Preisentwicklung Photovoltaik 2017

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Dringi » 02.01.2017, 20:26

Willkommen im "Preisentwicklung Photovoltaik 2017"-Thread in welchen ich regelmäßig die Preise für Polysilizium, Wafer, Zellen und Module posten werde.

Dies ist der Nachfolgethread zu "Preisentwicklung Photovoltaik 2016","Preisentwicklung Photovoltaik 2015" und "Preisentwicklung Photovoltaik 2014" sowie in Teilen von "Preisentwicklung 2013".

Jeder ist herzlich eingeladen hier über die Preisentwicklung im PV-Sektor mitzudiskutieren.
Bitte die alten Threads nicht mehr nutzen und zentral hier weiterdiskutieren. :danke:

Viel Spass.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:66
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11844
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Dringi » 02.01.2017, 21:28

Photovoltaik-Modulpreis-Prognose von Martin Schachinger, pvXchange: 2017 gibt es mehr Power für weniger Euro

Die Einschätzung vom 2017er-Markt in Europa finde ich interessant: Module bis 265 WAtt verschwinden kurz- bis mittelfristig vom Markt und 270er bis 280er-Module etablieren als preiswerte polykristaline Ware als neue Brot- & Butter-Ware in Europa und der Welt.

Besonders interessant fand ich die Tabelle mit den Novemberpreisen für verzollte Ware am europ. Spotmarkt:

Preise Europa November 2016.jpg
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:66
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11844
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Dringi » 04.01.2017, 10:53

Willkommen im neuen Jahr, das gefühlt weiter geht wie das alte.
Eine weitere deutlich - wenn auch abgeschwächte - rote Woche (außer bei Polysilizium):

Polysilizium: +0,92%
Mono- / Multi-Wafer: +0,00% / -0,32%
Mono- / Multi-Zellen: -0,78% / -1,04%
Poly- / Dünnschicht-Module: -0,56%/ -0,53%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.42 0.31 0.358 -0.002 -0,56%
ThinFilm Solar Module 0.43 0.31 0.374 -0.002 -0,53%

Diagramme gibt es heute Abend.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:66
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11844
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon hfrik » 04.01.2017, 12:25

Nun der Polysiliziummarkt sieht weiter nach wachsenden Mengen aus. Da könnten einige MArktstudien die fallende Siliziumpreise prognostizieren falsch liegen.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5698
Registriert: 14.01.2011, 17:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Dringi » 04.01.2017, 19:51

Und nochmal alles zusammen:

Polysilizium: +0,92%
Mono- / Multi-Wafer: +0,00% / -0,32%
Mono- / Multi-Zellen: -0,78% / -1,04%
Poly- / Dünnschicht-Module: -0,56%/ -0,53%


Polysilizium:
Polysilizium 2017-01-04.jpg


Wafer:
Wafer 2017-01-04.jpg


Zellen:
Zellen 2017-01-04.jpg


Polysilizium-Spotmarkt:
Polysilizium Spotmarkt 2017-01-04.jpg



Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.42 0.31 0.358 -0.002 -0,56%
ThinFilm Solar Module 0.43 0.31 0.374 -0.002 -0,53%
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:66
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11844
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Kallenpeter » 04.01.2017, 23:02

Dringi hat geschrieben:Willkommen im neuen Jahr, das gefühlt weiter geht wie das alte.
Eine weitere deutlich - wenn auch abgeschwächte - rote Woche (außer bei Polysilizium):

Polysilizium: +0,92%
Mono- / Multi-Wafer: +0,00% / -0,32%
Mono- / Multi-Zellen: -0,78% / -1,04%
Poly- / Dünnschicht-Module: -0,56%/ -0,53%

Und für Dokuzwecke die Modulpreise:
Poly Silicon Solar Module 0.42 0.31 0.358 -0.002 -0,56%
ThinFilm Solar Module 0.43 0.31 0.374 -0.002 -0,53%

Diagramme gibt es heute Abend.

Ich wette in China bauen sie -nach der Delle im Sommer/herbst- wieder 2,5-3GW/Monatlich zu. Bin mal gespannt ob sie 2016 an die 40GW gekommen sind. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Nach dem senken der chinesischen Einspeisevergütung gab es einen tiefen Fall, dann wieder einen Anstieg und jetzt das Bild von fallenden Zellpreisen und steigenden Siliziumpreisen. Das ganze nachdem allein um Juni 10GW in China zugebaut wurden und die Produktionskapazitäten vor allem im ersten Halbjahr drastisch zugenommen haben. Wenn der Zubau in China also nicht wieder angezogen hat, wo sollen die ganzen Module dann hin sein? Eine Pleitewelle bei den Produzenten gabs ja bisher auch nicht (wie 2012). Nur die ein oder andere veraltete Produktionslinie wurde geschlossen.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 822
Registriert: 12.05.2012, 00:31
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon PV-Berlin » 05.01.2017, 10:48

Zwischendurch sollten wir in dem Fälle auch mal Zahlen nennen.

1 Renminbi Yuan = 0,137603732 Euro Stand 05.01.2017
Google

Das Dokument sieht eine drastische Kürzung der Einspeisevergütungen für Photovoltaik-Freiflächenanlagen, die eigentlich 2017 zwischen 0,80 und 0,98 Yuan pro Kilowattstunde liegen sollte, vor. Für drei Regionen im Land sollten nur noch Einspeisetarife zwischen 0,55 und 0,75 Yuan pro Kilowattstunde gezahlt werden, was eine Kürzung von bis zu 31,25 Prozent darstellt. Auch für die kleineren Photovoltaik-Anlagen solle die Vergütung je nach Region von 0,42 Yuan pro Kilowattstunde auf Werte zwischen 0,20 und 0,30 Yuan pro Kilowattstunde gesenkt werden.

Read more: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/d ... z4UsVolESd


Krass, einige Dachanlagen bekommen nur 2,7 Cent /(€) . Das wäre auch für D. eine Lösung. Wenn man gleichzeitig das Bürokratie Monster Eigenverbrauch abschafft. *Anlagen auf privaten Gebäuden (kein Gewerbe) von natürlichen Personen bzw. Personengemeinschaften bis 30 kWp. Logisch auch kein V.- Steuerabzug etc.

Bei Freifläche gibt es "nur" noch 7,5 Cent bis 10 Cent (€) . Ich kenne den bürokratischen Aufwand nicht u.a. Parameter, aber ich würde meinen, dass man da genug Investoren findet und trotzdem ganz fette Geschäfte machen kann als Hersteller.

*30% EK von Anlegern, gehebelt auf 100 % : Gewinnverteilung 50%:50 %

* das bei einem derart engen und bürokratischen Markt für Kapitalanlagen, der dir 'garantiert' dass du immer einen negativen realen Zins hast. Und das mit der Börse, war ja ein Satz mit X in China.

*Im Wohnungsmarkt müssen noch Verluste von bis zu 80% realisiert werden.

Fazit:
Wer glaubt ausgerechnet die Chinesen sind nicht geschäftstüchtig genug zuzubauen, was der Akku Schrauber hergibt, der hat nicht nachgerechnet.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11728
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Kallenpeter » 05.01.2017, 11:50

Zumal, wann soll diese Kürzung stattfinden? Wieder Mitte des Jahres? Bis dahin werden die weiter zubauen wie sonst was und einen Monat vorher gibts wieder massivste Vorziehffekte. Letztes Jahr wurden ja in dem Monat vor der Kürzung 10GW ans Netz gebracht. Zur Zeit kann ich schlichtweg nicht erkennen warum der Chinesische Zubau dieses Jahr Signifikant kleiner sein soll als 2016.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 822
Registriert: 12.05.2012, 00:31
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon elbfischer » 10.01.2017, 13:35

Moin,
als ich die Module http://www.secondsol.de/handelsplatz/marktplatz_anzeige,14324,RSM-6-60-250P.htm gesehen habe war ich wirklich überrascht

26 Cent/Watt für neue Module -> kann das mit rechten Dingen zu gehen?

Viele Grüße
elbfischer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: 18.07.2009, 14:25

Re: Preisentwicklung Photovoltaik 2017

Beitragvon Kallenpeter » 10.01.2017, 18:35

Interview mit dem VP und Chefentwickler von Trina Solar

key-Facts:
  • In den letzten drei Jahren wurden die Modulkosten um ca. 12% pro Jahr gesenkt!
  • Jedes Jahr wird die Effizienz um ca. 2% gesteigert
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 822
Registriert: 12.05.2012, 00:31
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast