SMA und wider eine Gewinnwarnung

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: SMA und wider eine Gewinnwarnung

Beitragvon solerling » 28.09.2018, 09:50

PV-Berlin hat geschrieben:[quote

Ich verstehe das nicht, alle anderen Deutschen Unternehmen packen es locker, gegen Rot China sich abzuheben, zumindest wenn es um den B2B Markt geht und um Einsatzgebiete für Industrie, Energie etc.

Wo kauft noch mal das echte China seine WKA? Ach so! in Europa! Warum wohl? Wo das Festland auf dem Papier die größte und beste WKA Industrie haben soll


Wie war das gleich nochmal mit "KUKA",oder auch BMW-Fachleute wurden von China abgeworben...?
Es dauert halt noch bis sie es selber genauso gut können...?

Viele Grüsse
solerling
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1864
Registriert: 01.03.2006, 22:06
Wohnort: 85

Re: SMA und wider eine Gewinnwarnung

Beitragvon borstl » 15.10.2018, 14:50

passt ja hierzu, vielleicht mal eine Wende mit einem Ingenieur an der Spitze:

Dr.-Ing. Jürgen Reinert wird Vorstandssprecher der SMA - Pierre-Pascal Urbon verlässt Unternehmen

https://www.boerse-online.de/nachrichte ... 1027616714
Tizianella & Siggi Solar Pvt. Ltd
borstl
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.06.2012, 12:10
PV-Anlage [kWp]: 16
Info: Betreiber

Re: SMA und wider eine Gewinnwarnung

Beitragvon roox » 15.10.2018, 19:52

Ist scheinbar nicht Kursrelevant :roll:
9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+
Azimut = 178° Süd, 35° Dachneigung

Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.
Benutzeravatar
roox
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1835
Registriert: 29.04.2009, 19:23
Wohnort: 89257
PV-Anlage [kWp]: 9,1
Info: Betreiber

Re: SMA und wider eine Gewinnwarnung

Beitragvon PV-Berlin » 15.10.2018, 20:05

Hat SMA überhaupt eine Chance?

Ich habe einen Frequenzumrichter vor mir zu liegen (der muss mehr können, als ein WR) dem es egal ist, ob ich 400 V Drehstrom oder 230 V Wechselstrom dran gebe. 2,2 KW für ca. 100 € ! Hätte mir das einer im Jahr 2000 gesagt, hätte ich ihn für vollkommen irre gehalten. Diese Preise gehen doch nur, wenn die Bauteile deutlich < 20,- € kosten.

SMA hätte zumindest sehen müssen, wohin die Reise geht. Kann sich die SMA als reiner Software und Dienystleistungkonzern halten, der noch eine kleine Werkbank sich leistet, um hardware mäßig mitreden zu können?

Ob Danfoss selbst auch Probleme bekommt? Obwohl deren Geräte Topp sind.
Die Anleihe zeigt zumindest keine Schwächen (0,631 % Rendite) * 2022
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15322
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste