Batterie Balancer ...

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Batterie Balancer ...

Beitragvon BinKino » 24.09.2015, 15:02

Hatte mir ja 4 neue 230AH Batterien gekauft
Nun driftete ja eine drastisch ab (10,9, und die anderen drei alle ca 12,3 V)
Habe die nun zur Überprüfung zum Händler geschleppt.
Laut "kurztest" hat sie wunderbare Werte. Heißt ja aber nichts.
Dann müsste die anderen drei zauberhaftwunderbare Werte haben ;-)
Vermute, dass die ausgegast hat. Roch auch mal komisch und die gluckerte ...
Machen einen Langzeittest der dann genaueres bringen soll. (mir eig. Jacke, denn die hat ne Macke)

Jetzt die Sache mit den Balancern... ist ja sicher kein Fehler und kann so etwas vermeiden?

Da gibt es welche beim Händler mit 5 Ampere (aber erst in 2-3 Wochen wieder lieferbar)
und optisch fast verwechselbare von Westech und noch einem "NoName" (kein aussagekräftiges Etikett, Preise liegen alle in etwa knapp unter 30 Euronen)
Vielleicht stammen die auch alle vom gleichen Hersteller, wer weiß.


-> Schlüsselfrage :D --- reicht hier eine Ausgleichfähigkeit von 2 Ampere aus?


Ursprung:
viewtopic.php?f=13&t=95133 (Erfahrungen mit PV Vertriesb(s und Montage) GmbH
viewtopic.php?f=13&t=103237 (Welcher Laderegler?)
~ Classic 200 + 12x240Wp + 230Ah/48V.AGM ~
~ Classic Lite 200 ++ 4x255Wp ~ Westech Combo 3000 +
Die Anlage, Murkserei des Installateurs, was daraus wurde : http://a68k.de/pv
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 518
Registriert: 03.05.2014, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 2,880
Info: Betreiber

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon pezibaer » 24.09.2015, 15:08

Wie wäre es mit einfach mal mit ordentlichen und "geeigneten" Batterien ? Was ich mich erinnern kann ohne nachzuschauen wurde dir das aber glaub ich eh schon mal gesagt. Führt so alles so zu nix ..reines kaschieren von ungeeignetem Material.. wie schon beim ersten mal.. wenn so ein Drifft schon mal da ist ist das blancen sowieso nicht mehr wirklich sinnvoll, weils nur Ausgleichströmeudn verlust schafft. Aber ein echt super Händler der sagt bei 10.2 alles topfit .. respekt :)
570wp - PR3030 - PI1100 - BMV600 - DIY Steuerung - EnergyBull
490wp - DIY PWM - AGM
1470wp - DIY MPPT - Hoppecke Solar.Bloc
4560wp + 3990wp + 4920wp VE Mppt, BMV700 - CCGX - Multiplus 5000/48, OPzS + PzS

SDM630 Arduino Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12695
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,09
Speicher [kWh]: 71,5
Info: Berater

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon Havokll » 24.09.2015, 16:17

12,3v ist auch nur Halb voll oder Halb leer ;)
3x 4048Ms Ext Bypass BMV gesteuert
0,72kwp Ost
5Kwp SSO
1,44Kwp West
48V 750Ah Pzs 250zykl (Gebraucht)
https://emoncms.org/dashboard/view?id=33121
15m2 Röhrenkollektor, 300L WW, 2000l Puffer
Havokll
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1135
Registriert: 09.07.2015, 09:21
Wohnort: Dinkelsbühl
PV-Anlage [kWp]: 7
Info: Betreiber

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon BinKino » 24.09.2015, 16:53

pezibaer hat geschrieben:Wie wäre es mit einfach mal mit ordentlichen und "geeigneten" Batterien ? Was ich mich erinnern kann ohne nachzuschauen wurde dir das aber glaub ich eh schon mal gesagt.


Die Geldfrage :)
Für die 9.300 Euro hatte ich ja eine vollständig problemlos funktionierende Anlage erwartet.
Das hier noch 700 Euro für den Laderegler, Batterien für abgeknapste 1080 Euro und Kleinkram dazu kommen,
war halt nicht eingeplant - und eigentlich auch gar nicht wirklich "möglich". (aber irgendwie geht das Leben doch immer weiter...)
Man ist dann auch im kausalen Zugzwang ... entweder schaltest den Kram ab, oder investierst hier und da, dann folgt dies und das ...

Und wenn ich mir dabei gerade durch den Kopf gehen lasse, was in Bielefeld/Halle seit 2010 getrieben wird, habe ich den Eindruck ich bekomme doch noch bald ein ernsthafteres Magenproblem.


Führt so alles so zu nix ..reines kaschieren von ungeeignetem Material.. wie schon beim ersten mal.. wenn so ein Drifft schon mal da ist ist das blancen sowieso nicht mehr wirklich sinnvoll, weils nur Ausgleichströmeudn Verlust schafft.


nja ich setze ja mal voraus, dass die getauscht wird.
Und dann sind mit einer neuen ein paar mV auszugleichen sicherlich kein Problem mehr? Sollte verhindern, dass die sich über/unterladen?
Die anderen drei Batterien halten sich ja +/- um 0,1 die Waage.
Nur wenn die dann wieder so extrem abdriften wäre erwiesen, dass die für den Einsatz nicht geeignet sind.
Die wurden mir bei der Anfrage ja mit empfohlen. Kann also (hoffentlich nicht!) noch lustich werden :(

Aber ein echt super Händler der sagt bei 10.2 alles topfit .. respekt :)


hatt ich vergessen zu erwähnen. sorry!

Die war die letzten zwei Nächte bei 10,9 stehen geblieben (Umschaltung auf EVU, die anderen hatten 12,3 V)


Heute Mittag fast voll und frisch geladen abgeklemmt und eingeladen / hingefahren.
(hatte 12,53V und die anderen ca 12,8? Volt)
Vielleicht hätte ich die doch besser ungeladen hin schaffen sollen ... naja ...
Aber so hat man einen Anfangs(vergleich)wert.

Nur laut dem Messgerät soll sie top sein. Aufgrund der Bildern der Voltanzeigen (zum Vergleich / Verhältnis der Spannungen) und den Videos (gluckern der Batterie) steht denen auch das Fragezeichen über dem Kopf.
Um die Batterie genauer zu prüfen, haben die die jetzt da behalten und machen morgen einen ausführlichen Test.
Soll 10 Stunden dauern (C10 ?)
Da muss sich ja eigentlich auch dabei herausstellen, dass die ne Macke hat.
Zuletzt geändert von BinKino am 24.09.2015, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
~ Classic 200 + 12x240Wp + 230Ah/48V.AGM ~
~ Classic Lite 200 ++ 4x255Wp ~ Westech Combo 3000 +
Die Anlage, Murkserei des Installateurs, was daraus wurde : http://a68k.de/pv
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 518
Registriert: 03.05.2014, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 2,880
Info: Betreiber

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon BinKino » 24.09.2015, 16:56

Havokll hat geschrieben:12,3v ist auch nur Halb voll oder Halb leer ;)


Tja ... optimistisch betrachtet, waren die drei Batterien noch halb voll, und die eine Batterie war voll leer :D
~ Classic 200 + 12x240Wp + 230Ah/48V.AGM ~
~ Classic Lite 200 ++ 4x255Wp ~ Westech Combo 3000 +
Die Anlage, Murkserei des Installateurs, was daraus wurde : http://a68k.de/pv
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 518
Registriert: 03.05.2014, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 2,880
Info: Betreiber

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon pezibaer » 24.09.2015, 17:04

BinKino hat geschrieben:Laut dem Messgerät soll sie top sein, um die genauer zu prüfen, haben die die ja da behalten und machen einen ausführlichen Test. Wird sich ja dabei herausstellen, dass die ne Macke hat.


Was hilft ein Messgerät ..vermutlich innenwiderstand... das einzig was sinn macht bei eine Zyklenbatterie ist eine Kapatest und der dauert bei einer C20 Batterie mal 20 Stunden.. Und beweisen braucht man sowieso nix .. "normale" 08/15 AGM Batterie habe in einer echten Stationäranlage nix verloren... raugeschmissenens Geld. Wenn du dir mal die liebe Geldfrage durchrechnest wirst feststellen das du bei den AGM kwh preis aus der Batterie mit Gold aufwiegen kannst .. da ist besser du speicherst nix.. weil für jeden KWH aus der Batterie zahlst du vermutlich das doppelte was es normal kosten würde
570wp - PR3030 - PI1100 - BMV600 - DIY Steuerung - EnergyBull
490wp - DIY PWM - AGM
1470wp - DIY MPPT - Hoppecke Solar.Bloc
4560wp + 3990wp + 4920wp VE Mppt, BMV700 - CCGX - Multiplus 5000/48, OPzS + PzS

SDM630 Arduino Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12695
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,09
Speicher [kWh]: 71,5
Info: Berater

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon BinKino » 24.09.2015, 17:23

^^ Hab oben noch mal editiert

Alle anderen Batterien sind deutlich teurer ...
~ Classic 200 + 12x240Wp + 230Ah/48V.AGM ~
~ Classic Lite 200 ++ 4x255Wp ~ Westech Combo 3000 +
Die Anlage, Murkserei des Installateurs, was daraus wurde : http://a68k.de/pv
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 518
Registriert: 03.05.2014, 19:29
PV-Anlage [kWp]: 2,880
Info: Betreiber

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon pezibaer » 24.09.2015, 17:45

BinKino hat geschrieben:^^ Hab oben noch mal editiert

Alle anderen Batterien sind deutlich teurer ...


Ja aber Batterien rechnen sich für dich nicht mit den Anschaffungskosten sondern mit dem KWH Entnahmepreis. Eine Batterie die nur 200€kostet die nur 1/7 Von einer schafft die z.B 600€ kostet kommt, dir einfach unterm Strich viel teuer. Siehst eh wohin das führt.. .. andere tauschen Batterien erst nach > 10 Jahren du hast jetzt schon mit dem 2ten Satz Probleme und das nicht bissal über einem Jahr. In Summe zahlst da einfach nur drauf und das auch noch ziemlich.. rechne dir einfach aus wieviele Sätz du von den "billigen" jetzt in den nächsten 10 Jahren brauchen wirst.. und dann sagst mir wer da jetzt teuer kauft :)
570wp - PR3030 - PI1100 - BMV600 - DIY Steuerung - EnergyBull
490wp - DIY PWM - AGM
1470wp - DIY MPPT - Hoppecke Solar.Bloc
4560wp + 3990wp + 4920wp VE Mppt, BMV700 - CCGX - Multiplus 5000/48, OPzS + PzS

SDM630 Arduino Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12695
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,09
Speicher [kWh]: 71,5
Info: Berater

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon Leon M » 24.09.2015, 18:35

pezibaer hat geschrieben: ist eine Kapatest und der dauert bei einer C20 Batterie mal 20 Stunden..


Oft gibts in den Datenblättern so Diagramme in denen die Kapazität bei anderen, höheren Entladeströmen als Kurvenverlauf abgebildet ist. Diese kann man auch herran ziehen wenn man nicht 20h warten will. Die dann noch zu erwartende Kapazität kann aus dem Diagramm abgelesen werden.
Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
Solarmodule: 24V/4,5 kWp
Akkumonitor: D.I.Y.
Benutzeravatar
Leon M
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 638
Registriert: 23.11.2010, 22:51
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Info: Solarteur

Re: Batterie Balancer ...

Beitragvon pezibaer » 24.09.2015, 18:57

Leon M hat geschrieben:
pezibaer hat geschrieben: ist eine Kapatest und der dauert bei einer C20 Batterie mal 20 Stunden..


Oft gibts in den Datenblättern so Diagramme in denen die Kapazität bei anderen, höheren Entladeströmen als Kurvenverlauf abgebildet ist. Diese kann man auch herran ziehen wenn man nicht 20h warten will. Die dann noch zu erwartende Kapazität kann aus dem Diagramm abgelesen werden.


Ja kann man soferns sowas gibt .. gibts nur bei den billigen selten
570wp - PR3030 - PI1100 - BMV600 - DIY Steuerung - EnergyBull
490wp - DIY PWM - AGM
1470wp - DIY MPPT - Hoppecke Solar.Bloc
4560wp + 3990wp + 4920wp VE Mppt, BMV700 - CCGX - Multiplus 5000/48, OPzS + PzS

SDM630 Arduino Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12695
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,09
Speicher [kWh]: 71,5
Info: Berater

Nächste

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast