24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

die nicht mit dem öffentliche Stromnetz verbunden sind, in Haushalten, Berghütte oder Wohnmobil...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

Beitragvon Scottspeed » 16.01.2016, 19:44

Ich betreibe ein Garagentorantrieb und ein Rolltorantrieb mit einem 12V auf 24V-Stepupconverter (Ca 8A) seit über 10 Jahren damit ohne Pobleme. Der 12V auf 24V-Stepupconverter war ürsprünglich vorgesehen Notebookes an 12 Volt im Auto zu betreiben.

Mit 12 Volt hat die Elektronik der Funkfernsteuerung des Garagentorantriebes nicht mitgespielt.
12 KW Netzparallel Anlage + ca1300 Watt Inselanlage (Morningstar MPPT60, 12 Volt 1000Ah EPzS Akku) für12 + 24Volt Verbraucher im Wohnhaus + E-Roller
Scottspeed
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 13.07.2007, 11:54

Re: 24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

Beitragvon pingopilot » 26.02.2016, 18:16

pingopilot
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 15.11.2015, 07:58
Info: Betreiber

Re: 24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

Beitragvon Den brysomme Mannen » 27.02.2016, 10:08

pingopilot hat geschrieben:So, nach nun einem Monat im Winter ist die Batterie nun leider doch (nur) vom Standbystrom, den der Garagentorantrieb zieht platt. Das Tor wurde in dieser Zeit kaum geöffnet.
Ich sollte nun also ein 2.Modul aufs Dach stellen, um die vorhandene Anlage zu erweitern oder es austauschen.
Das aktuelle Modul hatte mal im Neuzustand vor 10-15 Jahren folgende Leistungsdaten:
Max 15Wp
Voc 21.5V
siehe: http://www.uslpv.com/pdf/UPL_P6_Modules ... 2W_15W.pdf


:shock:
Kein Wunder das deine Batterie verreckt ist.
Das Modul kannste höchstens zum Handyladen benutzen. :lol:
Du solltest dir mindestens ein 100 Watt Modul holen.
Im Winter würd ich mir dann noch zusätzlich ein 100 Watt Modul draufmachen,
denn 1 Modul kann im Winter auch schon nicht reichen um die Batterie vollzubekommen.
Hier gibts 100 Watt günstig.
http://www.ebay.de/itm/100Watt-18-5V-So ... SwT6pV1cRN

Mfg
Happy Birthday, Schweinesystem! http://www.heise.de/tp/artikel/38/38753/1.html
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43293/1.html Ich habe was, was du nicht hast
Der American Way of Life ist der direkte Highway to Hell !
Benutzeravatar
Den brysomme Mannen
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1717
Registriert: 26.01.2013, 13:44
Wohnort: Zwischen Nord und Ostsee
PV-Anlage [kWp]: 0,450
Info: Betreiber

Re: 24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

Beitragvon pingopilot » 27.02.2016, 17:12

Ich habe jetzt zusätzlich ein 75 Wp-Modul auf dem Dach. Bis jetzt reicht das aus.
pingopilot
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 15.11.2015, 07:58
Info: Betreiber

Re: 24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

Beitragvon schlossschenke » 07.10.2018, 15:56

pingopilot hat geschrieben:Ich habe einen Chamberlain Comfort ML 700EV-Antrieb gekauft, weil der nur 0.8W Standybyverbrauch hat (Somfy hat z.B. 5W!!). Er hat zudem einen direkten 24V-Zugang. Das vereinfacht alles erheblich.


pingopilot hat geschrieben:Ich habe jetzt zusätzlich ein 75 Wp-Modul auf dem Dach. Bis jetzt reicht das aus.


Hi, läuft die Geschichte noch zuverlässig? Wieviel Wp und Ah bei wieviel Öffnungszyklen täglich sind nun installiert?
Ich benötige eine ähnliche Lösung für die Bekanntschaft, mit mehreren Toren. Falls der Standbyverbrauch nicht gelogen ist würde ich deshalb gleich auf das selbe Modell setzen, falls es sich bei dir bewährt hat.

:danke:
980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700
schlossschenke
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 360
Registriert: 07.02.2013, 19:55
PV-Anlage [kWp]: 0,98
Speicher [kWh]: 3,12
Info: Betreiber

Re: 24V Garagentorantrieb mit 12V betreiben

Beitragvon pingopilot » 07.10.2018, 21:18

Ja läuft weiter top. Täglich 1-2mal geöffnet. Mehr kann ich nicht sagen.
Es war mal eine neue Batterie fällig (wir hatten alte Autobatterie genutzt) und der Solarregler ist nun neu (zeigt mehr Infos digital an).
pingopilot
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 15.11.2015, 07:58
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Inselanlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast