KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon IHC Fahrer » 26.10.2018, 06:47

Als Speicher ist ein Batteriespeicher im KfW 40+ Programm vorgeschrieben. Und für die Wärmepumoe ist ein Erdkolektor mit 800 m Gesamtleitung (8x100 Ringe) welche im Abstand von 80 cm voneinander gelegt werden, entspricht einer Fläche von über 600 qm. Sie werden mit einer Drainagemaschine in einer Weidefläche neben dem Haus in einer Tiefe von 1 m reingelegt.
Welche Komponenten eignen sich am besten für die Batteriespeicher, wie ist das E3DC System zu beurteilen ?
IHC Fahrer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 149
Registriert: 06.03.2009, 13:54

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon Mastermind1 » 26.10.2018, 10:21

IHC Fahrer hat geschrieben:Als Speicher ist ein Batteriespeicher im KfW 40+ Programm vorgeschrieben. Und für die Wärmepumoe ist ein Erdkolektor mit 800 m Gesamtleitung (8x100 Ringe) welche im Abstand von 80 cm voneinander gelegt werden, entspricht einer Fläche von über 600 qm. Sie werden mit einer Drainagemaschine in einer Weidefläche neben dem Haus in einer Tiefe von 1 m reingelegt.
Welche Komponenten eignen sich am besten für die Batteriespeicher, wie ist das E3DC System zu beurteilen ?
Die Frage ist was du mit dem Akku möchtest? Möglichst günstig die Förderung mitnehmen, oder den Mercedes mit notstrom und intelligenz, oder ein System dazwischen?
Und je nach Wunsch ist das eine oder das andere das richtige.

Wichtig schon Mal einen namhaften Hersteller zu nehmen, den es in x Jahren noch geben sollte zwecks Garantie oder auch Ersatzteilen.
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1465
Registriert: 16.11.2016, 09:58
Info: Interessent

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon IHC Fahrer » 26.10.2018, 16:20

Ich möchte möglichst günstig die Fördervorraussetzung Speicher erfüllen um die Förderung zu beziehen, andererseits aber auch ein Steuersystem haben, welches den Verbrauch an die Erzeugung durch das Zuschalten von flexiblen Verbrauchern regelt.
IHC Fahrer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 149
Registriert: 06.03.2009, 13:54

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon seppelpeter » 26.10.2018, 17:28

Dann ist E3DC die falsche Lösung.
Teuer!

Der von mir gezeichnete Weg mit SMA passt. Mit SHM2.0 ist ZeroExport möglich und Steuerung ebenfalls.
Dein Ziel ist es dann, die großen Verbraucher wie Spüli, Wama und Trockner in den Tag zu legen.
Der WP, am besten ist sie SG Ready, WW am Tag und Temperatur Anhebung beibringen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14261
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon IHC Fahrer » 26.10.2018, 20:31

@Seppelpeter
In etwa so stelle ich mir das vor, wie du beschreibst. Wie gesagt der grösste Verbraucher ist bei uns die Milchkühlung etwa 12000 kwh/Jahr. Mit einem Eisspeichertank liesse sich gerade im Sommer mittags viel Energie zwischenparken, welche dann abends wieder zur Milchkühlung genutzt werden kann. Welchen Batteriespeicher würdest du empfehlen?
IHC Fahrer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 149
Registriert: 06.03.2009, 13:54

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon seppelpeter » 26.10.2018, 21:12

Bei 12000KWh Jahr würde ich mehr bauen 14KWp oder auch 20KWp.

Speicher würde ich LiOnen hochvolt von BYD oder LG nehmen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14261
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon IHC Fahrer » 27.10.2018, 09:19

Mittelfristig sollen zu den 7kw noch weitere 6 kwP dazukommem. Dies wäre der Anfang, welcher Wechselrichter passt zu einem 6,0kwh Speicher. Ein sunny Island 4.4?
IHC Fahrer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 149
Registriert: 06.03.2009, 13:54

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon Roland81 » 27.10.2018, 09:28

Was hat die Milchkühlanlage denn für eine Leistung (elektrisch)?
11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh
Roland81
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 401
Registriert: 03.04.2015, 18:03
Wohnort: bei Freiburg
PV-Anlage [kWp]: 9,28
Speicher [kWh]: 7,7
Info: Betreiber

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon open source energy » 27.10.2018, 09:40

7 kW WP ? Ich dachte kfw 40 Häsuer seinen so gut :roll:
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24321
Registriert: 09.08.2010, 11:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: KfW 40+ 7kw Anlage +6kwh Speicher

Beitragvon Mastermind1 » 27.10.2018, 09:45

open source energy hat geschrieben:7 kW WP ? Ich dachte kfw 40 Häsuer seinen so gut :roll:
Das sicherlich. Aber je nach "Verkäufer" und das haben wir schon immer so gemacht kommen solche "grossen" WP raus... Leider ist das sowohl für die Effizienz als auch Lebensdauer (an/aus Maschine) ein grosser Fehler..

Tja... Heizlast Berechnung machen lasse und auf der Basis steht die grösse der WP bei Normaussentemperatur fest.
Das wird heute leider immer noch nicht gemacht.... Viele Bauherren legen aber andere Prioritäten (welche Farbe soll die Küche haben, da wird verglichen, verglichen, verglichen...)

Wer hat die grösse der WP den vorgegeben? Oder wer hat die notwendige heizlast bestimmt?

Welche WP Art wird eingesetzt? Wurden die bafa Förderungen verglichen (Luft WP vs. Sole WP mit Kollektor oder Bohrung?)
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1465
Registriert: 16.11.2016, 09:58
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste