Preisentwicklung Photovoltaik 2018

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon PV-Berlin » 22.06.2018, 20:56

Die Gelsenwasser AG, kann ja mit Fördergeldern (Investitionszuschüsse) in Höhe von > 50 Mill. € (70 Mitarbeiter) (*Muttergesellschaft des Investor )schon ein wenig Risiko gehen.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14620
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 23.06.2018, 00:02

Hier nochmal alles zusammen mit Diagrammen:

Polysilizium -5,94% (sowohl Non-China als auch China fallen)
Mono- / Multi-Wafer: -11,19% / -8,20% :!: :!: :!: (kein Schreibfehler: -11,19%)
Mono- / Multi-Zellen: -4,12% / -6,60%
Poly- / Dünnschicht-Module: -2,11/ -1,29%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.41 0.25 0.278 -0,006 -2,11% :!: :!: :!:
ThinFilm Solar Module 0.42 0.28 0.305 -0,004 -1,29%

Poly-Module fallen im LowCost-Bereich erneut einen kompletten Cent auf 0,25USD/Watt :!: :!: :!:


Polysilizium:
Polysilizium 2018-06-20.jpg


Wafer:
Wafer 2018-06-20.jpg


Zellen:
Zellen 2018-06-20.jpg


Polysilizium-Spotmarkt:
Polyssilizium Spotmarkt 2018-06-22.jpg


Der Spotmarkt scheint sich schon stabilisiert zu haben.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 23.06.2018, 00:08

Was ich prophezeit/geglaubt/gehofft/what ever hatte scheint einzutreten:
Indien macht sich zum Spurt bereit und denkt drüber nach 100 GW an PW auzuschreiben und denkt, dass das nationale Ziel von 175GW Erneuerbare bis 2022 schonweit vorher erreiht haben wird. Keine Ahnung wieviel davon Wind sein werden, aber die letzte Zahl von der ich wusste waren 100GW PV bis 2021.

Außerdem sollen in Indien gerade schon 70GW PV fertig oder in der Umsetzung sein.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 27.06.2018, 18:49

Und hier die aktuellen Zahlen:

Polysilizium -4,89% (sowohl Non-China als auch China fallen)
Mono- / Multi-Wafer: -11,11% / -5,36% :!: :!: :!: (Monos abermals 2-stellig im Minus)
Mono- / Multi-Zellen: -4,91% / -2,04%
Poly- / Dünnschicht-Module: -2,88/ -1,64%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.41 0.24 0.270 -0,008 -2,88% :!: :!: :!:
ThinFilm Solar Module 0.42 0.27 0.300 -0,005 -1,64% :!: :!: :!:

Poly-Module fallen im LowCost-Bereich in der 2. Woche in Folge um einen kompletten Cent auf 0,24USD/Watt :!: :!: :!:
Dünnschicht ist diese Woche im LowCost-Bereich auch um einen kompletten Cent runter :!: :!: :!:

Interessant finde ich aber folgendes: Die Preise für High-End haben sich seit den 25.01.2017 nicht mehr verändert. Somit fast 1,5 Jahre.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 30.06.2018, 23:02

Polysilizium:
Polysilizium 2018-06-27.jpg

--> beim Euro-Preis sind wir nun erstmals unter 10 Euro/Kg.

Wafer:
Wafer 2018-06-27.jpg


Zellen:
Zellen 2018-06-27.jpg


Polysilizium -Spotmarkt:
Polyssilizium Spotmarkt 2018-06-30.jpg
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 04.07.2018, 22:02

Und hier die aktuellen Zahlen der 5. Schlachtfest-Woche:

Polysilizium -1,15% (sowohl Non-China als auch China fallen)
Mono- / Multi-Wafer: -0,93% / -3,14 :
Mono- / Multi-Zellen: -4,90% / -2,40%
Poly- / Dünnschicht-Module: -1,48/ -1,33%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.41 0.24 0.266 -0,004 -1,48% :!: :!: :!:
ThinFilm Solar Module 0.42 0.26 0.296 -0,004 -1,33% :!: :!: :!:

Dünnschicht ist im Low Cot-Bereich nochmal um einen 1ct je Watt gefallen.
Der Abwärtstrend flacht sich allerdings teilweise ab. Könnte also sein, dass wir demnächst eine Bodenbildung sehen.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13619
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon hfrik » 05.07.2018, 10:15

Nun, gefühlt gönnte sich der Preis bei 25ct/W fange, das wäre wieder ein schöner Schwellenpreis mit dem man einfach rechnen kann. Kommen Module in der PReisklasse hier auf den Markt sind die Modulpreise für Dach oder Fassadenanlagen in D eh kaum mehr relevant. Die arbeitszeit und das drumrum dominieren da bei Weitem. Man bedenke das sind netto gerade mal och 40€/m². Das zahlt man für einen Flechtzaun im Garten bei vernünftiger Qualität auch in etwa, aber der produziert keinen Strom.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6605
Registriert: 14.01.2011, 18:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon ndorphin » 05.07.2018, 11:22

Na grosse Sprünge bei den Modulen sehe ich nicht mehr. Für 130 Ocken gibts heute gute 275er Standardmodule. Der Anteil von Steuern, Logistik , Vertrieb und Garantie sind kaum noch senkbar, werden in Zukunft wohl eher steigen. Selbst wenn die wafer noch mal 20% runter gehen kommt auf Modulseite da nichts nennenswertes mehr von an (im Endverkauf).
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon hfrik » 05.07.2018, 11:36

Naja, Logistik und Vertrieb hängen am Volumen, und der Standardisierung, Versicherung ist ein prozentualer Aufschlag. D.h. kommen mehr Module zum Einsatz gehen die Vertriebskosten runter. Mehr Module könnten zum Einsatz kommen, wenn man sie für alles mögliche Nutzt. Noch sind ja die Mindestpreise in der EU zum Teil aktiv was ich mich so erinnere, deren Auslaufen könnten nochmals etwas sinkende Preise bewirken. 40-50³ für das Handling von 1 m² Modul ist noch deutlich über dem was man bei anderen Produkten hat, die aber ggf. auch weniger fragil sind - da wird man sehen was sich noch tut. Klar ist dass das Optimierungspotential jetzt weiter hinten in der Kette liegt.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6605
Registriert: 14.01.2011, 18:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon PV-Berlin » 05.07.2018, 13:55

Das PV Modul sollte ein Produkt sein, welches einen anderen Ansatz bei der Distribution haben sollte. Ähnlich Produkten der Chemischen Industrie. Durch eine einheitliche Bewertung und eine Einteilung nach Klassen, kann der Prozess vollständig über große Plattformen laufen. Auch das Kommissionieren, kann im Prinzip fast vollautomatisch stattfinden.

Der Prozess muss eben nur, bei den großen Logistikern implementiert sein. Die die Abwicklung komplett übernehmen.

Der Solarteur kann aus dem gezeichneten Angebot , sofort seine Bestellung auslösen. Der Logistiker kann das von 5 KWp bis 5.000 kWp genau so anfassen. Das eine geht mit dem Sammeltranport raus, der andere Auftrag wird In Teilsegmenten eingestellt (Ich sage mal Frachtbörse) . Der Aufschlag Sammeltransport macht nicht viel, denn hier wird in der Regel nach Paletten Plätzen der Preis gemacht.

Der wichtigste Punkt in dem Kontext sind andere Transport-BOX-Lösungen. Die Verpackungen kosten allen den letzten Nerv.
Warum werden PV Module nicht vertikal in stapelbaren Mehrweg-Boxen transportiert? U.U. muss man die Maße der PV Module, an die der Logistiker anpassen! O Wunder, eine Logik, die jeder andere Produzent von Massenware schon im Blut hat!

Die Hersteller sollten bei dem Preisniveau unbedingt ein Interesse haben, das die reinen Distributionskosten dem Umstand geschuldet sind, das wir hier ja von der Kohle 2.0 oder dem Öl 3.0 reden und nicht vom Smartphone o.ä. Spielzeug

Ich bin mir fast sicher, das in der nächsten Evolutionsstufe, die Logistiker am Drücker sein werden. Denn die 25 Cent sollten wie die Chinesische Mauer halten. Warum?

Nur wenn die PV Industrie richtiges Geld machen kann, ist das Ende von Öl, Gas und Kohle in Sichtweise!
50 Mrd. $ Cashflow wären als Anfang schon mal ganz nett! * Für Abschreibungen, Zinsen, Investitionen, Dividenden etc.
*Gesamte Wertschöpfungkette ohne Montage, Vertrieb etc. , inkl. Kabel, Gestell und WR
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14620
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast