Preisentwicklung Photovoltaik 2018

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon bimon » 04.06.2018, 18:53

Das wird auch zu einer weiteren Konsolidierung führen. Yingli z.B. steckt, trotz der relativ guten Zeiten, weiter tief im Morast und rechnet so schon mit sinkendem Absatz.
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2481
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon duncan02 » 04.06.2018, 19:02

D.h. die Premium - Anbieter bekommen Probleme.
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

an 20000TL-30 mit SHM 2.0
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 647
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Kallenpeter » 04.06.2018, 19:10

duncan02 hat geschrieben:D.h. die Premium - Anbieter bekommen Probleme.


Hmm, ist die Frage ob ein mögliches Überangebot alle gleich trifft oder ob vielleicht Hoch-Effizienz Module besser wegkommen.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2054
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon duncan02 » 04.06.2018, 19:22

Vielleicht bei kleinen Dächern oder wenn man zu viel Kohle hat, d.h. die Masse wird das nicht nutzen.
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

an 20000TL-30 mit SHM 2.0
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 647
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 04.06.2018, 20:23

doppeldecker1678 hat geschrieben:Tja, nun ist es klar: Nach drastischen Vergütungskürzungen in China, massiver Nachfrageeinbruch. Einige scheinen es vorher gewusst zu haben.
Die Preise in Europa sollten also auf das Niveau der Mindestimportpreise fallen, oder?


Weisst Du das oder glaubst Du das?
Ich habe gerade etwas gegoogelt und im Q1 2018 wurde 22% mehr als im Q1 2017 installiert.
Und so massiv scheint der Nachfrageeinbruch garnicht zu sein. Immerhin wird noch mit 40 bis 45 GW im Gesamtjahr gerechnet.
Lt. anderen Quellen vom März soll(t)en es noch 50 bis 55GW werden.

Ich gebe zu bedenken, dass es nach dem Powerjahr 2016 stimmen gab, dass der Markt in 2017 einbrechen wird. Und was ist geschehen? Noch ein Rekordjahr

Edith sagt: Ich habe es gerade erst gelesen: Sollten wirklich nur 30 bis 35 GWp hinzukommen, wäre das schon ein Hammer. Andererseits wäre das auch eine Perspektive für Indien, welche ja im Vorjahr ganz massiv unter dem Nachfrageboom aus China gelitten haben.
Es bleibt Spannend.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13571
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon JschulzeP » 05.06.2018, 14:14

Es wird eine Überproduktion von 30 GW erwartet.
Was steht da an ???
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2232
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Kallenpeter » 05.06.2018, 19:08

Man wird sehen. Zu oft haben sich solche vorhersagen schon als falsch erwiesen. Aber ich halte es nicht für ausgeschlossen das wird bald ein zweites 2016 erleben, damals sind die Preise innerhalb weniger Monate um 30% oder so gesunken. Das dürfte zu einer weiteren Marktkonzentration führen.

Wobei es viele mittelgroße Chinaklitschen wohl am meisten treffen würde. Größere und vor allem internationalere Konzerne dürften verkaufen ja nicht auf Monatsbasis, sondern schließen teilweise schon zwei oder drei Jahre im Vorfeld Lieferverträge und sind den Spotmarktpreisen nicht Schutzlos ausgeliefert.

Bestes Beispiel First Solar: Die sind bis inklusive 2020 komplett ausverkauft.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2054
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon wschmeiser » 05.06.2018, 19:10

Kallenpeter hat geschrieben:Die Mindestimportpreise sind ab september eh Geschichte. Aber tatsächlich könnte der Preiseinbruch noch heftiger ausfallen wenn die Chinesen plötzlich kaum noch Nachfrage generieren.


Gibt es dafür eine Quelle, dass die Mindestimportpreise ab September Geschichte sind?
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3493
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 05.06.2018, 19:37

JschulzeP hat geschrieben:Es wird eine Überproduktion von 30 GW erwartet.
Was steht da an ???


Der chin. Spotmarkt ist zurzeit noch ruhig.

Polyssilizium Spotmarkt 2018-06-06.jpg
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13571
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2018

Beitragvon Dringi » 05.06.2018, 19:42

Kallenpeter hat geschrieben:Man wird sehen. Zu oft haben sich solche vorhersagen schon als falsch erwiesen. Aber ich halte es nicht für ausgeschlossen das wird bald ein zweites 2016 erleben, damals sind die Preise innerhalb weniger Monate um 30% oder so gesunken. Das dürfte zu einer weiteren Marktkonzentration führen.


Bauchgefühl (kein Wissen): Indien absorbiert nach einer ersten Preiskonsolidierung direkt 10 bis 15 GWp.

Kallenpeter hat geschrieben:Wobei es viele mittelgroße Chinaklitschen wohl am meisten treffen würde. Größere und vor allem internationalere Konzerne dürften verkaufen ja nicht auf Monatsbasis, sondern schließen teilweise schon zwei oder drei Jahre im Vorfeld Lieferverträge und sind den Spotmarktpreisen nicht Schutzlos ausgeliefert.


Hier wird es dann spannend: Angenommen 10 oder 15 GW Jahresproduktionsleistung gehen aus dem Markt. Die gehen dann für 'n Appel und 'n Ei an die Überlebenden. Und schon könn(t)en die Preissenkungen wieder relativ besser wegstecken.

Weil eines hat ja 2016 gezeigt: es gab Null negative Auswirkungen auf den globalen Kundenmarkt.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 13571
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge

Tausender Jägerfreunde 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 1890
Jäger im Detail 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 392
Club der 900erJäger 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 224
Juni 2018    Forum: Ertragsstammtisch    Antw.: 139
Umbau EFH, WP mit Photovoltaik + Öl    Forum: Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie    Antw.: 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast