Preisentwicklung Photovoltaik 2018

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon hfrik » 09.07.2018, 07:34

Ich denke das wird sich kaum bemerkbar machen, da die Panels einen immer kleineren Teil der Gesamtkosten ausmachen. Andererseits liegen die Preise jetzt in einem Bereich in dem eine kleine Preisänderung bei Solar schon recht viel fossile Energieerzeugung aus dem Markt drücken kann, da man gleichauf mit den variablen Kosten der Fossilen liegt. Von dem her ist der Hebel kleiner Preisänderungen sehr gross, besonders was den Weltmarkt betrifft.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6773
Registriert: 14.01.2011, 17:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Kallenpeter » 09.07.2018, 11:32

Module machen ca. 35% der Investitionskosten aus. Wenn diese um 30% im Preis fallen können die gesamtkosten um ca. 10% fallen. Die Frage ist eher in wie weit man diesen Preisverfall in früheren Ausschreibungen bereits erahnt hat.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2224
Registriert: 12.05.2012, 00:31
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 10.07.2018, 19:40

Mal ein kurzer Sneak-Peak auf die chin. Spotmarktpreise:

Polyssilizium Spotmarkt 2018-07-11.jpg


Sehen wir da gerade einen Preisanstieg? :shock:
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13835
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon hfrik » 11.07.2018, 12:13

Polysilizium -0,27% (PV grade) bzw -0,34% (2nd grade)
Mono- / Multi-Wafer: -0,7% / -0,65 :
Mono- / Multi-Zellen: -4,61% / -0,82%
Poly- / Dünnschicht-Module: -1,5/ -1,69%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.41 0.23 0.262 -0,004 -1,5% :!: :!: :!:
ThinFilm Solar Module 0.42 0.25 0.291 -0,005 -1,69% :!: :!: :!:

Der Preisverfall wälzt sich durch die Fertigungskette, und ist aktuell am stärksten bei Zellen und Modulen. Bei der Polysilizumseite dürfte das Ende des Verfalls da sein, da kann es zu Preisanstiegen kommen wenn der Verfall der Modulpreise die Nachfrage wieder ansteigen lässt. Es wird spannend bleiben wie schnell die Nachfrage ausserhalb Chinas ansteigt. Und wie hoch die Fertigung in diesem Jahr ausfällt. Eigentlich müssten, wenn die Orderbücher der deutschen MAschinenbauer einigermassen abgearbeitet werden um die 200GWp in 2020 herauskommen. Das wäre dann 50% der Menge ab der nach meiner Einsschätzung den Lieferanten fossiler Energie die Märkte anfangen spürbar wegzubröseln. Oder etwa 3 Jahre vor dem Ziel bei exponentiellem Wachstum.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6773
Registriert: 14.01.2011, 17:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 14.07.2018, 20:18

Hier nochmal die Werte mit Diagramme:

Polysilizium: -0,27% (PV grade) bzw -0,34% (2nd grade)
Mono- / Multi-Wafer: -0,7% / -0,65 :
Mono- / Multi-Zellen: -4,61% / -0,82%
Poly- / Dünnschicht-Module: -1,5/ -1,69%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.41 0.23 0.262 -0,004 -1,5% :!: :!: :!:
ThinFilm Solar Module 0.42 0.25 0.291 -0,005 -1,69% :!: :!: :!:

Ach ja: Im LowCost-Bereich ging es bei Polysilizium und Dünnschicht nochmal um 1ct/Watt runter


Polysilizium:
Polysilizium 2018-07-11.jpg


Wafer:
Wafer 2018-07-11.jpg


Zellen:
Zellen 2018-07-11.jpg


Polysilizium-Spotmarkt:
Polyssilizium Spotmarkt 2018-07-11.jpg
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13835
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 18.07.2018, 17:56

Hier die aktuellen Zahlen:
Polysilizium: -0,99% (PV grade) bzw -0,90% (2nd grade)
Mono- / Multi-Wafer: -0,71% / +0,00% :!:
Mono- / Multi-Zellen: -1,42% / +0,00% :!:
Poly- / Dünnschicht-Module: -1,53/ -2,06%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.40 0.23 0.258 -0,004 -1,53%
ThinFilm Solar Module 0.42 0.25 0.285 -0,006 -2,06%

Bei Polys ging es diese Woche (wieder) um einen 1ct/Watt im High-End-Bereich runter.

Interessant wenn man sich Polys in China anschaut wie Dicht da HighEnd, Duchschnitt und lOwCost zusammenliegen:
Poly Module in China 0.30 0.23 0.246 -0.008 -3.15%

Vielleicht verbaut man da keine High-End-Module in den Freiflächen, aber wer da noch im LowCost-Bereich einkaufen will/muss, hat wohl echt falsch geplant.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13835
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 20.07.2018, 17:59

Hier mal die Preisveränderung der letzten (fast) 8 Wochen. Von Ende Mai bis Mitte Juli (KW22 bis KW29):

Preise in USD.
Polysilizium: 14,65 zu 11,02 = -24,80%
Poly-Wafer: 0,415 zu 0,306 = -26,25%
Zellen: 0,776 zu 0,604 = -22,15%

Polymodule (in USD je Watt):
High-End: 0,41 zu 40 = -2,50%
Durchschnitt: 0,292 zu 0,258 = -11,65%
Low-Cost 0,27 zu 0,23 = -14,80%

Wobei wir uns ja schon Ende Mai fragten, woher der erste, kleine Preissturz in KW22 kam und man Rückblickend wohl sagen kann, dass der Pressturz schon da - also1. Woche vor der offiziellen Bekanntgabe) losging.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13835
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon duncan02 » 20.07.2018, 18:24

Ich bin gespannt ob Mann das nun ich den Angeboten merkt 8), Danke für's Update!
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
an 25000TL-30 mit SHM 2.0
SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1229
Registriert: 03.02.2018, 16:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Speicher [kWh]: 7,7
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon PV-Berlin » 21.07.2018, 10:18

40 US Cent für die Spitzenmodule! Keine Ahnung, was Tesla vor hat, aber das sind tödliche Preise! Offensichtlich funktioniert der Weltmarkt eben dann doch nicht, wie es die FDP gerne erklären möchte (von jemanden, der staatliche Subventionen abgegriffen hat und eine nette Insolvenz fabrizierte)

US Markt Zölle, EU Zölle, Schweiz soweit ich das von hier aus beurteilen kann, Anti EE Kurs ! so könnte man ohne Ende weiter machen!

Warum bilden wir nicht 10.000 Junge Männer aus, die in Europa ihr Glück suchen und statten die komplett aus, damit sie in ihren Ländern endlich die PV nach vorne bringen? Jeder bekommt dazu PV Zeug für 100.000 € geliefert. Aus den Einnahmen des Verkaufs (Strom &/ PV Ablagen) kann er sein Geschäft aufbauen.

Das ist teuer?
Aber nur, wenn man nicht nachrechnet! Alternativ können wir bis 2050 10% des Zuwachses südlich der Sahara in der EU integrieren. 10% von 1 Mrd. Menschen, - dies ist ganz sicher super preiswert!

Wenn die EU nicht langsam die EE als ökonomischen Hebel begreift, Afrika zu entwickeln, nützen nicht mal Schnellboote mit Schießbefehl etwas im Mittelmeer.

Dass dies sogar ein Bombengeschäft für Europa wird, sei noch erwähnt! Ein Mensch mit 1.000 $ BIP ist ganz sicher kein Kunde, für Produkte aus der EU (außer Dumping Lebensmittel) Ein Mensch mit 10.000 $ BIP, ist in der Regel schon ein Kunde der medizinischen Infrastruktur (MRT; CT etc. alles feine Produkte aus D.) . Ein Mensch mit 25.000 $ BIP bekommt schon einen Herzschrittmacher, Hüftgelenk u.v.m.

*Wer in D. nur an Autos denkt, ist etwas einseitig unterwegs.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15516
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 21.07.2018, 12:06

PV-Berlin hat geschrieben:40 US Cent für die Spitzenmodule! Keine Ahnung, was Tesla vor hat, aber das sind tödliche Preise!


Naja, das ist jetzt eine komische Argumentation. Seit Mitte Januar 2017 hatten wir 41ct/watt bei Highend-Modulen. Eine Preissenkung von 41 auf 40ct entspricht eben jenen 2,5%.
Ich denke, dass sowohl die GF2 in Buffalo mit den Standard-Modulen als auch dem Solar-Roof den ganz normalen produktionstechnisch bedingten Preisverfall mitmachen. Gilt im übrigen m.M.n. nach für alle Hersteller im HighEnd-Bereich

Ich denke sogar, dass Tesla und SunPower, ggf. sogar FirstSolar deutlich besser darstehen als andere PV-Fakrikanten, weil die halt nicht im LowCost-Bereich und nur bedingt im Brot&Butter-Bereich tätig sind und somit von den richtig großen Preisverfällen verschont bleiben bzw. verschont geblieben sind.

Also: Jetzt zu rufen "...aber das sind tötliche Preise" deutet für mich eher darauf hin, den Markt in den letzten zwei Jahren nicht im Blick gehabt zu haben.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13835
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge

Tausender Jägerfreunde 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 3613
November 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 147
Jäger im Detail 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 722
Die Lusche des Tages 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 309

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste