Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon eb01 » 01.09.2018, 20:59

Wenn der Preis passt, bau ich noch ein wenig als Insel für den reinen EV dazu..... und schraube damit die Einspeisung der Altanlage mit über 30 ct. hoch.....
Passt bei 7t. kw verbrauch dann warscheinlich auch wieder 8)
gruss Bernd

2014: 30,94KWp REW 260, ABB PVI 3,6 und 27.6; +63 W. DN. 35 Rundsteuerempf., SL 1200PM
2017: 7,7KWp QcellsPlus 275, SMA TP. 7000; -27 O. DN 45
eb01
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 136
Registriert: 05.06.2013, 07:14
PV-Anlage [kWp]: 38,7
Info: Betreiber

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon PV-Berlin » 02.09.2018, 11:05

grani 57 hat geschrieben:
eba hat geschrieben:840/40'' Container 270W Poly FOB < 21ct/W.


Plus 1800-2000$ für die Schiffsfracht. 600 € den Container vom Kai holen entladen, einlagern und verladen auf den innerdeutschen LKW. 1700-1800 € Transportkosten nach Süddeutschland.

Spediteur Verzollungskosten, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.



So tief sind die Frachtraten gefallen? Ich bin immer noch bei > 4.000 $ im Kopf (z.B. Shanghai-Hamburg) In die andere Richtung hätte ich schon mit 2.000 $ gerechnet.

Freifläche in D. für 500 € je kWp geht auch nicht mit 21 Cent je Wp! frei Baustelle ! Das möchte ich erst sehen. Oder arbeiten die ganzen Leute umsonst? Bauantrag bis Geländevorbereitung, Anschluss , Vermessung und Zaun?

*Zudem würde mich Pacht, Grundsteuer und die Pflege schon mal abschrecken. Wer da mit 5 Cent je kWh rauskommt (rentabel) erzählt etwas vom Pferd oder ich bin heute zu doof die Grundrechenarten anzuwenden.

Auf einem Industrie Flachdach mit 100 kg je m2 Traglast sehe ich schon eher, das man sehr tief kommen kann. Wir würden niemals ein Modul verwenden, wo ich erst nachschlagen muss, wo es her kommt. Unter 300 Wp ohnehin nicht!

Aber jeder wie er mag und kann! Ich habe zu viel zu verlieren, um solche Risiken einzugehen.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15114
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon open source energy » 02.09.2018, 20:25

270er werden gerade auch verramscht. Gibt halt flecken auf der Welt wo die Fläche billiger ist als bei uns.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24061
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon werner8 » 03.09.2018, 21:53

Beitrag von open source energy » 02.09.2018, 20:25
270er werden gerade auch verramscht.


Na ja das sind ca. -12% als die 300W Module.
Wenn man die 270W Module für -15% bis -20% je kWp bekommt ist doch die Welt in Ordnung.
Gibt halt flecken auf der Welt wo die Fläche billiger ist als bei uns.


Die Fläche ist auch in Deutschland bei den Anlagen nicht das Problem sondern die politischen Vorgaben in kWp.

z.B.
Weshalb sind Anlagen nur 9,9kWp und keine 11kWp oder 12kWp ?
Sind da auch die Dachflächen zu klein und es passen nur 9,9kWp drauf?
werner8
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1713
Registriert: 02.11.2009, 18:36

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon grani 57 » 03.09.2018, 22:40

PV-Berlin hat geschrieben:
grani 57 hat geschrieben:
eba hat geschrieben:840/40'' Container 270W Poly FOB < 21ct/W.


Plus 1800-2000$ für die Schiffsfracht. 600 € den Container vom Kai holen entladen, einlagern und verladen auf den innerdeutschen LKW. 1700-1800 € Transportkosten nach Süddeutschland.

Spediteur Verzollungskosten, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.



So tief sind die Frachtraten gefallen? Ich bin immer noch bei > 4.000 $ im Kopf (z.B. Shanghai-Hamburg) In die andere Richtung hätte ich schon mit 2.000 $ gerechnet.

.


Sieht man doch was an leeren Boxen steht seit 2008 an den Container Bahnhöfen.

https://www.abendblatt.de/wirtschaft/ar ... efahr.html
Infini 3KW plus 14x 250 Watt.
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 362
Registriert: 18.11.2011, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Info: Betreiber

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon PV-Berlin » 04.09.2018, 11:55

Schon klar!
Hamburg Süd ist ja nicht verkauft worden, weil man damit richtig gutes Geld verdienen konnte! Das tat richtig weh, wenn auch der 'Buchverlust' zu verschmerzen ist.

Aber < 2.000 $? Das ist krank! da kann ich ja Baustoffe aus China importieren!

Im Artikel des PV Magazin ist von Artikel

Sie fährt fort: "Wir erwarten, dass die Multipreise bis Ende des Jahres etwa 24 US-Cent erreichen werden."


Mit solchen Äußerungen verunsichert man nur den Markt! Ich sehe auf Basis der Modul und Wechselrichter Preise gar keine Bremse für den Zubau in Europa. Zudem viele Angebote (Ausschreibungen) offensichtlich fern jeder wirtschaftlichen Überlegung sind. Sollte die Angebote dauerhaft weit < 5 Cent je kWh (€) sinken ( Ohne Steuergutschrift u.a. Unterstützung) macht das gar keinen Sinn. Wer da meint, deshalb wird mehr zugebaut, dem ist kaum noch zu helfen. Das Gegenteil wird der Fall sein.

Die PV sollte sich etwa an das Preisniveau von Steinkohlekraftwerken (Neubau) orientieren. Wenn man dazu einen Abstand von X % hält, und man den Zugang für möglichst viele Akteure öffnet, reden wir nicht von 17 GWp p.A. in Europa, sondern von einem Vielfachen davon. *ähnliches gilt für WKA
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15114
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon Elektron » 10.09.2018, 14:34

Benutzeravatar
Elektron
Administrator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10410
Registriert: 10.01.2005, 16:20
Wohnort: 88457 Kirchdorf
PV-Anlage [kWp]: 20,18
Info: Betreiber

Re: Mindestimportpreis fällt offenbar zum 3. September

Beitragvon 1zu6 » 17.09.2018, 21:31

LEIDER sind die angebotenen Preise nicht bindend

0,25 €/Stück inkl. MwSt. 0,001 €/Wp

Mindestbestellmenge: 12 Stück
Verfügbarkeit: 4800 Stück
Versandkosten auf Anfrage
Versandkostenhinweis: EN EL PRECIO NO INCLUYE EL ENVIO

Beschreibung schätzungsweise pro wp

280W PLACAS POLICRISTALINAS

One container 0.245 €

15-27 pallets 0.255 €

8-14 pallets 0.275 €

4-7pallets 0.305 €

1-3 pallets 0.32 €
https://www.secondsol.com/de/anzeige/19 ... as-de-280w
44 Sunclass AS100 SB2500 2000HF 12° OSTWEST 0°Richtung Süden 4,4 kWp
1zu6
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: 16.09.2013, 20:26
Wohnort: 2440 Reisenberg
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste