Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon solarteur0502 » 23.05.2018, 16:03

Was für ein Thread wieder ...... :ironie:
Gruß Jörg Wedler Elektroanlagen
Ust.IdNr.: DE 157 507 696
Elektromeister und freier Sachverständiger für Photovoltaikanlagen
3,12 kWp in 2009, 51,84 kWp und 3,60 kWp in 2010, 1,375 kWp 2016
Senec Lithium Speicher 2,5 kWh in 2017
Benutzeravatar
solarteur0502
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3720
Registriert: 23.01.2008, 15:01
Wohnort: Berlin, Nähe Flughafen Schönefeld
PV-Anlage [kWp]: 59,91
Info: Solarteur

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon gallermi » 24.05.2018, 06:24

cti hat geschrieben:
Mastermind1 hat geschrieben:Versucht Mal mit einem Motorfehler lt. Borddisplay einen Termin in der Vertragswerkstatt zu bekommen, da die freie den Fehler nicht eindeutig Auslesen kann? Termin in 1,5 Monate möglich... So ging es mir vor ein paar Tagen.

... kann ich nur bestätigen.
Ich empfehle ein OBD II Gerät von ebay für unter 20EUR. Wenn's nichts Ernstes ist kannst du den Fehlerspeicher gleich löschen. Das nur am Rande...

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
gallermi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: 17.09.2017, 18:48
Info: Betreiber

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon Mastermind1 » 24.05.2018, 07:10

Das habe ich bereits :-)
Aber der Fehlercode kann diverse Ursachen haben, die man durchmessen muss, sofern man nicht für viel geld alles mögliche austauscht. (Nockenwellensensoren/nockenwellenversteller/Zündspulen/Ventile/Steuerkette.....)
Die günstigen Dinge wie Zündkerzen und Nockenwellensensoren habe ich selbst getauscht - ohne Erfolg. Und die freie will da nicht ran....
So läuft es bei gut laufender Wirtschaft :-(
gallermi hat geschrieben:
cti hat geschrieben:
Mastermind1 hat geschrieben:Versucht Mal mit einem Motorfehler lt. Borddisplay einen Termin in der Vertragswerkstatt zu bekommen, da die freie den Fehler nicht eindeutig Auslesen kann? Termin in 1,5 Monate möglich... So ging es mir vor ein paar Tagen.

... kann ich nur bestätigen.
Ich empfehle ein OBD II Gerät von ebay für unter 20EUR. Wenn's nichts Ernstes ist kannst du den Fehlerspeicher gleich löschen. Das nur am Rande...

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk


Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1476
Registriert: 16.11.2016, 09:58
Info: Interessent

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon PV-Berlin » 24.05.2018, 11:35

Wenn alles Solarteure, so am Arsch sind, wie die freien KFZ- Werkstätten, dann gute Nacht! Ich kenne nur zwei GF einer freien Werkstatt, die ich nicht als Armut einstufen kann. ABER die wurden schon reich geboren und machen das ohnehin nur als Therapie Beschäftigung.

Ich behaupte mal ganz 'dreist' das 99 von 100 Vorarbeitern am Band, bei Daimler, VW & Co. Netto mehr in der Tasche haben (einschließlich Rentenansprüche etc.) als 9 von 10 Solarteuren. Von den 'bescherten' KfZ Meistern gar nicht zu reden . von denen 9 von 10 als Rentner nur ihre Private KV als "Absicherung" haben werden.

*Mein 'soziale' Ader ist, Selbstständige, Beamten etc. als Mieter unbedingt vorzuziehen, da sie sonst genau kaum Chancen hätten, an eine gescheite Mietwohnung zu kommen!

Wer bei BMW (Spandau) Festangestellter ist, der lacht alle Handwerker in Berlin aus und 5 von 10 Handwerksmeistern on topp.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15571
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon JschulzeP » 24.05.2018, 12:42

PV-Berlin hat geschrieben:Wenn alles Solarteure, so am Arsch sind, wie die freien KFZ- Werkstätten, dann gute Nacht! Ich kenne nur zwei GF einer freien Werkstatt, die ich nicht als Armut einstufen kann. ABER die wurden schon reich geboren und machen das ohnehin nur als Therapie Beschäftigung.

Ich behaupte mal ganz 'dreist' das 99 von 100 Vorarbeitern am Band, bei Daimler, VW & Co. Netto mehr in der Tasche haben (einschließlich Rentenansprüche etc.) als 9 von 10 Solarteuren. Von den 'bescherten' KfZ Meistern gar nicht zu reden . von denen 9 von 10 als Rentner nur ihre Private KV als "Absicherung" haben werden.

*Mein 'soziale' Ader ist, Selbstständige, Beamten etc. als Mieter unbedingt vorzuziehen, da sie sonst genau kaum Chancen hätten, an eine gescheite Mietwohnung zu kommen!

Wer bei BMW (Spandau) Festangestellter ist, der lacht alle Handwerker in Berlin aus und 5 von 10 Handwerksmeistern on topp.


Da kannste glatt mal den Ironiebutton drücken :lol:
Wenigstens hier im Münsterland ist es sicher nicht so 8)
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2317
Registriert: 13.11.2009, 14:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon Alexander_Z » 24.05.2018, 13:27

Selbstständige mit einem Industriearbeiter zu vergleichen verbietet sich meiner Meinung nach von selbst!
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1247
Registriert: 16.09.2012, 15:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon doppeldecker1678 » 24.05.2018, 13:47

Das Problem ist meiner Meinung und Erfahrung nach nicht die Preisgestaltung bzgl. der Vergütung der Arbeitsleistung der Solarteure.
Was ich nicht verstehe ist, gilt für Elektriker und Klempner etc. in gleichem Maße, weshalb die Meinung herrscht, ein "...monteur/installateur" müsse das Material mit saftigen Aufschlägen zusätzlich zum Stundenlohn durchreichen....???

Warum 20% (bei Kleinteilen gerne mal 100%) Marge aufs Material? Warum? Und kommt mir nicht mit Gewährleistung etc. Da sichern sich alle in der Lieferkette ab bzw. die Garantien der Hersteller sind eh länger als alle Gewährleistungen, muss auch so sein....

Die Frechheit beginnt beim Angebot, wenn nur am Ende ein Preis steht. Sowas landet bei mir direkt in der Rundablage. Wer nicht wuchert, kann auch Transparenz bieten.

Hier ist in Deutschland aufgrund der brummenden Konjunktur einfach alles möglich und wird geschickt ausgenutzt. Man muss also als Auftraggeber noch geschickter sein. Der Kaufmann macht den Gewinn beim Einkauf, heißt es doch....
2005: 8,91 kWp BP Module an Fronius Symo 8.2
2018: 9,3 kWp Ost-West an Fronius Symo
2019: 9,7 kWp Nord-Süd an Fronius Symo mit Victron ESS an 24kWh-BleiGel
2019: 7 kWp Süd an Fronius Symo (geplant)
doppeldecker1678
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 336
Registriert: 01.03.2014, 13:05
PV-Anlage [kWp]: 8,91
Info: Betreiber

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon Alexander_Z » 24.05.2018, 13:55

Man darf auch nicht vergessen:
es gibt zum Listenpreis auch noch einen EK (Einkaufspreis!)
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1247
Registriert: 16.09.2012, 15:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon PV-Berlin » 24.05.2018, 14:44

Also meine Klitsche macht für Leute wie euch, nur Angebote die ihr bezahlen müsst.
Wenigstens hier im Münsterland ist es sicher nicht so 8)


nenne mir mal einen, der nur 2 bis 3 Angestellte hat! *Mit Namen

Ich sage dir dann, wie viel Gewinn im Jahr der macht (auch Einzelunternehmen)
Und dann schaue mal nach, was ein Vorarbeiter mit 45 Jahren bei VW brutto im Jahr inkl. allem vereinnahmen kann.

Richtig!
Normal kann man einen Industrie-Arbeiter nicht mal mit einem Handwerker und schon dreimal nicht, mit einem Selbstständigen vergleichen! In allen anderen Ländern außer D.

Da ich ja einige Steuerklärungen sehe, muss ich leider feststellen, das in D. das Gefüge vollkommen aus dem Ruder gelaufen ist. Auch Lehrer (Beamte) haben teilweise deutlich mehr, als z.B. angestellte Ärzte.

Aber klar, ich spinne nur, bzw. außer in Berlin ist es überall 'normal'!

Kleine PV Anlagen sind grundsätzlich immer (Quer) subventioniert, es sei denn, die < 5 kWp kosten knapp 2.000 € je kWp .
Aber zum Glück wissen 8 von 10 Solarteuren das nicht, deshalb machen sie auch Preise, wo sie nur Geld mitbringen können. Oder sie zahlen ihren Mitarbeitern nicht mal 17,50 € h (was bei de extrem harten Job schon arg unterbezahlt ist)

Aber meinetwegen spinnt weiter rum! Warum sind dann nur so weinige Selbstständig und warum sind unter den nicht mal 10% die mehr als 120 K im Jahr haben, derart wenige Handwerker etc.?

Bestimmt lügt uns das Bundesamt für Statistik die Hucke voll, die Bundesbank (alles Lügner) ohnehin!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15571
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Solarteuere verdienen sich wieder eine goldene Nase

Beitragvon Ralf Hofmann » 24.05.2018, 19:43

Hi,

doppeldecker1678 hat geschrieben:Was ich nicht verstehe ist, gilt für Elektriker und Klempner etc. in gleichem Maße, weshalb die Meinung herrscht, ein "...monteur/installateur" müsse das Material mit saftigen Aufschlägen zusätzlich zum Stundenlohn durchreichen....???

Warum 20% (bei Kleinteilen gerne mal 100%) Marge aufs Material? Warum? Und kommt mir nicht mit Gewährleistung etc.

Du meinst allen Ernstes, dass ein Unternehmer die eingekaufte Ware für plusminus Null durchreichen soll und hauptsächlich an der Arbeitsleistung verdienen soll?

:shock: :? :) :D :lol: :lol: :lol: Bild Bild Bild
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste