Problemverschiebung (Winterzeit)

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Problemverschiebung (Winterzeit)

Beitragvon RolandD » 18.07.2018, 18:35

Man kann sich die Lastkurve und die allgemeine PV-Erzeugung am Morgen ansehen. Der Lastanstieg erfolgt ca 1h vor der PV und macht für ca 4 Stunden ein Defizit von etwa 7-8 GW aus.
Es gibt also am Morgen ein *Loch* von etwa 28 bis 30 GWh.

7-8 GW klassische Mittellast.
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 786
Registriert: 08.11.2015, 14:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Problemverschiebung (Winterzeit)

Beitragvon Paule011 » 25.07.2018, 04:34

Also für die Lanwirtschaft ist die Sommerzeit OK denn gerade bei den Herbstarbeiten wird es sonst viel zu schnell Dunkel
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 324
Registriert: 13.04.2008, 15:55

Re: Problemverschiebung (Winterzeit)

Beitragvon solerling » 25.07.2018, 09:15

Paule011 hat geschrieben:Also für die Lanwirtschaft ist die Sommerzeit OK denn gerade bei den Herbstarbeiten wird es sonst viel zu schnell Dunkel


Nun als selbständiger Landwirt gehe ich in erster Linie nach dem Wetter,und auf dem Feld schon gar nicht nach der Uhrzeit.. :roll:

Viele Grüsse
solerling
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1850
Registriert: 01.03.2006, 22:06
Wohnort: 85

Vorherige

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste