Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon Paule011 » 25.10.2018, 16:30

Es ist so ich bin Landwirt und kenne kaum einen Konventionellen Landwirt der wirklich die Grünen wählen würde, die machen uns alle kaputt, deren Wähler sind meisten zumindest z.Zt. aus den Großstädten und haben wenig Ahnung von Landwirtschaft und Umwelt, sie sind immer noch Ideologisch verblendet.Sie haben ja angefangen mit Rapsöl ind den Tank,wer da eingestiegen ist hat sehr viel Geld verloren, dann mit Biogasanlagen, viel machen auch nicht mehr weiter, vorallem die kleine Anlagen.Dann mit dem Tierschutz kegeln sie alle kleinbäuerlichen Bertrieb aus der landwirtschaft.
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 399
Registriert: 13.04.2008, 14:55

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon SmartPanel » 25.10.2018, 17:06

... und das abhängig machen von Saatgut- und Düngemittelkonzernen, mit der Folge der Belastung der Böden und der Insekten ist das was Du befürwortest ?

In der Viehwirtschaft die unsägliche Massenverbreitung von Antibiotika, selbst für Menschen vorbehaltene Reservemittel. Das einschließlich Nitrate wird dann der Allgemeinheit aufgelastet.

Nein, wenn Sackgassen eingeschlagen wurden müssen diese erkannt und der Weg neu eingeschlagen werden. Beispielsweise nachhaltige bzw. regionale bzw. Biolandwirtschaft. Das propagieren richtigerweise die Grünen.
Benutzeravatar
SmartPanel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 804
Registriert: 16.02.2010, 23:06
Wohnort: bei München
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon Eisbaer » 25.10.2018, 17:11

Es ist so ich bin Landwirt und kenne kaum einen Konventionellen Landwirt der wirklich die Grünen wählen würde


Dafür kenne ich umso mehr. :) Ich arbeite in der Landwirtschaftsverwaltung!
Aber teilweise muss ich Dir Recht geben, ein paar Grüne sind immer noch etwas verblendet.
Aber Leute wie z.B. Habeck geniesen in der Bauernschaft einen guten Ruf!
Servus
Toni

L:174 D:31 T:5 Q:4
QoP:2 SoH:2 Sep:1 O:1 N:1 D:1
Großmeisterlusche
Benutzeravatar
Eisbaer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5331
Registriert: 09.11.2005, 17:05
Wohnort: Lkr. Erding
PV-Anlage [kWp]: 535
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon PV-Berlin » 26.10.2018, 14:05

Dank eines Tipps hier ein Link zur Realität der Grünen: https://twitter.com/Klickmichi/status/1055514696877596673

Dazu muss man wissen, das selbst unter den Nazis (ich darf das) die passende Fachrichtung so zusagen explodiert ist, was u.a. in der Berliner S-Bahn mündete und in vielen anderen Projekten, die es möglich gemacht haben, das jeder am öffentlichen Leben teilhaben konnte, was u.a. später eines der elementaren Verfassungsgebote des Grundgesetz wurde.

Das passt aber zu den Grünen! Selbst alle in Gleitzeit logisch Tarifgebunden, fern jeder Ausbeutung (Gastronomie, Pflege Reinigung) scheißen sie auf den 'Pöbel' , der es ja nicht anders verdient hat (H4 gesetzte unter Schröder) .

Wer kein Auto hat, ist selbst schuld an seinem Elend!

'Komisch',, der König von Singapur ist sozialer und grüner als die Grünen ! da ist jede Fahrt mit dem Auto deutlich teurer, als die mit dem ÖPNV und das ist ein richtiger ÖPNV!

Was vollkommen logisch ist, denn Bequemlichkeit und Egoismus müssen kosten! Nur raffen das die Grünen nicht!

quatsch, dei raffen das schon, nur tun sie so, als wären sie die 'Guten' !
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15565
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon PV-Berlin » 26.10.2018, 14:10

Das ändert aber immer noch nix an den Gesetzten der Thermodynamik und des Verhalten von Flüssigkeiten unter der Sättigung mit CO2! Einem Experiment, dessen Ausgang nicht das Ende der Welt bedeutet, sondern den Beginn einer ganz neuen Welt einläuten wird. Der Übergang wird etwas holprig, um es mal so zu formulieren.

Ich würde für die Erforschung keine Cent ausgeben! Totale Verschwendung! Alle Kraft pro EE + Effizientsteigerung beim Energieeinsatz , alles andere ist nur Zeitverschwendung.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15565
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon django65 » 26.10.2018, 20:18

Paule011 hat geschrieben:Sie haben ja angefangen mit Rapsöl ind den Tank,wer da eingestiegen ist hat sehr viel Geld verloren, dann mit Biogasanlagen, viel machen auch nicht mehr weiter, vorallem die kleine Anlagen.Dann mit dem Tierschutz kegeln sie alle kleinbäuerlichen Bertrieb aus der landwirtschaft


Na ja das würde ein dickes Buch. Die Landwirte sind aber darauf abgefahren weil man da ja viel Geld verdienen kann. Das sie wieder brauchen weil sie sich seit Jahrzehnten von den "Beratern2 zur Industriellen Produktion immer größer immer mehr haben verführen lassen während sie gleichzeitig von ihren Verbänden verraten und verkauft wurden. Und die Düngemittel und Chemiekonzerne ihnen das Geld aus den Taschen gezogen haben. Jetzt sind die Böden ausgelaugt und der verlorene Humus läßt sich nicht kaufen/bezahlen.

Mir ist das Klima ja eigentlich egal, wenn da nicht die Auswirkungen währen die vielschneller eintreten als die meisten für möglich halten.

Was ist der Grund für die Trockenheit in Nordeuropa in diesem Jahr?
Es ist der viel zu warme Norden/Nordpol darum dreht der Wind nicht in die andere Richtung was zur Folge hat daß Südeuropa viel Wasser abbekommt das früher zu uns gekommen ist. Grundsätzlich kein Fehler aber leider kommt es immer in solchen Mengen, daß die Schäden gewaltig sind.

Was mir Amngst macht ist der umstand, daß ich vor Jahren ein "Zukunftsszenario" bei anhaltender Erderwärmung mit genau diesen Szenarien gesehen habe.

Das kann nächstes Jahr wieder anders sein, aber die Landwirtschaft wird nächstes Jahr schon mit jeder Menge fehlender Feuchtigkeit an den Start gehen. Und die sinkenden Grundwasserspiegel werden sich über den Winter nicht vollständig regeneriern so daß wir alle hoffen müssen, daß es nächstes Jahr mehr Regen gibt.

Was aber bisher noch keiner erwähnt hat ist die Beeinträchtigung der Wirtschaft durch das Niedrigwasser in unseren Flüssen.
Es können viel weniger Rohstoffe Transportiert werden und auf der Schiene und Straßen ist die Kapazität begrenzt und wesentlich teurer.

Am Mittwoch bekamen die Mieter Heizöl geliefert das ich vor drei Wochen bestellt hatte. In dieser Zeit ist der Heizölpreis um ca. 10% gestiegen und es gibt wohl schon Tankstellen denen zeitweise der sprit ausgeht will zu wenig nachschub kommt sieht man ja auch an den Preisen.

Darum sehe ich es wie PV Berlin, PV und Wind brauchen kein Kühlwasser. Ein E-Auto ist wesentlich effizienter in der Energieausbeute und das beste ist wir ahben in D Wind und Sonne die uns nichts kostet, aber das geht in die Betonköpfe vieler Deutschen nicht hinein.

Die Kosten für den Umstieg sind doch schon längst bezahlt. Durch den PV Boom in D ist die PV so günstig geworden, daß man selbst in den Dritte Wellt Ländern damit eine Verbesserung des Lebensstandards erreichen kann. Was sie daran hindert zu uns zu kommen. Nur wenn es dort so heiß/trocken wird daß nichts mehr wächst dann gehen sie eben da hin wo es noch erträglich ist. Wer keine Flüchtlinge will sillte dafür sorgen, daß sie da wo sie sind ihr Leben bestreiten können.


Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon Paule011 » 26.10.2018, 20:31

Das Wetter diesen Jahres auf den Klimawandel zu schieben finde ich total :juggle: :juggle: :juggle: :juggle:

Alles schon mal da gewesen


Oder waren früher die Windräder in Holland dafür verantwortlich lesen kann ich da nix :idea:
http://www.bad-sachsa-geschichte.de/ind ... &Itemid=67
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 399
Registriert: 13.04.2008, 14:55

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon django65 » 26.10.2018, 20:44

Paule011 hat geschrieben:Das Wetter diesen Jahres auf den Klimawandel zu schieben finde ich total

Alles schon mal da gewesen


Du kannst oder willst es nicht begreifen.


Paule011 hat geschrieben:Oder waren früher die Windräder in Holland dafür verantwortlich lesen kann ich da nix



:roll: :danke: Dieser Setz zeigt deine Einstellung, Eigeninitiativer, Intellekt........ :mrgreen:

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon GAST » 27.10.2018, 05:50

Paule011 hat geschrieben:Das Wetter diesen Jahres auf den Klimawandel zu schieben finde ich total :juggle: :juggle: :juggle: :juggle:

Alles schon mal da gewesen


Oder waren früher die Windräder in Holland dafür verantwortlich lesen kann ich da nix :idea:
http://www.bad-sachsa-geschichte.de/ind ... &Itemid=67


McFly, denk nach!
Wir hatten das letzte mal solche extremwetter in Nordeuropa vor fast 100 Jahren.
Da kannst du gerne wieder copy&paste by Wiki hier einfügen, aber schau dir mal die Flüsse an.
Der Rhein hat im Moment in den meisten Gegenden Pegel erreicht die es in den Aufzeichnungen noch nie gegeben hat.
2003 hatten wir das letzte mal einen ähnlichen Sommer, aber da fing es im Laufe des September an zu regnen, hier hat es diesen Monat in Summe wohl noch keine 20mm Niederschlag gegeben.
Im Bereich Niederrhein zur niederländischen Grenze spricht man schon davon das ein negativer Pegel erreicht werden kann.
Zur Erklärung, der an den messstellen angezeigte Pegel ist der Wasserstand der über der „garantierten“ Flusssohle sein soll.
Der immer weiter fallende Pegel sorgt dafür das immer weiter Grundwasser mitgerissen wird was dann dafür sorgt das es auch für die Trinkwasserversorgung in manchen Regionen immer Problematischer wird.
Man hat wohl in Bereichen der Eifel die Trinkwasserversorgung Über das Leitungsnetz eingestellt um Köln weiterhin versorgen zu können (kam letzte Tage im Radio) in der Eifel auf dem Land haben sie dafür Tankwagen mit Wasser bereit gestellt.

Aber ist ja alles halb so schlimm!, oder etwa doch nicht?
Viele Städte im Ruhrgebiet werden über Talsperren mit Trinkwasser versorgt, klappt dann halt nicht mehr so gut wenn diese leer sind weil der Regen fehlt.
Ich kann ja sagen, mir doch egal, ich habe einen Grundwasserbrunnen, dumm nur wenn der Pegel so weit fällt das ich da kein Wasser mehr raus bekomme.
Aber wenigstens kann ich dann mein Klo noch mit dem gesammelten Regenwasser spülen...ach nee, der Tank ist ja auch leer weil es nicht regnet.
Gut das es noch Bier im Supermarkt gibt ;)

Zum Thema CO2, wir haben ja nur 0,04% in der Atmosphäre...ist ja nicht viel!
Dann frage ich mich warum denn Fahrverbote kommen wo wir doch nur 40mg/NOx an einer Messstelle haben...ist doch noch weniger!
Dann gibt es ja das Problem mit der Erderwärmung, gut manche ignorieren es einfach, dann ist es natürlich kein Problem.
Dumm nur das warme Flüssigkeiten weniger Gase speichern können wie Kälte Gase. Merkt man ganz schnell wenn man die Sprudelflasche mal ein paar Grad erwärmt was dann passiert.
Richtig, es tritt schlagartig eine große Menge Kohlensäure aus...

Das ja immer schon so Wetter gegeben hat kann man ja an den Korallenriffen gut sehen, wie die vor 30-40 Jahren ausgesehen haben und wie sie heute aussehen. Aber im Gegensatz zu anderen Lebewesen wachsen die ja bestimmt in wenigen Tagen wieder nach, oder warum hätte man damals keine absterbendem Korallen?
Achtjährigem richtig, Korallen sind aus „Kalk“ und Säure löst die Verkalkung auf...wie die Essig oder Zitronensäure die Verkalkung im Wasserkocher löst, geht’s mit dem im Wasser gelösten CO2 den Korallen.
Irgendwann ist halt der pH-Wert so niedrig das es die Korallen zerstört, oder anderen Lebewesen schadet...
Gut das wir das Meer nicht zur Ernährung der Welt brauchen, oder wo holen die ärmsten ihren Fisch her?

Ein schlauer mensch sagte mal „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ Der hatte den merkwürdigen Namen Paracelsus.
Nehmen wir mal Quecksilber, da reichen 1-4gramm als tödliche Dosis, ein Kohlekraftwerk stößt hunderte kg im Jahr aus.

Aber alles halb so schlimm....
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6161
Registriert: 05.09.2005, 15:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Der CO2 Irrtum wird uns noch tuer zu stehen kommen

Beitragvon Paule011 » 27.10.2018, 09:28

Und was nun tun :?:
Denk ihr der Mensch oder wir in Deutschland könnten daran was ändern :?:
Jetzt bringe ich mal meine Überzeugung ins Spiel.
GOtt ist es der uns unsere GOttlosigkeit zeigt, warum sollte er uns hier in Europa immer mit Segnungen versehen, auch gutes Wetter gehört dazu, das nächste wird der Wirtschaftliche Untergang sein. Die Autoindustrie wird kollabieren in Augsburg fallen alleine bei Ledvance und Fujitsu über 3000 Arbeitsplätze weg, also Probleme ohne Ende.Vielleicht sollten wir mal GOttes Willen respektieren und unsere Europäische Führung und Bundeskanzlerin sich ebenfalls gegen die Zweistaatenlösung und für Jerusalem als Hauptstadt Israels aussprechen.https://bibeltext.com/zechariah/12-3.htm

die völker werden ratlos sein über der dinge die da kommen werden
https://books.google.de/books?id=dx5mDw ... en&f=false

Es gibt die Ganzheitliche Medizin, es gibt aber auch die Ganzheitliche Politik :idea:
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 399
Registriert: 13.04.2008, 14:55

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste