Statron WR Typ 2283, welche Module

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Statron WR Typ 2283, welche Module

Beitragvon seppelpeter » 03.05.2018, 22:22

Hallo,

der Nachbar möchte einen "alten" Spannungswandler / WR aktivieren (war noch nie am Netz!) und fragt mich nun, was man damit machen kann. Weg schmeißen war der erste Gedanke, aber vielleicht kann man ja mit bezahlbaren 36-Zellern o.ä. noch was damit anstellen.

Daten:
Fa.Statron Spannungsvwandler Typ 2283
230 Volt -50 Hz,max 180(200) Va
Eingang 12 Volt Dc, Ausgang 230 Volt

Ziel ist es, die 230V Teichpumpe damit zu betreiben, Rest wird im Haus verbraucht.
Die Pumpe zieht 80W im Betrieb und fördert 5000l/h.
Die Pumpe soll/kann nicht getauscht werden.

Was kann man mit dem WR machen?

Alternativ kommt da ein Envertech500 mit 2 Modulen auf Renusol Modulwanne hin.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13980
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Statron WR Typ 2283, welche Module

Beitragvon Ralf Hofmann » 06.05.2018, 10:30

Hi,

seppelpeter hat geschrieben:Fa.Statron Spannungsvwandler Typ 2283
230 Volt -50 Hz,max 180(200) Va
Eingang 12 Volt Dc, Ausgang 230 Volt

Ziel ist es, die 230V Teichpumpe damit zu betreiben, Rest wird im Haus verbraucht.
Die Pumpe zieht 80W im Betrieb und fördert 5000l/h.
Die Pumpe soll/kann nicht getauscht werden.

Was kann man mit dem WR machen?

das ist doch sicherlich ein Batterie-WR, oder?
Dann das Ding an eine alte Autobatterie, die von einem Laderegler mit Strom gefüttert wird anschließen.
So kann man wenigstens tagsüber, wenn der Laderegler von der PV liefert die Pumpe über den Umweg Batterie laufen lassen.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Statron WR Typ 2283, welche Module

Beitragvon seppelpeter » 11.05.2018, 20:12

Ralf Hofmann hat geschrieben:das ist doch sicherlich ein Batterie-WR, oder?
Dann das Ding an eine alte Autobatterie, die von einem Laderegler mit Strom gefüttert wird anschließen.
So kann man wenigstens tagsüber, wenn der Laderegler von der PV liefert die Pumpe über den Umweg Batterie laufen lassen.


Keine Ahnung ... kann aber gut sein, wegen 12V und es ist eine Steckdose dran für 220V Berbraucher.

Das ist das Ding.

aWRalt.jpg
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13980
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Statron WR Typ 2283, welche Module

Beitragvon Ralf Hofmann » 12.05.2018, 09:55

Hi,

seppelpeter hat geschrieben:Keine Ahnung ... kann aber gut sein, wegen 12V und es ist eine Steckdose dran für 220V Verbraucher.

ja, dieses museale Schätzchen ist dafür da, um aus dem Strom, den eine Batterie mit 12 Volt liefert Netzstrom zu machen.
Vermutlich ist der Wirkungsgrad unterirdisch, naja, wer was zum Rumspielen sucht . . .

Du brauchst dazu einen 12 Volt Bleiakku, ein 36-zelliges PV-Modul und einen billigen PWM-Laderegler (die Dinger für EUR 5,- von eBay), dann läuft der ganze Kram.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Statron WR Typ 2283, welche Module

Beitragvon seppelpeter » 12.05.2018, 11:24

Alles klar. Danke!
Es wird ein Envertech500 mit 2 Modulen werden ohne den Einsatz des Museumsgerätes.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13980
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste