Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon Roman78 » 18.07.2018, 07:36

Ich bin dabei mir eine steckbare PV-Anlage zu gönnen. Satte 540Wp. Dies hatte ich auch beim Netzbetreiber gemeldet, aber die sind etwas langsam und noch nicht auf dem neuesten Stand. Ich habe denen mal Einiges an Lesefutter geschickt.

Ich habe mir die Anlage gestern bestellt und bis der Netzbetreiber dann endlich meinen Zähler ausgebaut hat, dachte ich, nutze ich die Anlage einfach ohne Netz. Da kann mir ja keiner was. Aber der Wechselrichter funktioniert ja nur wenn 50hz anliegen, also wenn ich richtig informiert bin.

Also ohne die 50 Hz läuft kein Strom. Nun besitze ich auch eine USV, die erzeugt ja 50Hz. Die sind ja dafür gemacht wenn kein Strom mehr aus dem Netz kommt, um die daran hängenden Geräte weiter zu betreiben. Was wenn ich nun auf dem Ausgang der USV, wo 230V zu 50 HZ raus kommen, die PV Anlage anschließe? Dort einige Kleinstgeräte anschließen, wie ein Radio oder Laptop. Also die insgesamt immer weniger als die Maximalkapazität der Anlage verbrauchen.

Würde so etwas funktionieren? Was passiert mit der überschüssigen Energie? Was passiert wenn weniger Strom erzeugt wird, und die USV leer ist?
Roman78
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.10.2012, 10:29
Info: Betreiber

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon einstein0 » 18.07.2018, 07:44

Warum denn so kompliziert? Du hast doch Netz, also anstecken und Aufspeisen.
Soll doch der Versorger deinen Zähler tauschen wenn er Lust hat, oder drin lassen...
Die Zeiten wo ein Zähler heilig war, oder der Versorger sind längst vorbei... :wink:
einstein0
Zuletzt geändert von einstein0 am 18.07.2018, 07:57, insgesamt 1-mal geändert.
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7892
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon flosky » 18.07.2018, 07:53

poah, mutig!
mich wuerd echt interessieren, was da passiert, aber stell schon mal einen grossen feuerloescher auf...
ich denke, wenns eine billigsdorfer-usv (rechteck) ist, dann springt sie gar nicht an, ansonsten duerfte sie auch nicht rueckstromfaehig sein...
also eher mehr als weniger anhaengen!
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1587
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon Roman78 » 18.07.2018, 07:59

@einstein0: Hatte ich auch dran gedacht, aber bin da nicht so mutig....

@Flosky: es ist eine APC. Die USV ist in der regel ja nicht rücklauffähig. Ich würde ja alles hinter der USV anschließen.
Roman78
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.10.2012, 10:29
Info: Betreiber

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon einstein0 » 18.07.2018, 08:52

Roman78 hat geschrieben:@einstein0: Hatte ich auch dran gedacht, aber bin da nicht so mutig....

@Flosky: es ist eine APC. Die USV ist in der regel ja nicht rücklauffähig. Ich würde ja alles hinter der USV anschließen.

Mut (wegen zwei Modülchen)n brauche ich inzwischen nicht mehr, wir Solarstromproduzenten wurden lange genug betrogen.

AC-Kopplung mit einer APC-USV hatte ich auch schon versuchsweise gemacht. Hat funktioniert.
Würde ich dir aber trotzdem nicht empfehlen. Ohne Last müsste die USV den eingespeisten Überschuss verarbeiten...
Wenn schon USV, könntest du allenfalls in seine Batterie einspeisen, aber dazu bräuchtest du einen Laderegler.
Sprich das Vorhaben lohnt sich nicht.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7892
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon flosky » 18.07.2018, 09:30

Roman78 hat geschrieben:@Flosky: es ist eine APC. Die USV ist in der regel ja nicht rücklauffähig. Ich würde ja alles hinter der USV anschließen.

"hinter" ist aber fuer mein verstandnis so, dass du es parallel zu den verbrauchern an der ausgangsseite der USV haengst. davor sollts ja systembedingt nicht gehen...
dann muesste aber die usv - weil alles an dessen ausgang haengt - rueckstromfaehig sein, was ich aber nicht annehme, das sie ist!
ich wuerds auch gleich netzparallel betreiben und jedesmal abschalten, wenns an der tuere laeutet! :D
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1587
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon FelzenSolar » 19.07.2018, 23:34

Alle Solar Guerileros (geschätzt über 100000) stecken ihre Anlage in die Steckdose.

Bislang ist kein Fall bekannt wo jemandem irgend etwas von Seiten des Netzbetreibers passiert wäre.
Warum sollten Sie jetzt der Erste sein?
Benutzeravatar
FelzenSolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 603
Registriert: 06.10.2009, 22:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: Steckbare PV-Anlage temporär ohne Netz betreiben

Beitragvon Roman78 » 02.08.2018, 07:11

Weil ich es ja bei dem Netzbetreiber gemeldet habe :D

Aber das ist jetzt auch egal, heute kommt der neue Zähler und die PV Anlage ist immer noch nicht da. Damit erübrigt sich diese Topic.
Roman78
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 25.10.2012, 10:29
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste