Moral und Gewissen

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Moral und Gewissen

Beitragvon wschmeiser » 13.07.2018, 15:32

Schoenberg hat geschrieben:
wschmeiser hat geschrieben:Woraus ergibt sich, dass ein Stromspeicher in einer Inselanlage dem VNB gemeldet werden muss?

@VIC-RAPTOR Es gibt super Ansätze die PV-Anlage im "kundeneigenen Inselbetrieb" zu betreiben, da brauchst keine Anmeldung oder sonstige Genehmigungen und Steuern musst auf deinen eigenerzeugten Strom auch nicht zahlen .....


Ich denke mal als reine Insel mit einem Akku, der sowohl von PV als auch mit Netzstrom geladen werden kann.

Oder welche andere Möglichkeiten gäbe es noch?

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung.


Das hatte ich ja schon angenommen, hatte es ganz bewusst aber offener ausgedrückt. Und inwieweit muss eine USV vom Netz getrennt sein? Wahrscheinlich komplett off-line, d.h. nur der Akku kann zusätzlich vom Netz geladen werden.

Stromversorgung und PV hängt dann komplett am Akku, ohne irgendeine Netzverbindung, oder?

Deshalb: gibt es auch noch andere Möglichkeiten?

Ersteres wäre dann aber eine ziemlich teure Angelegenheit, weil
- Netzstrom muss erst einmal gleichgerichtet werden und dann wieder in Wechselstrom umgewandelt werden oder
- Akku muss mit Netzstrom geladen und gebrauchter Strom dann dem Akku wieder entnommen werden
- eigen erzeugter Strom kann nicht eingespeist werden, falls Insel
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3560
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Gesetzliche Klarheit

Beitragvon Schoenberg » 13.07.2018, 17:26

joule hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Und selbst wenn, wieso Laien-Installationen von PV (mit klaren Blick auf die Steckdisenelektrik von Balkonanlagen) gefährlicher sein sollen als das Einstecken eines Ölradiators, Föns oder Friteuse, musst du nochmal genauer erklären.

Ist Dir nicht klar, dass es den anerkannten Regeln der Technik wiederspricht, wenn die ungeschützten, offen liegenden Kontakte eines Steckers potentiell stromführend sind ? Wer Schuko-Stecker nicht zur Stromentnahme sondern der Norm widersprechend zur Einspeisung in einen Verbraucherstromkreis verwendet, muss mit folgenschweren Irrtümern und Unfällen rechnen.


Ist dir klar, dass du einen nicht logischen, weder kausal noch korrelativ, Zusammenhang zwischen einer LaienInstallation und der Verwendung eines Schukosteckers konstruierst? Das habe ich nicht gesagt, und nicht gemeint.

Und ich sags dir auch nochmal gerne, die anerkannten Regeln der Technik sind mir ganz sicher deutlich klarer, als dir bei deiner Art zu argumentieren lieb sein dürfte.
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Gesetzliche Klarheit

Beitragvon joule » 13.07.2018, 19:40

Schoenberg hat geschrieben:Ist dir klar, dass du einen nicht logischen, weder kausal noch korrelativ, Zusammenhang zwischen einer LaienInstallation und der Verwendung eines Schukosteckers konstruierst? Das habe ich nicht gesagt, und nicht gemeint.


Du hattest die Frage gestellt:

"Und selbst wenn, wieso Laien-Installationen von PV (mit klaren Blick auf die Steckdisenelektrik von Balkonanlagen) gefährlicher sein sollen als das Einstecken eines Ölradiators, Föns oder Friteuse, musst du nochmal genauer erklären."

Genau diese Frage habe ich Dir beantwortet.

Ein Fachmann würde eine Balkon-PV niemals per Schuko-Stecker an einen Verbraucherstromkreis anschliessen.
Diesen gefährlichen Murks machen nur Laien, die dazu von skrupellosen Geschäftemachern verleitet werden.
.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 884
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Gesetzliche Klarheit

Beitragvon Schoenberg » 13.07.2018, 19:45

joule hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Ist dir klar, dass du einen nicht logischen, weder kausal noch korrelativ, Zusammenhang zwischen einer LaienInstallation und der Verwendung eines Schukosteckers konstruierst? Das habe ich nicht gesagt, und nicht gemeint.


Du hattest die Frage gestellt:

"Und selbst wenn, wieso Laien-Installationen von PV (mit klaren Blick auf die Steckdisenelektrik von Balkonanlagen) gefährlicher sein sollen als das Einstecken eines Ölradiators, Föns oder Friteuse, musst du nochmal genauer erklären."

Genau diese Frage habe ich Dir beantwortet.

Ein Fachmann würde eine Balkon-PV niemals per Schuko-Stecker an einen Verbraucherstromkreis anschliessen.
Diesen gefährlichen Murks machen nur Laien, die dazu von skrupellosen Geschäftemachern verleitet werden.
.

Da steht: "Laieninstallation...." und nicht "Einstecken". Installation lässt sowohl die Herddose wie auch den Solacrstecker offen. Da steht NICHTS EXPLIZIT AUSCHLIESSLICH von Schukostecker, das ist ausschliesslich deine Vereinfachung.

Und selbst Wenn: Solange Wandler und Anlage brav deine so heiss bevorzugten Normen erfüllen, liegt KEINE Spannung am Schukostecker an. Und dann wärs auch kein "gefährlicher Murks".

Hast du es jetzt ?

Und wenn nicht: dann bleiben wir einfach mal friedlich verschiedener Meinung, ja ? Muss ja auch mal gehen hier.

PS:
und effis link hier hast du doch sicher gesehen, speziell der Teil über den Schukostecker ?
pv-anlage-ohne-eeg-f156/nennscheinleistung-berechnen-t124524-s20.html#p1640907
600 Wp ohne EEG; ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
3.7.18: 20 % des Invest "geerntet". (200 kWh)
SL Akku in Planung: Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
0,5 kWh Akku fertig, in Betrieb.
Ignoriert: <zensiert>
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge

Mein ÖKO-Gewissen    Forum: Sonstiges    Antw.: 13
gutes gewissen?    Forum: Sonstiges    Antw.: 0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste