Balkonanlage mit EVT-248 begrenzen?

System ohne EEG wie Z.B. Guerilla, aber auch Freilandanlagen ohne EEG Vergütung.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Balkonanlage mit EVT-248 begrenzen?

Beitragvon jele86 » 07.08.2018, 15:05

Hallo und guten Tag zusammen,

nachdem ich nun schon einige Zeit hier eifrig mitgelesen habe und ich unbedingt ein neues Projekt brauchte, habe ich mir einen Envertech EVT-248 mit einem günstigen Solarmodul (245 Wp) auf das Gartenhäuschen gelegt. Die ersten KWh sind bereits auch schon produziert :D
Beim Blick auf den Zweirichtungszähler, den wir bereits verbaut hatten, ist mir dann auch aufgefallen, dass die Grundlast wohl ab und zu weniger, als die produzierte Sonnenenergie ist und ich bereits 200Wh "eingespeist" habe.

Da die ganze Anmelderei beim Energieversorger sich leider aufwendig gestaltet (ist das gleiche Prozedere, wie bei einer "großen" Anlage), wie anfangs angenommen, habe ich erst einmal zum Testen den geringeren Aufwand (Zusammenbauen und an Netz anschließen) gewählt.

Mir kam jetzt der Gedanke, bevor bei der nächsten Ablesung der Energieversorger stutzig wird, warum denn KWh eingespeist wurden (das Geld möchte ich dafür gar nicht haben), die Leistung des Moduls auf die tatsächliche Grundlast zu "drosseln", vielleicht durch eine absichtlich herbeigeführte Abschattung.

Wie macht ihr das denn, wenn ein 2-Richtungszähler bereits vorhanden ist? Ich hatte auch gesehen dass man dies beim Letrika SMI einstellen kann (brauch man dafür noch den Sun-Stick?)?

Danke vorab für Eure Rückmeldung!
VG Jele
jele86
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.07.2018, 20:58
Info: Interessent

Re: Balkonanlage mit EVT-248 begrenzen?

Beitragvon cawi2001 » 08.08.2018, 09:58

Hallo,

da ist die EVTxxx leider der falsche Wechselrichter.
Mit der Letrika oder der steuerbaren AE Conversion wäre das evtl. gegangen.
Ich hatte auch an so eine Lösung gedacht, habe dann einen Smart-Zähler von Discovergy mit Rücklaufsperre geholt.
Mit diesem könnte ich permanent bestimmen, wie viel Strom ich gerade verbrauche und könnte so den Wechselrichter steuern.

Jetzt hast du einen 2-Wege Zähler geholt. Das ist leider nicht so toll.
Anlage ohne EEG: AEconversion INV350-60EU, EVT500, 4 * 240 Watt

Inselanlage Hytte 12V:
IVT 30A mit 2 * 190 Watt,
Tracer 10A mit 1 * 150 Watt,
1 * 50 Watt direkt,
3 * 120 AH Solarbatterie
cawi2001
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 192
Registriert: 05.10.2016, 16:07
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Speicher [kWh]: 1
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Anlage ohne EEG



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste