Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon EmpowerSource » 22.10.2018, 10:10

CarpeDiem hat geschrieben:Mein Gott Herr Ofenheusle, haben Sie es denn jetzt schon nötig, so billig Werbung für ein überflüssiges Webportal zu machen??
Die bei Ihnen aufgeführten "zertifizierten Geräte mit dem erforderlichen Sicherheitsstandard" verwenden stinknormale Envertech-Wechselrichter, wie ein Grossteil der deutschen Anbieter...

Immer mehr Netzbetreiber - zuletzt auch die LEW - sehen ein, dass die bislang praktizierte, restriktive Haltung gegenüber Mini-PV-Anlagen nach hinten losgeht und vereinfachen den Anmeldeprozess. Ich kann nicht erkennen, dass Ihr Portal daran auch nur einen minimalen Anteil hat....


Hallo Herr Wieland,

bloß weil sie es nicht erkennen, bedeutet das nicht, dass es nicht der Fall ist. :)
Wir verhandeln im Hintergrund mit einer Menge an Netzbetreibern, die noch nicht so weit sind wie die LEW (die überwiegende Mehrheit in Deutschland übrigens).
Zu den Wechselrichtern: Es gibt, wie sie eigentlich wissen sollten, leider auch schwarze Schafe, die Altbestände an nicht zertifizierten Wechselrichtern anbieten. Neben MachDeinenStrom.de existiert leider kein anderes Portal, das diese identifiziert und die Verbraucher darüber informiert. Es gibt auch kein anderes Portal mit einem so umfangreichen Vergleich existierender Angebote. Und es gibt kein anderes Portal, das sich um ein bundesweit einheitliches, verbraucherfreundliches und online verfügbares Anmeldeverfahren bemüht. Sie müssen all das nicht gut finden, aber so ganz überflüssig ist es vielleicht dann doch nicht.

Lassen sie uns doch vielleicht einfach gemeinsam daran arbeiten, dass bald jeder seinen eigenen Strom am Balkon machen kann, statt Grabenkämpfe auszufechten. Was meinen sie?
MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
Benutzeravatar
EmpowerSource
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2018, 17:22
Info: Organisation

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon Redirion » 22.10.2018, 13:46

mbrod hat geschrieben:
FAGOsolar hat geschrieben:die Aufforderung der EU zur vereinfachten Anmeldung von Minianlagen von vor mehr als 2 Jahren
Hat jemand mal einen Link zu dieser Aufforderung?


würde mich auch interessieren. Aus der Verordnung (EU) 2016/631 geht es jedenfalls nicht wirklich hervor. Da steht, Stromerzugungsanlagen kleiner 0,8 kW bzw. 800W seien nicht signifikant und daher würden keine Netzanschlussbestimmungen dem Netzbetreiber vorgeschrieben werden. Gleichzeitig steht da aber auch etwas von "Bei der Entwicklung von Bestimmungen für den Netzanschluss sollten vorhandene technische Normen besondere Berücksichtigung finden.", womit es schließlich bei der nationalen Gesetzgebung bleibt.

Gibt es da noch etwas anderes? Im Eingangspost ging es um 600W, also einer anderen Größe.
Redirion
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.01.2018, 09:39
Info: Interessent

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon EmpowerSource » 23.10.2018, 16:03

Redirion hat geschrieben:
mbrod hat geschrieben:
FAGOsolar hat geschrieben:die Aufforderung der EU zur vereinfachten Anmeldung von Minianlagen von vor mehr als 2 Jahren
Hat jemand mal einen Link zu dieser Aufforderung?


würde mich auch interessieren. Aus der Verordnung (EU) 2016/631 geht es jedenfalls nicht wirklich hervor. Da steht, Stromerzugungsanlagen kleiner 0,8 kW bzw. 800W seien nicht signifikant und daher würden keine Netzanschlussbestimmungen dem Netzbetreiber vorgeschrieben werden. Gleichzeitig steht da aber auch etwas von "Bei der Entwicklung von Bestimmungen für den Netzanschluss sollten vorhandene technische Normen besondere Berücksichtigung finden.", womit es schließlich bei der nationalen Gesetzgebung bleibt.

Gibt es da noch etwas anderes? Im Eingangspost ging es um 600W, also einer anderen Größe.


Die 600W dürften aus nationalen Regelungen u.a. in Österreich stammen, nicht aus EU-Richtlinien. Diese niedrigere Grenze wurde vom VBEW übernommen.

Eine Aufforderung für ein vereinfachtes Anmeldeverfahren habe ich auch nicht gefunden. Nach Interpretation etwa auch der Luxemburgischen Regierung bedeutet die Nichtsignifikanz von Erzeugungsanlagen <800W in der (EU) 2016/631 aber sogar, dass eigentlich überhaupt keine Anmeldung erfolgen müsste. Eine Art europäische Bagatellgrenze also, allerdings nicht konkret festgeschrieben und auch nicht in nationales Recht übertagen und daher vom VDE/DKE/FNN und den meisten Netzbetreibern in Deutschland auch nicht beachtet.

Die Praxis der Regulierungsbehörden in Deutschland, den Netzbetreibern auch die Kontrolle von Anschlusstechnik und Sicherungssystemen HINTER dem Stromzähler aufzubürden, ist gelinde gesagt fragwürdig. Erst dadurch kommt der Netzbetreiber überhaupt in die Situation, den Einbau von "Einspeisesteckdosen", einen Sicherungstausch oder/und die Unterschrift eines Elektrikers zu fordern. Mit der Netzsicherheit an sich hat das nämlich rein garnichts zu tun.

Der Textteil "Bei der Entwicklung von Bestimmungen für den Netzanschluss sollten vorhandene technische Normen besondere Berücksichtigung finden." stammt übrigens nicht aus der Verordnung selbst sondern aus der Begründung für die Verordnung und steht auch im Kunjunktiv. Er hat also keine wirkliche Relevanz.

Fazit: Netzbetreiber sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet, ein vereinfachtes Anmeldeverfahren für Mini-Solar-Kraftwerke anzubieten. Man kann bislang nur versuchen, ihnen dessen Vorteile zu vermitteln.
MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
Benutzeravatar
EmpowerSource
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2018, 17:22
Info: Organisation

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon FAGOsolar » 23.10.2018, 16:30

Ja stimmt: " da haben wir nix gefunden..... "

Wie wärs damit ?

Erinnern ist eine Schlüsselqualifikation des beginnenden 21. Jahrhunderts......

pv-anlage-ohne-eeg-f156/eu-ausschuss-steckdoseneinspeisung-muss-geregelt-w-t92653.html
FAGOsolar
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 14.09.2015, 14:07
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 1,14
Info: Händler

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon EmpowerSource » 24.10.2018, 10:02

FAGOsolar hat geschrieben:Ja stimmt: " da haben wir nix gefunden..... "

Wie wärs damit ?

Erinnern ist eine Schlüsselqualifikation des beginnenden 21. Jahrhunderts......

pv-anlage-ohne-eeg-f156/eu-ausschuss-steckdoseneinspeisung-muss-geregelt-w-t92653.html


Hm... Mit diesem Entschließungsantrag von 2013 hat der Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie des Europaparlaments die Europäische Kommission aufgefordert, "Leitlinien für Regulierungsbehörden und Netzbetreiber zu erarbeiten, wie sich die mit dem Betrieb und dem Netzanschluss von Anlagen zur Stromerzeugung in kleinstem Maßstab verringern lassen".

In die 2014 erfolgten Festsetzung der Rahmenbedingungen für die europäische Energielandschaft 2030 ist leider nichts aus dem Entschließungsantrag übernommen worden: https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 2014DC0015.

Wenn der Trilog hier konkrete Vorschriften gemacht hätte, wären diese ja m.E. auch mittlerweile in nationales Recht umzusetzen gewesen. Das war offenbar nicht der Fall...
MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
Benutzeravatar
EmpowerSource
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2018, 17:22
Info: Organisation

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon FAGOsolar » 24.10.2018, 18:04

Ja stimmt - deines Erachtens....
FAGOsolar
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 14.09.2015, 14:07
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 1,14
Info: Händler

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon Redirion » 05.11.2018, 15:45

FAGOsolar hat geschrieben:Das bedeutet natürlich:
- ich darf mit max 600 VA in einen Endstromkreis einspeisen


Dipl-Ing hat geschrieben:ich muss meinem Growatt 1500 beibringen das er bei 600VA abregeln soll :mrgreen:


Verstehe ich das richtig, dass sich die 600W auf Einspeiseleistung beziehen? also ich könnte eine Generatorleistung von über 600W installieren, müsste nur den/die Wechselrichter auf 600W begrenzen oder beispielsweise den EVT560 (560W) einsetzen, um die Grenze nicht zu verletzen?

Kann ich das irgendwo nachlesen? Steht das in der DIN VDE 0100-551-1?

Mein Netzbetreiber plant am 1.1.2019 aktualisierte Technische Anschlussbedingungen (TAB) zu veröffentlichen (Avacon Netz in Niedersachsen). In der Ankündigung dazu wird auch erwähnt, dass die Ausgangssituation die Verordnung (EU) 2016/631 sei.

Ich bin mal gespannt, ob sie da die 800W Generatorleistung und/oder 600W Einspeiseleistung berücksichtigen und eine vereinfachte Anmeldung ermöglichen.
Redirion
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.01.2018, 09:39
Info: Interessent

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon FAGOsolar » 06.11.2018, 09:44

Es geht um die Einspeiseleistung von 600 VA.
Die Modulgröße wird nicht berücksichtigt.
FAGOsolar
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 14.09.2015, 14:07
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 1,14
Info: Händler

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon Redirion » 06.11.2018, 10:59

Danke für die Klarstellung. Verrätst du uns bitte noch, ob diese 600 VA in der DIN VDE 0100-551-1 stehen oder woher die sonst kommen? Die 0100-551-1 besteht nur aus ein paar Seiten. Ich wollte nicht umsonst zur Bibliothek fahren, um das nachzuschlagen. Dankeschön!
Redirion
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.01.2018, 09:39
Info: Interessent

Re: Vereinfachte Anmeldung steckerfertige Erzeugungsanlagen

Beitragvon FAGOsolar » 06.11.2018, 18:42

Anmerkung 4 auf Seite xx: Die Anmeldung einer Stromerzeugungseinrichtung erfolgt nach den Vorgaben des zuständigen Netzbetreibers.
FAGOsolar
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 14.09.2015, 14:07
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 1,14
Info: Händler

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste