Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

2.50 (2 Bewertungen)

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon einstein0 » 17.05.2018, 08:54

Schoenberg hat geschrieben:Und das Problem, die Einspeisung durch (preiswerte) Messung (und Regelung) zu verhindern, scheint sich auch lösen zu lassen. Das habe ich aber noch nicht endgültig.

Diese Lösung habe ich, aber als Volleinspeiser brauche ich das nicht.
Ob sich Eigenverbrauch, oder gar ein Speicher rechnet, hängt grösstenteils von der Einspeisevergütung ab. :idea:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8010
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon Schoenberg » 17.05.2018, 15:30

einstein0 hat geschrieben:Diese Lösung habe ich, aber als Volleinspeiser brauche ich das nicht.

Das ist richtig. Dafür legt man auch dir Kostenhindernisse in den Weg, die du mitverdienen musst.
einstein0 hat geschrieben:Ob sich Eigenverbrauch, oder gar ein Speicher rechnet, hängt grösstenteils von der Einspeisevergütung ab. :idea:
einstein0

Wie sich das bei den Speicherpreisen rechnen soll, verstehe ich nicht, habs aber auch noch nicht am praktischen Beispiel nachvollzogen. Hast du ein Beispiel ?
Und gegen Eigenverbrauch, das mach ich gerade.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
25.9.18: 400 kWh / 50 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 563
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon einstein0 » 17.05.2018, 15:52

Schoenberg hat geschrieben:
einstein0 hat geschrieben:Ob sich Eigenverbrauch, oder gar ein Speicher rechnet, hängt grösstenteils von der Einspeisevergütung ab. :idea:
einstein0

Wie sich das bei den Speicherpreisen rechnen soll, verstehe ich nicht, habs aber auch noch nicht am praktischen Beispiel nachvollzogen. Hast du ein Beispiel ?

Nein, ich betreibe auch keinen Speicher -aus gutem Grund! Wie sollte ich täglich >100 kWh für die Wintersaison aufheben?
Aber ich habe kürzlich ein interessantes Video über Net-Metering -dem Vorgänger der Einspeisevergütung gefunden: :shock:
https://www.youtube.com/watch?v=hM7kFRikYhw
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8010
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon Schoenberg » 17.05.2018, 20:01

einstein0 hat geschrieben:Aber ich habe kürzlich ein interessantes Video über Net-Metering -dem Vorgänger der Einspeisevergütung gefunden: :shock:
https://www.youtube.com/watch?v=hM7kFRikYhw
einstein0

Netmetering ist wie die Lieferung von Fisch an die Norweger, mit dem Versuch, sie bei der nächsten Hungersnot zurückzubekommen.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
25.9.18: 400 kWh / 50 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 563
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon einstein0 » 17.05.2018, 20:44

Schoenberg hat geschrieben:Netmetering ist wie die Lieferung von Fisch an die Norweger, mit dem Versuch, sie bei der nächsten Hungersnot zurückzubekommen.

Das ist ein zu hartes Urteil. Noch heute glaube ich, dass echtes Net-Metering allerseits eine ehrlichere Win-Win-Situation
geschaffen hätte, als Anschubförderung und die heutigen aussichtslosen Rahmenbedingungen (Administration)
-mit Speichern, welche nicht netzdienlich betrieben werden.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8010
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon Schoenberg » 20.05.2018, 21:49

einstein0 hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Netmetering ist wie die Lieferung von Fisch an die Norweger, mit dem Versuch, sie bei der nächsten Hungersnot zurückzubekommen.

Das ist ein zu hartes Urteil. Noch heute glaube ich, dass echtes Net-Metering allerseits eine ehrlichere Win-Win-Situation
geschaffen hätte, als Anschubförderung und die heutigen aussichtslosen Rahmenbedingungen (Administration)
-mit Speichern, welche nicht netzdienlich betrieben werden.
einstein0

Das kannst du den "Norwegern" niemals beibringen, da nur die ganze übrige Welt davon Nutzen hat, nur er nicht.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
25.9.18: 400 kWh / 50 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 563
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon Schoenberg » 22.05.2018, 18:27

10 % der Anlagenkosten sind erwirtschaftet.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
25.9.18: 400 kWh / 50 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 563
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon joule » 22.05.2018, 18:42

Schoenberg hat geschrieben:10 % der Anlagenkosten sind erwirtschaftet.


Bist Du sicher, dass der erzeugte Strom auch selbst verbraucht wurde. Ich vermute eher dass ein grosser Teil vergütungslos eingespeist wurde.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 886
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon grani 57 » 22.05.2018, 19:58

Was ich erwirtschafte, verbrauche ich auch in der Regel. An guten Tagen kommen 20 Kw/h, da bleiben mal 3 übrig wenn nicht gewaschen wird. Vom ersten Mai bis heute 320 Kw/h geerntet und 120 zugekauft. Zur Zeit zieht L 1, 820 Watt, L 2, 779 L3, 788 Watt ohne die Wohnung. Am Tag kommen noch mal knapp 300 Watt pro Phase hinzu. Kann noch 4 Module dazu packen, dann reicht es auch. Deshalb Grundlast ist nicht gleich Grundlast.
Dateianhänge
20180522_194400_resized.jpg
Infini 3KW plus 14x 250 Watt.
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 367
Registriert: 18.11.2011, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Info: Betreiber

Re: Einspeisung nur Eigenverbrauch, wirtschaftlich

Beitragvon grani 57 » 22.05.2018, 20:15

Jetzt lauft noch die Truhe mit. 5 KW Wärmepumpe zum Handtuch trocknen.
Dateianhänge
20180522_200426_resized.jpg
Infini 3KW plus 14x 250 Watt.
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 367
Registriert: 18.11.2011, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast