Solarenergie ist in Deutschland die billigste Stromquelle

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solarenergie ist in Deutschland die billigste Stromquell

Beitragvon PV-Berlin » 14.04.2018, 14:10

Ein 25 MW Tauchsieder der 15 min 'miese' PV Preise ausnutzt kostet was? Vielleicht 10% von dem, was ein 1 MWh "Stromspeicher = Stromvernichter" kostet. Aber man kann simpelste Tatsachen auch tausendmal wiederholen, es nützt ja nix. Irrglaube, Märchen und Lügen aus dem Reich der 'Wirtschaftskreis' prasseln halt ununterbrochen ein.

Warum muss man den kompletten Unfug überhaupt analysieren? Der Zubau (Ersatz und Erweiterung) bei Onshore und PV ist derart lächerlich, für ein großes Industrieland, das es vollkommen egal ist, was man nicht zubaut.

Rechnung: 0 + 0 = 0

Die Summe ist nicht 700 TWh, sondern je nach Rechnung 1.500 bis 2.500 TWh . Um da bis 2050 hinzukommen, kann man sich relativ einfach die Rate herleiten. Klar, Staatssekretäre und Minister nicht, logisch , denn das Nicht Rechnen können und wollen, ist heute die Grundvorraussetzung, um gegen das Deutsche Volk zu handeln, zum Nutzen von wem?
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14294
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast