EE Strom im ersten Halbjahr 2018

News über Photovoltaik und Solarstrom

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: EE Strom im ersten Halbjahr 2018

Beitragvon PV-Berlin » 05.07.2018, 13:30

Grafiken lesen:

Schiffe 8% und Energiesektor 5,4% ! Klingt nach wenig! Stimmt das?
13,4% ? das sollte man beim Straßentransport, der Raumwärme und dem Warmwasser einfacher hinbekommen. Insoweit kein falscher Gedanke!

Aber wenn die 13,4 % nicht in den o.g. Sektoren verbraucht werden, wird Öl astronomisch teuer, egal ob die Quelle das für 20 $ abgibt oder für 120 $ !

Wieso das?

Weil Schiffe schwimmende 'Entsorgungs Stationen' sind, die auf dem Weltmeeren fahren, wo keine Gesetze greifen (nur in den Nähe von Häfen und Hoheitsgebieten) .

Auch die Kraftwerke an Land, sind nicht viel besser !

Und Schweröl nach US recht oder EU recht ordentlich entsorgen? ha ha ! Null Chance, wenn schon heute, die Schweizer den Großteil ihrer Profite damit machen, den Dreck aus Europa und den USA im Benzin Afrikas zu verklappen.

Deshalb ist mir das Thema eine Herzensangelegenheit! Von Spülen der Tanks, Undichtigkeiten und Schiffskatastrophen, mal ganz abgesehen.

Gib mir 10 Wochen, eine Horde Kids und ich habe das Problem Wärme, Warmwasser und den Individualverkehr innerhalb von 10 Jahren mehr als halbiert, ohne das der Normalo unter dem Strich mehr löhnen muss.

*Ich brauche für meine Arbeit Modele und das können die Kids heute, deutlich besser, als der Opa. :oops:
*der ökonomische Hebel ist ja schon da! *Russland & Co. sehen das sicher anders!
*es braucht den politischen Willen, die VW Erkenntnisse in der EU auch umzusetzen, dann klappt das auch mit dem Defiziten besser (Griechenland und seine Energieimporte)
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14617
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: EE Strom im ersten Halbjahr 2018

Beitragvon irgendwer » 05.07.2018, 17:06

Anstatt Wasser müsste dann wohl allenfalls Bunkeröl zurück in die (leeren) Ölfelder gepumpt werden.
(Das muss nicht zwangsläufig verbraucht werden). Zurück zu den Wurzeln oder Natur..

Pro Tag werden 100 Mio Fässer Öl verbraten. Das alleine sind ja schon $7 Mrd pro Tag. Oder etwa 21 GW an PV-Modulen pro Tag bzw. gegen 8000 GW an PV-Modulen pro Jahr.
Insofern sollte es eigentlich schnell einleuchten, dass man eigentlich nicht mehr für EE bezahlen muss, als für konventionelle Energien.
irgendwer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2048
Registriert: 21.01.2010, 11:22
Info: Interessent

Re: EE Strom im ersten Halbjahr 2018

Beitragvon PV-Berlin » 06.07.2018, 11:06

Das mit dem Zurückpumpen ist sicher theoretisch machbar ! in etwa so wie mit dem Schwefel?
Ich möchte da gar nicht weiter drüber nachdenken, weil ich meine, die Ölindustrie muss aus allen Richtungen 'bearbeitet' werden.

Zum zweiten Teil, habe ich mich mit dem BDI & Co. abgestimmt:

Jegliche Veränderung der Energie-Bereitstellung führt geradezu in die De-Industrialisierung! schon heute ätzen die großen Industrieunternehmen unter Last der Energiewende. (Energiegesamtkosten < 5% der Wertschöpfung; Realkosten- Reduktion seit dem Jahr 2000 > Minus 20% * Auf die Stück-Kosten berechnet) Die Arbeitsplatzverluste wären nicht zu kompensieren ( Vorstände, Geschäftsführer und deren Vergütung: bei Importeuren, Deutschen Niederlassungen wie Shell & Co., RWE bis EnBW) * auch logisch, so ein 50 MWp PV Park &/ 150 MW WKA Park von 5 'Dorftrottel' braucht keinen 1 Mill. € GF, 10 Mill € Vorstand.

Also noch mal in dich gehen und versuchen das Thema ganz neu zu bewerten! Die 7 Mrd. $ am Tag fließen überwiegend wo hin? Korrekt! In die Taschen der besonders fleißigen und besonders verantwortungsvollen Elite ! Und daran wollen wir doch nix ändern, oder?
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14617
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Photovoltaik News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste