Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon leitstellenhexe » 29.06.2018, 10:40

@ machtnix
ist schon richtig. Auf der entfernten Garage muss ich mir richtig Gedanken über die Abschattung machen. Und dann ist der Weg für die Gleichstrom- Leitung wegen Spannungsabfall zu lang. Es wäre nur noch eine Guerillaanlage und Acculader möglich. Könnte man aber mit einer größeren Anzahl der Module ausgleichen.
Anfänger.... zusätzliches 24V Netz für Beleuchtung in den Wohnräumen, der Rest kommt später...
Garagendach mit 2 Module 260Watt und 1 EVT248 angeschlossen.
leitstellenhexe
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2018, 00:45
Info: Interessent

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon erni127 » 29.06.2018, 10:46

leitstellenhexe hat geschrieben:Hallo....
Natürlich kann man damit keinen Durchlauferhitzer oder Induktionskochplatte betreiben, aber dafür ist Gas sowieso besser. Wer einmal auf Gas gekocht hat will keine Elektro-Kochplatte mehr, selbst wenn man 1x im Jahr eine Gasflasche wechseln müsste. [/b]

Sorry, aber es geht nichts über Induktion!
Ich hab in ner Ferienwohnung mit Gas kochen müssen. Freiwillig tue ich mir das nicht an.
Viel zu lahm und die Hitze geht an den Rändern hoch...
Sorry Off-Topic :mrgreen:
Benutzeravatar
erni127
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 16
Registriert: 19.06.2018, 13:25
Info: Interessent

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon Schoenberg » 29.06.2018, 10:50

leitstellenhexe hat geschrieben:@ machtnix
ist schon richtig. Auf der entfernten Garage muss ich mir richtig Gedanken über die Abschattung machen. Und dann ist der Weg für die Gleichstrom- Leitung wegen Spannungsabfall zu lang. Es wäre nur noch eine Guerillaanlage und Acculader möglich. Könnte man aber mit einer größeren Anzahl der Module ausgleichen.

Warum setzt du den Wandler nicht mit in die Garage ?
Guerilla ist modern.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon leitstellenhexe » 29.06.2018, 22:35

Mich stört daran, dass man die Guerilla Änlage anmelden muss, deshalb wäre mir eine Hybridanlage lieber. Bei dem alten Zähler glaube ich nicht, dass der eine Rücklaufsperre hat-----
Anfänger.... zusätzliches 24V Netz für Beleuchtung in den Wohnräumen, der Rest kommt später...
Garagendach mit 2 Module 260Watt und 1 EVT248 angeschlossen.
leitstellenhexe
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2018, 00:45
Info: Interessent

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon Schoenberg » 29.06.2018, 22:52

leitstellenhexe hat geschrieben:Mich stört daran, dass man die Guerilla Änlage anmelden muss, deshalb wäre mir eine Hybridanlage lieber. Bei dem alten Zähler glaube ich nicht, dass der eine Rücklaufsperre hat-----

Gehe nicht zum Fürst, wenn du nicht gerufen wirst.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon alexdatteln86 » 04.07.2018, 13:21

leitstellenhexe hat geschrieben:Mich stört daran, dass man die Guerilla Änlage anmelden muss, deshalb wäre mir eine Hybridanlage lieber. Bei dem alten Zähler glaube ich nicht, dass der eine Rücklaufsperre hat-----


Guerilla Anlage anmelden? Dann ist es ja keine Guerilla Anlage

Schoenberg hat geschrieben:
leitstellenhexe hat geschrieben:Mich stört daran, dass man die Guerilla Änlage anmelden muss, deshalb wäre mir eine Hybridanlage lieber. Bei dem alten Zähler glaube ich nicht, dass der eine Rücklaufsperre hat-----

Gehe nicht zum Fürst, wenn du nicht gerufen wirst.


Sehr schön beschrieben..wenn man keinen Smartmeter hat
alexdatteln86
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 61
Registriert: 12.03.2018, 12:54
Wohnort: NRW
PV-Anlage [kWp]: 1,06
Info: Interessent

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon Serin » 04.07.2018, 14:09

Hallo Hexe, schöner Name :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Also fangen wir mal an.

Hier im Forum wird eigentlich immer dazu geraten, gleich "das Dach vollzumachen und eine EEG Anlage zu bauen, dass ist zumeist das wirtschaftlichste".
Hier nehme ich mich nicht aus, ich empfehle dies auch, da es einfach Spass macht der Einspeisung zuzusehen, und am Ende kriegt man noch nen Taschengeld dafür (je nach Anlagengröße auch mehr :mrgreen: )

Allerdings wird es vermutlich wirklich schwer jemanden zu finden, der für 2 Module aufs Dach klettert, vorallem wenn er es "rechtskonform" mit Gerüst und pi-pa-po machen soll. Das wird sich vermutlich nicht für dich lohnen.

Wenn du also an deiner kleinanlage festhalten willst (was auf jeden Fall dem anderen Fall "keine Solaranlage" vorzuziehen ist ;-) ), dann solltest du schauen, wo du deine Module parken könntest solange der Rücken das nicht mitmacht.
Vielleicht kannst du die solange als Fassade aufbauen? Oder im Garten aufrichten? Und wenn der Rücken besser ist dann gleich alles aufs ADch was du haben möchtest, damit man da nur einmal ranmuss (ist sowieso besser als mehrere Male aufs Dach zu gehen).

Zuletzt noch einmal deine Erwartungen angesprochen.
Ein Normaler Wechselrichter, so wie du dir das vorstellst, kann KEIN Inselnetz aufbauen, also hat er auch keine Notstromversorgnung. Wenn du dir dazu einen InselWR holst, dann sieht es bei 360 Wp ziemlich mau aus, da bräuchtest du mehr (wenn du wirklilch dein Hausnetz als Notstromnetz aufbauen möchtest).
Benutzeravatar
Serin
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1039
Registriert: 02.04.2013, 21:47
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon Alexander_Z » 06.07.2018, 20:44

Ja- ich habe mich getäuscht....
Du bist der Beste und am besten würde ich die beiden Module einzeln im Abstand von 1 Jahr montieren lassen....

(falls du es nicht bemerkt hast: meine Beiträge KÖNNEN Spuren von Ironie enthalten... -
Manchmal tun sie auch weh- das ist aber dann auch so gewollt!)

Wenn du 1,5 kw Machen willst und damit zufrieden bist - gerne - !
Aber wegen 2 Platten - wirst du niemanden finden der dir das "legal" auf das Dach semmelt!

da du aber beratungsresistent zu sein scheinst: obiger Vorschlag!
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 935
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon leitstellenhexe » 11.07.2018, 11:53

Also, Herr Alexander, wo sind die Fakten und woher wollen sie meine Panungsgrundlangen kennen und beurteilen ? Ironie ersetzt kein Fachwissen und wird nur benutzt , wenn man seinen Standpunkt mit Fakten nicht belegen kann. Haben sie überhaupt meine Beiträge gelesen?

Sehr schwach ihre Argumentation besonders weil ich im Beitrag vom 29.06.2018, 09:28 schon geschrieben habe, dass ich eine Hybridanlage bevorzuge. Also wieder nichts mit ihrer Fachkompetenz, oder besser gesagt es ist nur heisse Luft. Nur weil jemand geschrieben hat, dass Einspeisewechselrichter kein Inselnetz aufbauen können, versuchen sie wieder es als Grund zu benutzen. .

Vermutlich wissen sie nichts von den Möglichkeiten die auch eine Notstromfunktion haben. Siehe
https://www.solarserver.de/solar-magazi ... lagen.html
also ihr Beitrag beweist ihre mangelnder Kompetenz.
Anfänger.... zusätzliches 24V Netz für Beleuchtung in den Wohnräumen, der Rest kommt später...
Garagendach mit 2 Module 260Watt und 1 EVT248 angeschlossen.
leitstellenhexe
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2018, 00:45
Info: Interessent

Re: Dachdecker oder wer sonst auf dem Dach klettert....

Beitragvon Schoenberg » 11.07.2018, 13:27

Schiff versenkt.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste