Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon kalle bond » 05.08.2018, 14:27

Knaftz hat geschrieben:Meine Überlegung ist aber, einen Masten am Balkon zu befestigen und dann einen Sonnentracker zu bauen für diese 2 Module. :juggle:


Denk nur dran, dass du da ein 3.2 m² Segel handhaben musst :shock:
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9551
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon Knaftz » 05.08.2018, 14:36

row hat geschrieben:
Knaftz hat geschrieben:Ich hab mich jetzt schonmal für den SEEYES Microwechselrichter EVT500 entschieden.
Werde dann auch mit hoher Wahrscheinlichkeit die 2 Trina Solar Energy TSM-300DD05A Module mit je 300Watt nehmen.

Das sind dann zusammen Kosten von 580€ (inkl.Versand).
Ich hoffe, das dass ein gutes Set ist. :wink:



Die Kombination läuft hier seit einer Woche problemlos mit je einem Modul auf Ost und Westseite.

Das freut mich wirklich sehr zu hören! :danke:
Was für einen Ertrag hast du denn so ungefähr jeden Tag, bei dem Hammer Sommer und mit der Ost - West Ausrichtung?
Möchte mit einer PlugIn-PV-Anlage in die Photovoltaik Welt einsteigen...
Knaftz
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2018, 11:31
Info: Interessent

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon Knaftz » 05.08.2018, 14:42

kalle bond hat geschrieben:
Knaftz hat geschrieben:Meine Überlegung ist aber, einen Masten am Balkon zu befestigen und dann einen Sonnentracker zu bauen für diese 2 Module. :juggle:

Denk nur dran, dass du da ein 3.2 m² Segel handhaben musst :shock:

Danke für deine Antwort!
Genau das macht mir zurzeit auch noch sorgen bei meiner "Planung" :?
Könntest du mir da vielleicht irgendwelche Tipps oder Anregungen dazu geben wie das ohne Totalschaden enden würde? :mrgreen:
Reicht da z.B. ein 60mm Stahlrohr für das Gewicht und Windlasten?
Das Rohr würde ich dann natürlich so kurz wie nur möglich halten.
Und Steuerung dachte ich da an RaspberryPi oder Arduino Board, vielleicht mit Windmesser zum Flach stellen bei starken Böen?!
Möchte mit einer PlugIn-PV-Anlage in die Photovoltaik Welt einsteigen...
Knaftz
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2018, 11:31
Info: Interessent

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon row » 05.08.2018, 14:47

Knaftz hat geschrieben:Was für einen Ertrag hast du denn so ungefähr jeden Tag, bei dem Hammer Sommer und mit der Ost - West Ausrichtung?


Hatte bis jetzt jeden Tag etwa 400W Peak, pro Tag gut 3kWh, in den ersten 7 Tagen etwa 24kWh :D .
So kann der Sommer weitergehen!
row
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.01.2011, 21:20
Info: Interessent

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon kalle bond » 05.08.2018, 14:59

Knaftz hat geschrieben:
kalle bond hat geschrieben:
Knaftz hat geschrieben:Meine Überlegung ist aber, einen Masten am Balkon zu befestigen und dann einen Sonnentracker zu bauen für diese 2 Module. :juggle:

Denk nur dran, dass du da ein 3.2 m² Segel handhaben musst :shock:

Danke für deine Antwort!
Genau das macht mir zurzeit auch noch sorgen bei meiner "Planung" :?
Könntest du mir da vielleicht irgendwelche Tipps oder Anregungen dazu geben wie das ohne Totalschaden enden würde? :mrgreen:
Reicht da z.B. ein 60mm Stahlrohr für das Gewicht und Windlasten?
Das Rohr würde ich dann natürlich so kurz wie nur möglich halten.
Und Steuerung dachte ich da an RaspberryPi oder Arduino Board, vielleicht mit Windmesser zum Flach stellen bei starken Böen?!


In welchem Stock wohnst du? Sorry, falls ich es überlesen habe.
Wenn es ein Mehrfamilienhaus ist, was sagen die anderen Bewohner zu deiner Idee?
Ich würde dir raten, lass es mit der Nachführung und bau die Module mit einem Anstellwinkel fest auf.
Ein Mast geht auch, für die Module brauchst du dann ein entsprechendes Mastgestell oder sogar zwei.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9551
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon Knaftz » 05.08.2018, 15:38

@row
Das hört sich echt super an! :D

@kalle bond
Das Haus gehört mir, deshalb kommen die Schwiegereltern damit zurecht. :mrgreen:
Hab mal ein Foto angehängt vom Teil des Hauses, im ersten Stock Wohne ich. Und rechts am Eck vom Geländer wollte ich dann das Rohr befestigen.
Diese Seite vom Haus die man sieht ist die Süd Seite, und rechts ist dann die Ost-Seite. Und da könnte ich morgens, schon die Sonnenstrahlen einfangen, und dann durchgehend bis Abends.
Dateianhänge
DSC00016 zugeschnitten kleiner.jpg
Möchte mit einer PlugIn-PV-Anlage in die Photovoltaik Welt einsteigen...
Knaftz
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2018, 11:31
Info: Interessent

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon kalle bond » 05.08.2018, 15:44

Das erleichtert die Sache ungemein :D
Aber sag mal, ich sehe da ein wunderbares Süddach für xx kWp, warum dann so eine Balkon Anlage?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9551
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon kalle bond » 05.08.2018, 16:34

kalle bond hat geschrieben:Das erleichtert die Sache ungemein :D
Aber sag mal, ich sehe da ein wunderbares Süddach für xx kWp, warum dann so eine Balkon Anlage?


Den Tracker könntest du dir doch besser in den Garten stellen?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9551
Registriert: 12.05.2011, 12:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon Janne » 05.08.2018, 16:40

Wie wäre es mit fest aussen angeflanscht nach Süd, evtl etwas schräg?

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1609
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Mini-PV-Anlage für den Balkon (PlugIn /Plug&Play)

Beitragvon einstein0 » 05.08.2018, 16:58

Aus Erfahrung kann ich dir nur raten: Vergiss den Tracker. Besser das vorh. Dach mit mehr Modulen zu nutzen,
oder die Module an den Balkon schrauben.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7890
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste