Solar Tracker bauen,ohne Elektronik

Solaranlagen die dem Sonnenstand vertikal und/oder horizontal nachgeführt werden.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solar Tracker bauen,ohne Elektronik

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 28.11.2017, 20:22

e-zepp hat geschrieben:Servus, wenn ich mir den Sonnenstand zu Wintersonnwend in Estland anschaue (der blaue Bogen g.u. :mrgreen: )
sind Deine 200%(?) PV-Mehrertrag aber wenn überhaupt 200% von fast nix!

100% richtig!
Hier sind meine Messungen:
Energy Harvesting
basierend auf

1) drei 100Wp Solarmodule in Reihe (= 54Vmpp/66V0) mit einem kaputten Victron MPPT 75/15 welcher nicht einsehen will, das ich 300Wp habe und die maximale Leistung auf 200W (normalerweise 12V System) begrenzt. PreVent hat mir noch immer nicht einen Austausch Laderegler zugesendet. Sind ja mittlerweile schon 4 Wochen her.

2) einer iSTA-Breeze i-700 24V (MPP 26,2V) und 700W original PWM Laderegler welcher zur Zeit kaputt ist weshalb ich die i-700 ueber einen 3-Phasen Gleichrichter angehaengt habe. Wie dem auch sei, iSTA-Breeze hat mir einen 1000W Ersatz unendgeldkich zugesand, welchen ich allerdings erst morgen von der Packstation in Rakvere abholen kann...

Achja, die i-700 befindet sich lediglich auf einen 4m hohen Masten, welchen ich naechste Jahr auf 6-7m erhoehen werde.

Fuer das, das "iSTA-Breeze" in Deutschland verrufen ist, weil sie angeblich keine Leistung liefert, kann ich nur das Gegenteil sagen. Sie lauft konstant und zuverlaessig. Ich denke, die "auf eBay negativ bewertenden Kaeufer" haben sich nicht vorher ueber Ihre Windverhaeltnisse schlau gemacht.

Ich bin einfach von den Windverhaeltnissen in 77694 Kehl (Baden-Wuertemberg) ausgegangen und als ich 2014/2015 in Estland auf unserem Grund war, war fuer mich klar, ich will ne iSTA-Breeze ausprobieren! Hatte gerade mal gebraucht 216€ als Auktion gekostet. plus 116€ fuer den PWM Laderegler und 220€ fuer den Mast, plus 1,2m³ Beton und vier M16 Bolzen plus Muttern und Beilegscheiben sowie 25m H07RN-F 3x2,5mm² und ein Bremsschalter fuer 35€...
e-zepp hat geschrieben:Eine extrem steile Neigung von 60-80° bringt viel (von wenig), aber eine Nachführung für grade mal 60° Azimuth
Sonnenbewegung nix (von wenig) Ist bei mir mit leichter N/S-Tallage ähnlich :)
Vorteile der Nachführung bei einer Insel gibt es wenn dann im Herbst und Frühjahr, aber auch da ist man mit
etwas Überbelegung an PV besser bedient.
In Eurem Fall würde ich auf ein ordentliches Windrad für die dunkle Jahreszeit setzen und die Module nur fix steil stellen.
lg,
e-zepp


Eins ist sicher, von Oktober bis Maerz wird die Windkraft GROSSGESCHRIEBEN.

Ich habe noch eine zweite iSTA-Breeze i-700 rumliegen, allerdings mit nicht mit 24V sondern 48V welche ich mit einem windMax1000 MPPT Laderegler im April/Mai naechsten Jahre in Betrieb setzen will. DIe steht dann in nur 20m Abstand von der Ersten und es lassen sich dann hervorragend vergleich anstellen.

Des weiteren sind zwei weitere iSTA-Breeze i-2000 met jeweils einem windMAX2000 MPPT Laderegler fuer naechste Jahr geplant.
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Nachgeführte Systeme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste