Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon Boelckmoeller3 » 26.05.2010, 15:32

"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12983
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon V_Strom111 » 26.05.2010, 15:46

Hallo Klaus,

schön für die Amis. Aber es wird davon gesprochen wie günstig das Auto ist. Ich sehe das etwas anders. Es ist ja nur so billig weil es extrem stark subventioniert wird. Ich kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, ein unsubventioniertes Auto mit stark subventuniertem!
Wenn ich einen realen Vergleich ziehen will dann muss man die Subventionen weglassen und schon ist er mehr als doppelt so teuer wie ein normaler, oder?

Gruß
Alex
Ob Menschen wohl zur Treue taugen? So lang`voll Reiz das Neue ist. Betrachte Deines Hundes Augen, sie sagen Dir was Treue ist!
http://www.solarlog-home.de/sunshine-kaemmer/
Benutzeravatar
V_Strom111
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1811
Registriert: 06.04.2008, 18:58
Wohnort: 66280 nördlich vom Südpol

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon Boelckmoeller3 » 26.05.2010, 16:45

Hallo,

mag schon sein Alex, wieviel kostet denn ein einigermaßen ausgestatteter VW Golf, Opel Astra oder Toyota Auris ? Ich weiß es jetzt gar nicht, denke aber um die 20000€. Aber wenigstens dürfte man nach der Anschaffung eines E-Autos deutlich bei Wartung und Verbrauch sparen. Und wir in Deutschland bekommen ihn eh dann ganz zuletzt, weil Angy keinen müden Euro gibt :D , nur große Sprüche nach dem "Elektrogipfel" klopft. Weit vor uns noch die Niederlande ,Irland, England....
Und die Nachfrage ist bei diesem Preis da, sieht man ja in USA. Wenn auch noch mit Subventionen.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12983
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon Votyakov » 26.05.2010, 17:52

Eigentlich ganz gute Neuigkeiten, ich dachte es dauert wohl so noch bis 2015 bis in Deutschland vernünftige E-Autos kommen. Auch wenn 20k-30k ziemlich stolzer Preis ist, ich denke mal das wird sich sehr schnell rechnen mit den steigenden Benzinpreisen.
Votyakov
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: 10.05.2010, 12:21
Info: Händler

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon RainerN » 26.05.2010, 18:05

Was mich am meisten freut, ist die gigantische Nachfrage!
Da wird hoffentlich so mancher, speziell deutscher, Hersteller ins Grübeln kommen...
Die sind ja wohl immer noch überzeugt davon, dass es keinen Markt für E-Autos gibt. :juggle:
30.000 € würde ich bei diesen technischen Daten gerne anlegen, um nur noch (bis auf wenige Ausnahmen für LPG-Nachschub) zum Lottospielen an die Tanke zu fahren! :lol:
Ost-West, 25°, 66x Kyocera 210W + 3x SB4000TL
http://www.atomausstieg-selber-machen.de/
E-Auto: Zoe, betankt mit EWS Schönau & PV-Strom :-)
Benutzeravatar
RainerN
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 431
Registriert: 02.11.2007, 16:31
Wohnort: Nordhessen
PV-Anlage [kWp]: 13,86
Info: Betreiber

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon V_Strom111 » 26.05.2010, 19:57

Hi,

klar würde sich wahrscheinlich der Mehrpreis in der Anschaffung schnell rechnen. Wenn man mal die Kosten für neue Akkus nicht so sehr berücksichtigt, man weis halt nicht wie lange sie bei der unterschiedlichen Beanspruchung halten werden. Aber die größte Hürde bei uns wird wohl die liebe Angy sein. Oder ist hier wirklich jemand so naiv zu glauben man dürfte den Strom tanken zum normalen KWh Preis? Da kommt dann sicher ne Öko Steuer, oder "Lastenverteilungssteuer", irgendeinen Namen werden Sie bestimmt erfinden drauf. Wie siehts denn eigentlich im Winter mit so einem E-Auto aus? Wenn es kalt ist werden die Akku wohl schnell leer werden, oder? Ist da eine Standheizung drinnen oder kriegt man einen kalten Ar...? Ich meine eigentlich muss ja sowas drin sein, alleine schon wegen der Beschlagenen Scheiben, aber die nuggelt dann ja auch noch zusätzlich an den Akkus.
Ich bin kein Zweifler, ich hab nur Fragen!

Gruß
Alex
Ob Menschen wohl zur Treue taugen? So lang`voll Reiz das Neue ist. Betrachte Deines Hundes Augen, sie sagen Dir was Treue ist!
http://www.solarlog-home.de/sunshine-kaemmer/
Benutzeravatar
V_Strom111
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1811
Registriert: 06.04.2008, 18:58
Wohnort: 66280 nördlich vom Südpol

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon Boelckmoeller3 » 26.05.2010, 20:13

Hallo,

im Winter gehts mit Lion-Akkus gar nicht viel schlechter als im Sommer, da gibt es aber auch wieder verschiedene Systeme, am besten sind wohl noch Zellen mit Nano-Strukturen zum Beispiel Altairnano oder A123. Nissan hat was Anderes, keine Ahnung wie gut oder schlecht es ist, aber 10 Jahre Mindesthaltbarkeit und geringe Reichweitenreduktion im Winter sind schon gefordert.
Wenn man Elektroautos heizt muss man sich was einfallen lassen, die Abwärme von Steuergerät und Motor sind nicht ausreichend, es wird eben kaum was beim Antrieb verschwendet bei Wirkungsgraden um die 90%. Also muss es aus dem Akku kommen, da gibt es jedoch auch wieder die Möglichkeit die Klimaanlage umzuschalten als Wärmepumpe sozusagen wie bei den Häusern und damit etwa zwei Drittel Strom für die Beheizung zu sparen und natürlich an der Steckdose schon vor der Fahrt das Auto aufzuheizen. Also Standheizung serienmäßig.
Nichtwahr, Alex, ? der Poppes sollte immer schön warm sein ! :D

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12983
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon V_Strom111 » 26.05.2010, 20:26

Boelckmoeller3 hat geschrieben:Nichtwahr, Alex, ? der Poppes sollte immer schön warm sein ! :D

Viele Grüße:

Klaus



eben!!!! :mrgreen:

Gruß
Alex
Ob Menschen wohl zur Treue taugen? So lang`voll Reiz das Neue ist. Betrachte Deines Hundes Augen, sie sagen Dir was Treue ist!
http://www.solarlog-home.de/sunshine-kaemmer/
Benutzeravatar
V_Strom111
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1811
Registriert: 06.04.2008, 18:58
Wohnort: 66280 nördlich vom Südpol

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon phoenixx2007 » 26.05.2010, 21:04

...............na endlich bringt ein Hersteller etwas Leben in die Bude!
160km Reichweite sind zwar nicht viel, nur ist bei den meisten mehr Reichweite im Alltag den nötig, ich Sage mal eindeutig nein!
Die Tankstelle ist ja zu Hause, Abends!
150km und ein normales Auto als E.-Mobil zuhaben für nen guten Preis für gut 20000.-€uros wär auch heute schon locker möglich! Mit 30000.- würden man wohl sogar ein zu gutes Geschäft mit E-Cars erreichen.
Nur, man muß auch sagen das es den Betreffenden Partnern in Politik und Wirtschaft nich wirklich wichtig ist, man Redet viel was man alles macht und noch gemacht werden muß bis das Perfekte E-Auto auf die Straße gebracht werden kann. Man will es eben in wirklichkeit noch gar nicht, und darum labbert man überall dummes Zeug wie schwierig da alles ist! Man müße sogar noch viel besser Batterien erfinden bis es Sinn mache :roll:
Man hat in dem vergangenen Jahrzent mit viel Geist und Geld wahre Panzer für das gute Europäische Straßennetz entwickelt, und da muß erst mal wieder gut "Kohle" herein kommen aus dieser Erfinderischen anstrengung!
Gut läßt sich auf der Straße erkennen was für "Müll" die meisten entscheider in der Wirtschaft im Kopf haben.
Obwohl vieleicht hatten die tasächlich Hellseherische Fähigkeiten wenn man in den beiden letzten Jahren die Zahl-Größe und Tiefe von Schlaglöchern auf unseren Straßen sehen kann!?
Wenn man seine Tanke zu Hause hat, reichen mir zum Anfang auch 150-200km, vieleicht begreift man das auch mal in unserer Autobranche!?

Man kann nur echt hoffen das Japan und China bei E-Autos Dampf machen und bald welche zum Normal-Preis anbieten!
Und ich bin sicher, dann kann's plötzlich jeder!

Viele Menschen Denken zu viel darüber nach, warum etwas nicht geht, als sich gedanken zumachen wie man was machen könnte damit was geht :!:

Dann sagt man: Man sei ja mit gan vorne mit dabei aber man ist eben noch nicht soweit weil es keine Batterien für 700km Reichweite gibt!????????????

Phoenixx :D
Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
-eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5552
Registriert: 21.07.2007, 12:47
Wohnort: 8....
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Kampfpreis für E-Auto Nissan Leaf schockt die Branche

Beitragvon orosee » 27.05.2010, 02:59

V_Strom111 hat geschrieben:Hallo Klaus,

schön für die Amis. Aber es wird davon gesprochen wie günstig das Auto ist. Ich sehe das etwas anders. Es ist ja nur so billig weil es extrem stark subventioniert wird. Ich kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, ein unsubventioniertes Auto mit stark subventuniertem!
Wenn ich einen realen Vergleich ziehen will dann muss man die Subventionen weglassen und schon ist er mehr als doppelt so teuer wie ein normaler, oder?

Gruß
Alex


Hallo Alex! Bei Deiner Bemerkung musste ich aber schon ein wenig so :shock: und so :roll: und so :D machen... ich meine, weil wir hier ja viel mit PV zu tun haben...

Gruss,

Olli
Benutzeravatar
orosee
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 370
Registriert: 29.06.2009, 09:29
Wohnort: Seoul, Korea
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Nissan



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste