100% Solarstrom

Alles, was sonst nirgends reinpaßt, aber noch einen Bezug zu PV hat

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 100% Solarstrom

Beitragvon flosky » 27.07.2017, 11:43

geht nur, solang ma alleine ohne frau und/oder kinder lebt!
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1663
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: 100% Solarstrom

Beitragvon alterego » 27.07.2017, 15:54

... oder sich die passende Frau suchen (das mit den Kindern sollte sich dann auch einstellen, wenn die Eltern das vorleben).

OT: PV, Wind, Biomasse und Wasserkraft gehen für mich als (recht kurzfristig erneuerbare) Energie von der Sonne durch. Geothermie und Kernkraft sind auf der Erde die "Energieträger", die nicht ursprünglich von der Sonne kommen.
OT2: rein technisch spricht nichts dagegen wenn ein Versorger das "Kraftwerk" samt Speicher "in den Garten" stellt, dann könnte man ohne eigenes Invest auch 100% PV-Strom haben. Wenn jemand bereit ist das (nebst 100% EEG-Umlage :roll: ) zu zahlen und Versorgungseinschränkungen bei ungeeigneten Wetterlagen in Kauf zu nehmen, findet sich sicher auch ein Investor.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8142
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: 100% Solarstrom

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 11.12.2017, 14:55

flosky hat geschrieben:...und nachts?


Überlandleitung gegen Osten?
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Re: 100% Solarstrom

Beitragvon einstein0 » 11.12.2017, 19:02

Herrvolt hat geschrieben:
Ralf Hofmann hat geschrieben:Alle Anbieter, die 100% echten Ökostrom anbieten haben immer ein Portfolio aus PV- Wind- und Wasserstrom, einige noch Biomasse dabei.

Bei diesen Anbietern ist es sowieso nur Augenwischerei. Der Strom kommt aus dem nächstgelegenen Kraftwerk. Das kann durchaus PV vom Nachbar sein, oder etwas anderes was in der Nähe ist, es ist lediglich abrechnungstechnisch Ökostrom.

+1 -darum bleibe ich bei Blaustrom. Erst recht wenn der Versorger nur noch 4 Rp/kWh zahlt... :oops:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8010
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: 100% Solarstrom

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 25.02.2018, 21:50

:ironie:

Herrvolt hat geschrieben:
RAcer1000 hat geschrieben:Ich dachte am Anfang der will mich verarschen :shock: , aber man(n) lernt doch nie aus
:mrgreen:

Wuste noch gar nicht dass in Europa die Sonne nie untergeht.
Das mag im Sommer noch klappen, da geht am Nordkap die Sonne ja nicht unter, aber wie sieht es im Winter aus. Das ist aber wirklich die Leute auf den Arm genommen.


Doch geht unter, denn deren Server ist Off-Line (2018-02-24 21:48:45 estnischer Zeit)

Tja, selbst schuld, wenn man seine Server mit Solarstom betreibt, dann sind sie eben in der Nacht Off-Line!
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Re: 100% Solarstrom

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 25.02.2018, 22:05

Bastel hat geschrieben:100 % Solar geht, aber das wird teuer und man muss sich im Winter mächtig einschränken. Wenn man es schafft, den Tagesverbrauch im Winter auf 1-2 kWh zu reduzieren, sollte das mit einer halbwegs bezahlbaren Inselanlage möglich sein.

Der Preis pro kWh ist dabei dennoch jenseits von Gut und Böse. Wenn das Ziel Umweltschutz ist, kann man mit der gleichen Investitionssumme auf anderem Wege sehr viel mehr erreichen.

LG
Bastel
Also ich habe mehr oder weniger 2017/2018 mit drei 100Wp Solarmodulen und einer iSTA-Breeze i-700 (24V, PWM Regler) nette TEST Ergebnisse erzielt.

Also ich habe wegen meiner BioFarm 8000Wh/Tag als Grundverbrauch angenommen und hochgerechnet...

4410Ah/24V Akkus mit 4800Wp Solar/MPPT sowie 2x iSTA-Breeze i-700 (habe ich, 1x 24V PWM, 1x 48V MPPT) und einer iSTA-Breeze i-2000 (48V, MPPT) mit sind ausrechend um mich das gesammte Jahr ohne Ausfall zu versorgen!

Zwischen Mai und September habe ich sogar pro Tag eine gewaltige Überproduktion, welche ich entweder mit einem Erdwärmespeicher nutzen will oder einfach größere Maschinen wir Holzspalter, Holzhäksler, Heuballenmaschine, oder traktor laden loswerde...

Installieren werde ich aber 7200Wp solar und eine zweite iSTA-Breeze i-2000...

Das gibt speziell im Winter noch jede menge Dampf!

Und bei 4410Ah/24V (105kWh) brauche ich mir keine Sorgen um die 1500 Zyclen @DOD 80% machen, denn die Batterie wird eher an altersschwäche (~20 Jahre) sterben...
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Off-Topic



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste