherkapazität 8 kWh netto (16 kWh brutto)
Benutzeravatar
frankenbub09
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3784
Registriert: 19.02.2015, 08:49
Wohnort: 97xxx Unterfranken/BY
PV-Anlage [kWp]: 8,06+1,8
Speicher [kWh]: 16/8 Pb
Info: Betreiber

Re: Batterie im Keller ausgelaufen - 25 - 50 Liter Säure weg

Beitragvon e-zepp » 11.10.2018, 17:12

8) , danke Jungs!
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5882
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste