Inselanlage mit gekauft und null ahnung

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon xytra » 30.10.2018, 11:54

Hallo zusammen,

ich brauche eure hilfe, ich hab eine Hütte gekauft mit Inselanlage und null Ahnung !

940 WP
Tritron 100/50 Laderegler
BMV 700 Batteriekontroller
1x 3000er Wechselrichter und
1x 1000 Wechselrichter
dazu 2 Batterien von BCA Transport mit 260 AH

der 1000er Wechselrichter ist angeschloßen
beide Batterien sind um...Kontroller sagt 100% voll aber nur 10,80V und wenn ich nur ein Lämpchen anschließe geht das unter 10,5 V und der Alarm legt los.

Welche Batterie könnt ihr empfehlen ?
Größe?
Unterschied von 2x6 V zu 12V Batterie

Betrieben wird nur Fernseher ca. 3 Std. Reciver dito, Licht 2 Std., Laptop 6 Std.....ab und zu mach ich eine Säge an.

VIELEN DANK !
xytra
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2018, 11:43
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon doker13407 » 30.10.2018, 18:34

schau dir mal die trojan an die werden hier gerne empfohlen
ich würde so um die 200 ah aufstellen bei deiner anlage
doker13407
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1691
Registriert: 26.01.2014, 10:01
Wohnort: zu Hause
PV-Anlage [kWp]: 2,8
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon xytra » 30.10.2018, 19:06

ja, Danke hab ich schon gelesen...aber warum 2x6V und nicht 12V ????
xytra
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2018, 11:43
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon xytra » 03.11.2018, 16:59

auch keiner Ahnung ?
xytra
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2018, 11:43
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon kalle bond » 03.11.2018, 17:41

xytra hat geschrieben:auch keiner Ahnung ?


Welche Ahnung erwartest du?
Wenn du 12 V Systemspannung benötigst und 2 x 6 V Akkus hast, so schließt du die in Reihe an.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9879
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon e-zepp » 03.11.2018, 18:12

xytra hat geschrieben:aber warum 2x6V und nicht 12V ?

Servus, aus einem ganz einfachen Grund : 2 x 28kg rumtragen und in einen engen Golf-Cart einbauen
(Haupteinsatzzweck der Trojan) ist viel lustiger als 56kg aus dem Kreuz auf einmal :wink:
Hütte heißt Berg- oder Gartenhütte? Wo ungefähr? Wie oft/lang und zu welcher Jahreszeit genutzt?
Module sind welche und wie ausgerichtet/aufgestellt? Verschattung?
Soll der "Tritron" vielleicht ein Victron 100/50 sein oder doch eher ein Epever Triron 40A?
Und Deine 12V-Wechselrichter sind welche genau?

Da hier gerne gute Tipps gegeben werden sind erstmal auch gute Informationen nötig :)

lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5955
Registriert: 07.06.2012, 11:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon iron-age » 03.11.2018, 22:32

Hallo xytra,

den Wechselrichter immer ausschalten, wenn du nicht da bist. Der braucht auch Strom, nur dadurch, dass er eingeschaltet ist. Vielleicht erholen sich die alten Batterien dadurch etwas.
Trojan Batterien gibt es auch mit 12 V. Die Amperestunden sind da aber weniger.

MfG Georg
Benutzeravatar
iron-age
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1153
Registriert: 18.11.2013, 22:01
PV-Anlage [kWp]: 2,250
Speicher [kWh]: 14
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon xytra » 04.11.2018, 15:08

e-zepp...steht im ersten Tread.....plus : null Ahnung!

940 WP
Tritron 100/50 Laderegler
BMV 700 Batteriekontroller
1x 3000er Wechselrichter und
1x 1000 Wechselrichter
dazu 2 Batterien von BCA Transport mit 260 AH

die Anlage ist ja 4 Jahre gelaufen beim Vorgänger....nun sind die Akus null mal im Ar...h und bevor ich irgend einen Müll kaufe habe ich gehofft bei Menschen die Ahnung haben einen Rat zu bekommen welche ich nehmen soll.....ob 2 x 6 V wie hier immer gesagt wird besser sind als 12V oder ob ich wieder 2x 260 AH Transportbatterien kaufen soll.....was vielleicht zu ggroß ist.....

Georg, hat mir der Vorbesitzer auch gesagt und den 3000er soll ich nur klemmen wenn mal was großeses Säge etc. zum Einsatz kommt

Danke
xytra
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2018, 11:43
Info: Betreiber

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon kalle bond » 04.11.2018, 15:42

Zunächst solltest du die komplette Anlage überprüfen, angefangen bei den Modulen.
Was für Module sind installiert, wie aufgestellt und ausgerichtet und wie sehen die optisch aus (Bilder?)?
Ist die Verkabelung noch in Ordnung? Wie sind die Module verkabelt?
Kommt du an die Anschlußdosen heran?
Gibt es Verschattungen?
Für die Akkus ähnliche Fragen, wie und wo sind sie aufgestellt, kannst du ein Bild einstellen?
Hintergrund der Fragen ist es herauszubekommen, warum die Akkus hinüber sind.
Vielleicht wurden sie zB nicht ausreichend geladen? Das könnte dann eigentlich nur an defekten Modulen liegen oder einer teilweise unterbrochenen Verkabelung. Die Idee, den großen Inverter nur bei Nutzung einzuschalten, halte ich für richtig.
Je nach Type können die einen ordentlichen Verbrauch haben, selbst ohne Last!
Kannst du anhand der Verbraucher ermitteln, welchen Verbrauch du pro Tag hast?
TV 100 W * 3 h = 300 Wh usw. Wie viel Tage pro Woche bist du hintereinander in der Hütte, also zB Fr - So, dann wieder Fr ...
Wird die Hütte ganzjährig genutzt oder nur in den Sommermonaten?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9879
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Inselanlage mit gekauft und null ahnung

Beitragvon xytra » 04.11.2018, 16:30

Hallo Kalle,

es sind 4x 130p montiert und es stehen 2x200wp im Schuppen zum montieren. Was ich sehen kann ist alles o.k. ich hab noch vor 2 Wochen trotz der defekten Batterien mit dem 3000 Inverster mit der Kreissäge 2000 Watt gearbeitet als die Sonne da war. Zeugt das die Modulle und der Laderegler gut arbeiten. Dann hab ich abends ohne Sonne eine Lampe angemacht vorher sagt der Batteriekontroller nur 10.89 Volt und Batterie voll......nach LIcht einschalten geht der innerhalb von 3 min. auf 10.5 V und der Alarm eht los. Batterien hab ich ausgebaut....dran hing noch ein kleines Gerät solltedie Batterie vor Sulfat ???? schützen.

Wenn ich jetzt die Trojan dran hänge mit 225 AH müßte das mit den 540wp ja o.k. sein, frage.... auch bei 400wp mehr.
Ich bin von Juni bis September immer da und hab nur vielleicht 3 Std.den TV mit Reciver, mal für 30 min. 20 Watt Licht und die Wasserpumpe mit 240 Watt an, die nur aufschaltet wenn ich das Wasser aufdrehe......hinzu kommt der Rechner der ist auch so 4-6 Std. an.
keine Verschattung geht nach Süden.....
Ev. bleib ich auch das ganze Jahr wenn ich das mit der Anlage hin bekomme ev. plus EL-Agregat.....
alles andere ggeht über Gas...

Danke
xytra
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.10.2018, 11:43
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge

Kauf einer Inselanlage    Forum: PV-Inselanlagen    Antw.: 13
Inselanlage / Wechselrichter    Forum: Wechselrichter    Antw.: 25
Hilfe bei Inselanlage    Forum: PV-Inselanlagen    Antw.: 51
Unterstützung für Planung einer Inselanlage mit Generator    Forum: PV-Inselanlagen    Antw.: 98
Inselanlage Haftung    Forum: PV-Inselanlagen    Antw.: 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste