Fragen zur kleinen Anlage

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon nelly190 » 07.05.2018, 18:30

Hallo zusammen,
Habe nun einiges hier gelesen. Habe durch Zufall zum guten Kurs einen EVT248 bereits ersteigert in der Bucht. Nun habe ich gebrauchte Module gefunden. Es sind 230p watt Module von LDK für 50 Euro. Frage ist, ob es sich noch lohnt 9 Jahre alte Module zukaufen. Angeblich sind 10% der Leistung erst weg. Zumindest garantiert das der Hersteller. Nach 25 Jahren 80%. Ist das realistisch?

Gruß
nelly190
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2017, 21:23
Info: Interessent

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon alexdatteln86 » 08.05.2018, 13:04

ich würde sagen warte bis zur mittagssonne schließ sie an und mess doch einfach mal wieviel Leistung raus kommt..
alexdatteln86
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2018, 12:54
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 1,06
Info: Interessent

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon flocke77 » 08.05.2018, 13:14

Wenn die Module in Ordnung sind, warum nicht! Für 50 Euronen kannst du nix verkehrt machen. Der Sinn bei solch einer kleinen Anlage wie Du sie hast ist doch eine schnelle Amortisierung. Leistungseinbuße? Drauf geschi......! Das was Du weniger an Energie erzeugst (umgerechnet in Euro), kompensierst Du locker über den Differenzbetrag zwischen neuen und gebrauchten Modul. Ich habe selbst eine Anlage mit gebrauchten Modulen und habe zur Kompensation einfach ein Modul mehr angehängt. Lässt sich aber bei Deinem EVT nur bedingt machen. :wink:
Gruß Flocke


5 x 245Wp Canadian Solar CS6P am SolaX X1 Mini 1.1, Dachneigung 45 Grad, Ausrichtung SSW
Benutzeravatar
flocke77
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 18
Registriert: 06.03.2018, 13:27
PV-Anlage [kWp]: 1,2
Info: Betreiber

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon Steveone78 » 09.05.2018, 10:03

Moin.
Ist doch das selbe was ich gerade baue. Module für kleines Geld bekommen. Mit so kleinen Anlagen guckt man nicht ob rentabel.
Also bei mir zumindest. Ich sehe das als Spaß an der Freude.
Also machen und freuen. :)
Steveone78
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.04.2018, 14:17
PV-Anlage [kWp]: 1,5
Info: Interessent

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon nelly190 » 14.05.2018, 21:30

So seit gestern läuft nun ein Panel auf dem Garagendach an einen EVT248. Ausrichtung in Richtung Süden mit 25grad Neigung.

Die Module sind nun aus Hannover gekommen und haben 60 Euro gekostet. Es sind 220watt Module. Ca. 4 Jahre verbaut gewesen und in Summ 6 Jahre alt. Er hat noch über 100 Stück stehen. Weitere 200 Stück standen dort bereits verkauft. Euch krass.

Heute hat die Post noch einen FritzDect210 geliefert. Dieser war ja am Samstag im Angebot für unter 40 Euro. Natürlich gleich installiert. Von 13-21 Uhr wurden nun in Summe 750 Watt erzeugt. In den nächsten Tagen soll noch ein zweites Panel installiert werden. Da der EVT nicht ausgelastet ist. Leider sind die Kabel noch nicht geliefert wurden. Bild
nelly190
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2017, 21:23
Info: Interessent

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon einstein0 » 15.05.2018, 06:47

Ich gratuliere dir zu deinem Vorhaben!
Einziger Tipp: Schau zu, dass dir nicht der nächste Windstoss das Modul vom Dach fegt! Also genug Balast!
Für den Winter könntest es noch etwas steiler anstellen und unten etwas Luft lassen, für den Schnee. :idea:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7596
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon nelly190 » 15.05.2018, 13:26

Danke für den Tipp. Ich bin noch etwas am überlegen wie es weiter geht. Mir wurde nun ein Wechselrechtes von dem Verkäufer der Module angeboten mit 1KW Leistung für ca 5 Module.

Mittlerweile steht das Modul auf dem Garagendach mit ordentlich Gewicht drauf.
nelly190
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2017, 21:23
Info: Interessent

Re: Fragen zur kleinen Anlage

Beitragvon einstein0 » 15.05.2018, 13:30

nelly190 hat geschrieben:Danke für den Tipp. Ich bin noch etwas am überlegen wie es weiter geht. Mir wurde nun ein Wechselrechtes von dem Verkäufer der Module angeboten mit 1KW Leistung für ca 5 Module.
Mittlerweile steht das Modul auf dem Garagendach mit ordentlich Gewicht drauf.

Gutgut!
Wenn du alle gleich ausrichten kannst und sie spannungsmässig passen, würde ich auch den grösseren WR nehmen... :wink:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7596
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast