Poolheizung elektrisch

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon grani 57 » 20.04.2018, 12:04

Vergesst nicht den nächtlichen Verlust zwischen 1 und 2 Grad. Habe zur Zeit beim 55.000l 1,2-1,5 Grad Verlust nachts. Abgedeckt mit einer Lupo und Halle mit Doppelstegplatten. Geheizt wird mit 70 Elco TMO 500. Wärmepumpe ist aus seit Sonntag und wenn es so weiter geht, können wir mit der WP wieder kühlen.

Wärmepumpe kann er vergessen, seine Pumpe von der Wuchtel reicht nicht für den Durchfluss. Also noch eine neue Pumpe zu einer Wärmepumpe.

So was ist preiswerter wie eine WP. Kleine Umwälzpumpe dran und fertig. Aber kein normaler Kolli nehmen wegen dem Kupfer.
http://burgsolar.de/solarkollektoren/po ... ahlsammler
Dateianhänge
Screenshot_20180420-115453.png
Growatt 1000 TL mit 5 x 250 Poly Growatt 1500s mit 4 x200 er und 4 x192 Poly
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 304
Registriert: 18.11.2011, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon wschmeiser » 20.04.2018, 12:21

Auch für den Threadstarter ist der Strom nicht kostenlos, denn es geht ihm die Einspeisevergütung verloren!

Wie schon von anderen erwähnt, ist die (nächtliche) Abdeckung unabdingbar.

Unabhängig davon dürfte der freistehende Pool je nach Wasser- und Außentemperatur über Nacht immer deutlich über 1 Grad, eher 2 Grad verlieren.

Und bevor ich eine WP installieren würde, würde ich einfach zwischen Filteranlager und Pool ein oder zwei Kunststoff-Solarmatten zur Wassererwärmung legen. Das bringt wesentlich mehr als jede Luft-WP!
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3259
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon meintau » 20.04.2018, 12:29

Das mit den Solarmatten habe ich auch so gemacht, da ich auch gemerkt habe das ich ganz schön viel Strom brauche um meine 18000 Liter zu erwärmen.
So schaffe ich bei Sonne etwa 5 bis 7 Grad pro Tag, mit 1 bis 2 Grad abkühlen über Nacht.
Pool ist Abgedeckt.
Aktuell 26 Grad.
9,3 kwp Einspeiseanlage
2,76 kwp Eigenverbrauchsanlage mit Überschusseinspeisung
Insel 3kwp+2,56 kwp AC Coupling+1,36 kwp AC Coupling mit 2 * XTM 4000/48 / VarioTrack VT65 /BSP / Staplerbatterie 625AH
Benutzeravatar
meintau
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 675
Registriert: 23.07.2009, 20:31
Wohnort: Rheinhessen
PV-Anlage [kWp]: 12,06
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon wschmeiser » 20.04.2018, 13:01

Und auf keinen Fall einen Stahl-, Glas- oder sonstigen Hochleistungskollektor!

Am besten geeignet einfache Kollektoren aus Kunststoff.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3259
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon quattro1975 » 20.04.2018, 14:02

Hi Sassi1980,
aus meiner erfahrung würde ich mindestens ne 8KW Wärmepumpe mit ner SFA mit min. 50KG Sand und ner 6m³ Speck Pumpe nehmen (dann kann man auch mal den Bodensaugen) und auf ne eventuell freie fläche lieber noch ne PV Anlage statt Solar Thermie für den Pool zu legen.
So hat mann auch nach ein paar trüben Tagen Warmeswasser.
Gruß Walle
PS.: Hier giebt es auf alle Fragen rund um den Pool die richtigen antworten. http://www.poolpowershop-forum.de
Dateianhänge
WP_20160620_13_09_18_Pro.jpg
WP_20160620_13_11_14_Pro.jpg
Benutzeravatar
quattro1975
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 192
Registriert: 06.02.2014, 23:35
PV-Anlage [kWp]: 9,45
Speicher [kWh]: 34
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon wschmeiser » 20.04.2018, 14:30

Den Kunststoffflachkollektor legt man auf den Boden oder einer Wand neben dem Pool ..... oder einen anderen Platz, nicht jedoch auf das Dach!
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3259
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon meintau » 20.04.2018, 19:59

20180420_195051-2121x3770-1060x1884.jpg
Ich habe Kunstoff auf dem Dach was die Pumpe ohne Probleme mitmacht.
Dateianhänge
20150524_141223-2121x1193.jpg
9,3 kwp Einspeiseanlage
2,76 kwp Eigenverbrauchsanlage mit Überschusseinspeisung
Insel 3kwp+2,56 kwp AC Coupling+1,36 kwp AC Coupling mit 2 * XTM 4000/48 / VarioTrack VT65 /BSP / Staplerbatterie 625AH
Benutzeravatar
meintau
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 675
Registriert: 23.07.2009, 20:31
Wohnort: Rheinhessen
PV-Anlage [kWp]: 12,06
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon Alexander_Z » 20.04.2018, 20:34

Da sind wir beim Thema Vorteil der PV gegenüber der ST!

in diesem Fall ist es klar besser eine ST zu bauen!
Die Wassermenge die mangelnde Isolierung usw usf - sprechen ganz klar gegen den Einsatz von Strom!
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 723
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon grani 57 » 20.04.2018, 21:12

wschmeiser hat geschrieben:Und auf keinen Fall einen Stahl-, Glas- oder sonstigen Hochleistungskollektor!

Am besten geeignet einfache Kollektoren aus Kunststoff.



Welches Fußwaschbecken hast du, da du so ein dummes Geschwätz machst?

Punkt 1.) Wenn ich einen Pool baue zum angeben, dann reicht solche Gummimatten.

Punkt 2.) Baut man einen Pool zum schwimmen, dann nicht.

Wie willst du Ende März oder von September-November das Wasser erwärmen mit den Gummimatten.

Bin gerade raus vom schwimmen bei 29 Grad Wassertemperatur.

Bei 48 m² Wasserfläche bräuchte ich 24 m² von den Gummimatten und hätte jetzt vielleicht 18 Grad drin.

Also anheizen mit Öl und Wärmepumpe und Solar und dann mit Solar die Temperatur halten über das Jahr.
Growatt 1000 TL mit 5 x 250 Poly Growatt 1500s mit 4 x200 er und 4 x192 Poly
Benutzeravatar
grani 57
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 304
Registriert: 18.11.2011, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 3,5
Info: Betreiber

Re: Poolheizung elektrisch

Beitragvon Alexander_Z » 20.04.2018, 21:26

grani 57 hat geschrieben:.....Also anheizen mit Öl und Wärmepumpe und Solar und dann mit Solar die Temperatur halten über das Jahr.


und nicht vergessen über Kernenergie und Feinstaub zu schimpfen!
Was kostet die Welt - ich pfeif drauf - ich nehm mir was ich brauche! :ironie:
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 723
Registriert: 16.09.2012, 16:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste