Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon DSC » 27.10.2015, 09:37

1000 neue Mitglieder – oder wir lösen uns auf!

Schon lange nichts mehr vom Deutschen Solarbetreiber-Club (DSC) gehört? Stimmt, denn wir sind fast am Ende, seit einigen Monaten ruht unsere Arbeit. Und wenn wir bis zur Mitgliederversammlung am 21. November 2015 nicht 1000 neue Mitglieder bekommen, schlägt der Vorstand der Versammlung vor, den Verein aufzulösen. Denn so geht es nicht weiter.

Bei der Gründung vor gut drei Jahren hatten wir viel vor. Wir wollten …

  • die Interessen der PV-Betreiber endlich gegenüber der Politik und in den Medien vertreten
  • attraktive Clubleistungen bieten, die sparen helfen und Betreiber vor Risiken schützen
  • Betreiber miteinander vernetzen und gegenseitige Hilfe vor Ort anbieten
  • über aktuelle gesetzliche Anforderungen, Branchentrends und Veranstaltungen informieren
  • Solar-Interessenten helfen, ihre Anlagen günstig und effektiv zu planen

Wir sind nach wie vor überzeugt: Das alles wäre dringend nötig. Doch wir haben festgestellt: Wir sind zu wenige. Mit aktuell rund 150 Mitgliedern und ein paar ehrenamtlich Aktiven ist das alles nicht zu schaffen. Wir brauchen eine in Vollzeit besetzte Geschäftsstelle, um neue Clubleistungen auszuhandeln, Stellungnahmen zu Gesetzesänderungen zu formulieren, Pressemitteilungen zu schreiben, auf Veranstaltungen präsent zu sein …

Nur dann wird der Club sichtbar, nur dann wird er attraktiv für Neumitglieder und nur dann kann er weiter wachsen. In Deutschland gibt es 1,5 Millionen Photovoltaik-Anlagen. Deshalb: 1000 neue Mitglieder bis 21. November – oder wir schalten das Licht aus.

So geht die Aktion:

  • Aktion verbreiten unter befreundeten PV-Betreibern, in persönlichen und sozialen Netzwerken, bei Multiplikatoren und in den Medien.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 48 Euro pro Jahr. Er wird erstmals 2016 fällig und natürlich nur, wenn der Club sich nicht auflöst.

Sonnige Grüße
Der DSC-Vorstand
http://www.solarbetreiber.de
Deutscher Solarbetreiber-Club e. V. i. L.
Behlertstraße 27 a, 14469 Potsdam
Vorstand: Jan Wecke, Ronald Koch, Axel Schumacher, Christian Mauch
Vereinsregister: Potsdam VR 8001P
Benutzeravatar
DSC
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 44
Registriert: 25.03.2012, 12:37
Info: Organisation

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon Bastel » 27.10.2015, 09:45

Auflösen klingt gut, von echter Interessenvertretung konnte ich bisher nicht viel wahrnehmen. Wo sind denn die Stellungnahmen zu den neuesten EEG-Entwicklungen, wenn man sie mal braucht?

Wenn das Mitglieder-Werben der Hauptzweck ist, hat der Verein seine Ziele verfehlt.
780 Wp Inselanlage
Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

Einfaches und nachhaltiges Leben: http://www.smarticular.net/ Die Natur ist essbar: http://www.kostbarenatur.net/
Bastel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1824
Registriert: 25.02.2012, 13:11
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,8
Info: Betreiber

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon atlantikstrand » 27.10.2015, 09:58

Das ist das Henne-Ei-Problem. Es gibt zu wenige Mitglieder, weil der Club sich nicht einmischt. Und er kann er sich nicht einmischen, weil er noch zu wenige Mitglieder hat.

Es braucht also mindestens 1000 neue Mitglieder, die sozusagen in Vorleistung gehen. Dann wäre einiges möglich.
7,2 KWp (2009) + 13,34 KWp (2010) + 2,22 KWp (2011) + 13,44 KWp (2011)
Benutzeravatar
atlantikstrand
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 155
Registriert: 14.03.2009, 22:49
PV-Anlage [kWp]: 36,2
Info: Betreiber

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon pezibaer » 27.10.2015, 10:02

Würde dringend zur Auflösung raten. Ich find es ja sehr schräg .. Ihr habt scheinbar Kostenlos nicht mal 150 Mitglieder und wollts jetzt den Leute mit Einhebung von 48€ Mitgliedsbeitrag drohen wenn nicht weiter 850 dazu kommen das ihr euch nicht auflöst? Wem genau droht ihr damit denen die bislang kostenlos kein Interesse hatten.. oder den 150 die sich vermutlich reduzieren durch die Mitgliedschaft? Ein wirklich sehr interessantes Marketing Konzept :)
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13458
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon KKoPV » 27.10.2015, 10:07

Hi,

pezibaer hat geschrieben:Ihr habt scheinbar Kostenlos nicht mal 150 Mitglieder

Nop, wir 150 zahlenden Mitglieder können das nicht stemmen...

Knut
20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10
26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10
17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

Anlagen live

FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen
Benutzeravatar
KKoPV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 976
Registriert: 16.11.2011, 13:47
Wohnort: Landsberg / Spickendorf
PV-Anlage [kWp]: 26,18
Info: Betreiber

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon Theoden » 27.10.2015, 10:25

Sehr schade. Vermutlich ein typisches Trittbrettfahrer-Problem. Jeder freut sich, wenn die Solarbetreiber eine starke Interessensvertretung haben. Umso schöner, wenn andere dafür finanziell aufkommen. Dann kann man von den Ergebnissen profitieren, ohne selbst etwas dafür bezahlen zu müssen.

Aber was soll ich sagen? Ich bin ja selbst kein zahlendes Mitglied. :juggle:

Ein Problem war aber sicher auch, dass die Beiträge anfänglich viel zu hoch angesetzt wurden, zumal der Verein zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel zu bieten hatte. Das hat viele abgeschreckt, mich auch... :|

Und bis die Beiträge dann gesenkt wurden, hatte ich die ganze Sache irgendwie schon gar nicht mehr so richtig auf dem Schirm. Weiß nicht, wie es anderen ging??

Dabei bräuchten wir eigentlich dringender denn je eine starke Lobby für die Bürgerenergie...

Mit den besten Grüßen von der Bergstraße,
Theoden
Benutzeravatar
Theoden
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 622
Registriert: 08.02.2009, 01:14
Wohnort: Nördliche Bergstraße
Info: Betreiber

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon DSC » 27.10.2015, 10:31

Hallo Zusammen,

es ist ganz einfach. Der DSC braucht eine finanzielle Basis, um jemand dafür bezahlen zu können, die gewünschten / notwendigen DSC-Leistungen erbringen zu können.

@Bastel:
Wir haben Stellungnahmen zu EEG Entwürfen abgegeben und diese auch veröffentlicht. Aber mehr als das bisher geleistete geht aus dem Ehrenamt heraus nicht - mit den (viel zu) wenigen Aktiven Mitgliedern.
Du bist herzlich eingeladen, Dich bei uns einzubringen, gerne auch an vorderster Front :wink:

@Pezibaer & Theoden:
Die Mitglieder, die wir bisher für uns gewinnen konnten, zahlen aktuell 48,- Euro pro Jahr. Das sind dann ca. 40 Euro netto sowohl für das zahlende Mitglied (in der Regel) - als auch für den DSC zur Verwendung. D.h. derzeitige Einnahmen pro Jahr ca. 6000,- Euro. Die Beiträge waren anfangs teils deutlich höher - und auch meiner Meinung nach zu hoch.

Wem drohen wir? Allen die meinen, das es eine Interessenvertretung für die PV-Betreiber geben sollte... und die etwas dafür tun könnten, dass der DSC diese Interessenvertretung auch wahrnehmen könnte, nämlich durch Werbung neuer Mitglieder .

Nimm es als letztes Aufbäumen - die letzte Patrone, die wir haben. Weitermachen wie bisher bringt es nicht und das können wir auch nicht gegenüber den zahlenden Mitgliedern verantworten (es gibt nur zahlende Mitglieder :wink: )

Bei 1000 Mitgliedern wären es dann 40.000 Euro pro Jahr. Damit könnte man dann schon etwas anfangen... Und würde natürlich auch einen Motivationsschub für die derzeit noch Aktiven bedeuten

Sonnige Grüße 8) ,
Christian Mauch (Mitglied im Vorstand des DSC)
http://www.solarbetreiber.de
Deutscher Solarbetreiber-Club e. V. i. L.
Behlertstraße 27 a, 14469 Potsdam
Vorstand: Jan Wecke, Ronald Koch, Axel Schumacher, Christian Mauch
Vereinsregister: Potsdam VR 8001P
Benutzeravatar
DSC
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 44
Registriert: 25.03.2012, 12:37
Info: Organisation

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon hfrik » 27.10.2015, 11:34

Nun, 1000 zusätzliche Mitglieder in so kurzer Zeit ist aber auch schon wieder demotivierend. 10% je Monat wäre ein realistischeres Ziel, und würde auch zu einem spürbaren Wachstum der Finanzen führen. Sorry ich habe schon mal einen Verein aus dem Quark gehoben, mit anderen. Der wuchs dann acuh einige Jahre sehr stark bis er auf eigenen Beinen stehen konnte. Aber 1000 Leiute in 4 Wochen - no Way. Bis auf 200 in Wochen und die Motiviert, das wärs. Jeden Monat die Mitgliederzahl posten hier.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6791
Registriert: 14.01.2011, 17:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon Bastel » 27.10.2015, 11:52

hfrik hat geschrieben:Nun, 1000 zusätzliche Mitglieder in so kurzer Zeit ist aber auch schon wieder demotivierend. 10% je Monat wäre ein realistischeres Ziel, und würde auch zu einem spürbaren Wachstum der Finanzen führen. Sorry ich habe schon mal einen Verein aus dem Quark gehoben, mit anderen. Der wuchs dann acuh einige Jahre sehr stark bis er auf eigenen Beinen stehen konnte. Aber 1000 Leiute in 4 Wochen - no Way. Bis auf 200 in Wochen und die Motiviert, das wärs. Jeden Monat die Mitgliederzahl posten hier.


Wie wäre es mit monatlichen Zuwachs-Korridoren? Dazu dann eine DSC-Umlage, die auch alle Nicht-Mitglieder zu zahlen haben, denn sie könnten ja Mitglied werden und die Leistungen in Anspruch nehmen bzw. profitieren indirekt auch davon ;-)
Natürlich müsste es jede Menge Ausnahmeregelungen geben, sonst macht es ja keinen Spaß.
780 Wp Inselanlage
Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

Einfaches und nachhaltiges Leben: http://www.smarticular.net/ Die Natur ist essbar: http://www.kostbarenatur.net/
Bastel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1824
Registriert: 25.02.2012, 13:11
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,8
Info: Betreiber

Re: Pressemitteilung: DSC droht mit eigener Auflösung

Beitragvon pezibaer » 27.10.2015, 12:13

DSC hat geschrieben:@Pezibaer & Theoden:
Die Mitglieder, die wir bisher für uns gewinnen konnten, zahlen aktuell 48,- Euro pro Jahr.

Achso.. das war dann missverständlich formuliert. Ich hatte das...

Er wird erstmals 2016 fällig


.. so verstanden das vorher kein Beitrag zu zahlen war. Sorry

DSC hat geschrieben:Wem drohen wir? Allen die meinen, das es eine Interessenvertretung für die PV-Betreiber geben sollte... und die etwas dafür tun könnten, dass der DSC diese Interessenvertretung auch wahrnehmen könnte, nämlich durch Werbung neuer Mitglieder .


Natürlich nicht im schädigenden Sinne. Ist halt eine Entscheidung die ihr treffen müßt. Aber für mich der Komplett falschen herangehens Punkt neue Mitglieder zu werben. Das ganze ist ja auch ein Geschäfts und vermaktungskonzept wie ihr euch vermarktet. Bestechen müsst ihr, wie auch jeden andere Organisation durch Leistung das die Leute sagen ja die tun was so das die 48€ merklich gut angelegt sind, das zahlt sich aus und deswegen treten wir bei. Sprich neue Mitglieder kannst du bei so etwas nur durch außergewöhnliche Leistung gewinnen. Hab einige Kunden die solche Interessenssparten vertreten haben bzw probiert haben hochzuziehen, nicht im PV Bereich, ist generell kein leichtes Pflaster da Fuß zu fassen so etwas positiv zu betreiben, weil es halt alles auf Unterstützerbasis als auf echten Leistungsbezug basiert.


glg Pezi
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13458
Registriert: 27.02.2013, 17:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Nächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hfrik und 3 Gäste