Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon einstein0 » 08.11.2014, 15:29

Nachdem es in unserer Mietwohnung auch bei Licht ziemlich dunkel geworden ist, schaute ich mich heute im Baumarkt um
nach neuen Funzeln. Nein, Sondermüllampen kommen definitiv keine in unsere Hütte! :twisted:
Dafür verschiedene Halogen und :shock: auch ganz einfache Glühlampen gibt es wieder :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:
Für einige Zeit waren sie irgendwie verschwunden. Sogar die Schweiz hatte das unsinnige EU-Verbot kopiert :roll:
und ich brachte letztes Jahr eine grosse Plastiktüte voll aus Sarajevo mit in die Schweiz.
Nun hat auch Polen aufgeholt und ich kaufte grad zwei 10er Pack 40er und 60er. http://www.apollo.eu
Während die giftigen Flackerleuchten immer noch ziemlich teuer sind und womöglich nach Afrika frevelentsorgt werden,
kosten die guten alten Birnen gerademal 30 Cents das Stück.
Mit der definierten Lebensdauer von 1000 Stunden, verheizt ein 60 Watt Glühobst also 60 kWh, oder um die 10 €.
Abgesehen davon muss um diese Arbeit wenigstens im Winterhalbjahr weniger geheizt werden.
einstein0
Dateianhänge
Glühbirnen.jpg
Glühlampen, Made in Warschau! Das Zehnerpack kostet gerademal 13 Zloty
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6969
Registriert: 26.06.2011, 14:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon relativ » 08.11.2014, 15:54

ich hät lieber diese LED genommen,dann bleibt mehr Strom für den mievi über.
http://www.photovoltaikforum.com/download/file.php?id=40424&mode=view

In der EU werden ordentlich Bußgelder verhängt wenn die Glühlampen noch im Handel entdeckt werden.
PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah
Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp
relativ
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5068
Registriert: 27.05.2014, 10:43
PV-Anlage [kWp]: 5,5
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon Dringi » 08.11.2014, 16:17

relativ hat geschrieben:In der EU werden ordentlich Bußgelder verhängt wenn die Glühlampen noch im Handel entdeckt werden.


Nein. Unser örtlicher Edeka hat letztes Jahr 4 Gitterpaletten 30 und 40 Watt-Glühbirnen dastehen gehabt. Erst für 1 Euro das Stück. Die hat keiner gekauft. Dann für 50ct das Stück oder 3 Stück für ein Euro. Da haben dann zwei Gitterplatten hinterher noch halbvoll 6 Wochen gestanden bis sie "verschwunden" sind.

Aktuell verkauft er E14 Kerzen 25 oder 30 Watt für 70 Cent das Stück. Menge: Ca. 3 Schuhkartons (und nein: Er verkauft sie nicht in Schuhkartons). Und keiner will sie.

Verboten ist es aber nicht noch irgendwelche Restbestände zu verramschen.

@einstein0: Gegenrechnung: Phillips 9,5 Watt Led = 60 Watt Birne.

Kaufpreis: 6,99 Euro bei Amazon
Stromkosten für 1000 Stunden (Schweiz): 1,70 Euro
Stromkosten für 1000 Stunden (Deutschland): 2,50 Euro

Das ist sogar noch preiswerter. Zumal die 60 kWh in Deutschland eher 15 Euro kosten würden.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:67
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12809
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon Mege66 » 08.11.2014, 16:38

Lieber Einstein
mit solchen Inputs stellst Du Dich ja auf gleich tiefe Ebene wie unsere unsägliche SVP Tante Yvette Estermann, die vor ein paar Jahren stolz in der Boulevardpresse über ihren Glühbirnen-Hamsterkauf berichtet hat. Mich graust heute noch vor dieser 'Polit-Elite'.

Offenbar genau deswegen musste die EU das 'unsägliche' Verbot aussprechen :roll: . Vermutlich willst Du aber nur etwas provozieren und eine schöne Diskussion in Gnag setzen. Nun, ich spiele den Ball mal weiter.

Heute gehören einfach LED rein, ob PV auf dem Dach oder nicht (ausser die statistische Restlebenszeit beträgt wirklich nur noch Monate...). Die LED's haben sich schon vor drei Jahren zu den damaligen Preisen gerechnet. Was die unsäglichen Giftmüll-Energiesparlampen anbetrifft, da will ich Dir aber nicht wirklich widersprechen. Aber Glühbirnen glorifizieren? Du fährst ja höchstwahrscheinlich auch keinen Stanley-Dampfwagen mehr, oder (und falls ja, dürfte ich mal mitfahren :wink: ?)
Gruss, Mege
10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.
Benutzeravatar
Mege66
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 557
Registriert: 14.04.2014, 19:12
PV-Anlage [kWp]: 10.35
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon django65 » 08.11.2014, 16:40

Ob die 30 / 40 Watt schon verboten sind weis ich nicht.
Es sind aber die 100 und 75 verboten worden. Bei uns hatte im Frühjahr auch ein Baumarkt 75 W und ich glaube sogar 100 W und die sind nicht liegengeblieben .

einstein0 hat geschrieben:Während die giftigen Flackerleuchten immer noch ziemlich teuer sind und womöglich nach Afrika frevelentsorgt werden


Damit gebe ich Einstein vollkommen Recht Diese Quecksilberverseuchten Funzeln gehören alle den EU Verbrechern in ihre Büros gekippt.

Wann werden diese Verbrecher in Brüssel endlich zur Rechenschaft gezogen?

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2312
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon machtnix » 08.11.2014, 16:58

Glühlampen hatten auch ihre Vorteile wie zBsp.
-problemlos dimmbar,
-natürliches warmes Licht,
-Allstromfähig ( Gleichspannung genauso wie Wechselspannung)
-keine Blindleistung
-keine Oberwellen, kein Elektrosmog
-keine zusätzliche Elektronik erforderlich,
-komplett und einfach recycelbar,

usw...
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1973
Registriert: 25.06.2014, 18:17
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon Sonnenaufgang » 08.11.2014, 17:36

Ich kauf nur noch LED's in 2700K, was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus.
Grüße Peter

4 Strings zu je 10 Sanyo HIP-215NKHE1 / Fronius IG Plus 100
2 Strings Nord/Ost zu je 12 REC240PE / SMA SB-5000TL-21
Sonnenaufgang
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: 01.07.2008, 14:31
Wohnort: unteres mittelhessen
PV-Anlage [kWp]: 14,360
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon einstein0 » 08.11.2014, 17:37

Schon interessant, die unterschiedlichen Meinungen! Danke!
Ich bin sehr wohl imstande zu unterscheiden zwischen blödsinnigen EU-Vorschriften, und sinnvollem Ersatz von z.B. LED-Strassenleuchten. Erschreckend ist anderseits, dass einige schon ziemlicher Gehirnwäsche unterliegen und sich möglicherweise gar nie mit dem Entsorgungsproblem von Sondermüllampen auseinandergesetzt haben.
Ich bin auch fähig, Leistung, Arbeit und die rein ökonomischen Zusammenhänge von Beleuchtungsenergie (etwa 3%)
und Heizenergie (schätzungsweise 60%) eines Haushaltes berechnen zu können.
Natürlich habe ich als Solarstromproduzent und Volleinspeiser eine andere Sichtweise, als ein Braunkohlearbeiter,
welcher im reduzierten Stromverbrauch seinen Arbeitsplatz gefährdet sieht, -oder eines autarken Insulaners,
welcher jede überflüssige Wattstunde vermeidet.
Achja, meine letzte PV-Anlage hatte heute 61 kWh produziert :wink:
Edit: http://www.wien-konkret.at/wohnen/gluehlampe/
einstein0
Zuletzt geändert von einstein0 am 08.11.2014, 18:15, insgesamt 2-mal geändert.
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6969
Registriert: 26.06.2011, 14:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon kalle bond » 08.11.2014, 17:46

einstein0 hat geschrieben:Mit der definierten Lebensdauer von 1000 Stunden, verheizt ein 60 Watt Glühobst also 60 kWh, oder um die 10 €.
Abgesehen davon muss um diese Arbeit wenigstens im Winterhalbjahr weniger geheizt werden.
einstein0


Und ihr habt nur einen Glühstrumpf an?
1000 h LD - bei ca 2.7 h täglichen Betrieb ist das dann 1 Jahr LD?
Die LED hat ein paar Jährchen mehr zu bieten.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8796
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Es gibt sie wieder; die guten alten Glühlampen

Beitragvon wolf_66 » 08.11.2014, 17:48

Einstein der Provokateur kauft Glühbirnen mit 90% Heizleistung und 10%Lichtausbeute in der heutigen Zeit nicht mehr nachvollziehbar! Aber wie leben in einem freien Land wo jeder macht was er will, bloß nicht das was er soll."Man kann den Hahn einsperren,die Sonne geht drotzdem auf"
Der Wolf
wolf_66
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 30.05.2009, 16:53
Wohnort: Mitteldeutschland
PV-Anlage [kWp]: 6,4
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste